Importieren von Fotos und Videos in Movie Maker

Mit Movie Maker können Sie auf Ihrem PC Fotos und Videos von vielen unterschiedlichen Kameras und Geräten importieren. Fotos und Videos werden beim Importieren von der Kamera bzw. dem Gerät auf den PC kopiert. Anschließend können Sie sie in Ihren Filmen in Movie Maker verwenden und in Fotogalerie anzeigen.

Im Folgenden finden Sie einige Geräte, von denen Sie Fotos oder Videos importieren können:

  • Eine Digitalkamera oder ein Smartphone, die/das über ein USB-Kabel an Ihren PC angeschlossen ist

  • Eine SD-, miniSD- oder CompactFlash-Speicherkarte in einem Kartenleser

  • Eine Daten-CD oder -DVD

  • Eine Videokamera, die auf eine interne Festplatte oder Flashspeicherkarte aufzeichnet

  • Ein Videoband, das sich in einer DV- oder HDV-Kamera befindet

Wenn Ihr PC über eine integrierte Webcam verfügt oder eine Webcam mithilfe eines USB-Kabel angeschlossen ist, können Sie mit der Webcam ein Live-Video aufzeichnen und dieses in Movie Maker hinzufügen.

Alle anzeigen

So importieren Sie Fotos und Videos von einer Digitalkamera, Festplatte, Videokamera mit Flashspeicher, einer CompactFlash- oder anderen Speicherkarte in einem Kartenleser oder einer Daten-CD bzw. -DVD

  1. Öffnen Sie Movie Maker.

  2. Führen Sie abhängig vom jeweiligen Gerätetyp einen der folgenden Schritte aus:

    • Schließen Sie Ihre Digitalkamera oder Ihr Smartphone mit einem USB-Kabel an Ihren PC an. Schalten Sie das Gerät anschließend ein.

    • Schließen Sie eine Videokamera, die auf eine interne Festplatte oder Flashspeicherkarte aufzeichnet, per USB an den PC an.

    • Legen Sie die Speicherkarte in den Kartenleser ein (sofern vorhanden).

    • Legen Sie die Daten-CD oder -DVD in das Laufwerk des PCs ein.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Movie Maker und dann auf Von Gerät importieren.

  4. Wenn die Meldung Fotos und Videos werden in Fotogalerie importiert angezeigt wird, klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie im Fenster Fotos und Videos importieren auf das Gerät, von dem Sie Fotos und Videos importieren möchten, und klicken Sie dann auf Importieren.

  6. (Optional) Klicken Sie auf Weitere Optionen, nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor und klicken Sie anschließend auf OK. Optionen umfassen beispielsweise den Ort und das Format, das Sie für Ordner- und Dateinamen verwenden möchten.

    Wenn Ihre Kamera ermitteln kann, ob Fotos im Hoch- oder Querformat aufgenommen werden, können JPEG-Fotos beim Import durch den PC automatisch richtig ausgerichtet werden. Wenn Sie die automatische Drehung ausschalten möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Fotos beim Importieren drehen.

  7. Führen Sie auf der Seite Es wurden neue Fotos und Videos gefunden einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn Sie die zu importierenden Fotos und Videos überprüfen, verwalten und auswählen möchten, klicken Sie auf Zu importierende Elemente ansehen, verwalten und gruppieren, anschließend auf Weiter und fahren dann mit Schritt 8 fort.

    • Wenn Sie alle Fotos und Videos auf einmal importieren möchten, klicken Sie auf Alle neuen Elemente jetzt importieren, geben einen Namen für alle Fotos und Videos ein und klicken anschließend auf Importieren.

      Es werden alle Fotos und Videos importiert. Fahren Sie mit Schritt 9 fort.

  8. Führen Sie auf der Seite Zu importierende Gruppen auswählen einen der folgenden Schritte aus und klicken Sie anschließend auf Importieren:

    • Die Fotos und Videos werden nach dem Aufnahmedatum gruppiert. Bewegen Sie den Schieberegler Gruppen anpassen, um das Zeitintervall für die Gruppierung der Fotos und Videos zu ändern.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der jeweiligen Gruppe, um eine Gruppe von Fotos und Videos zu importieren. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen für Gruppen von Fotos und Videos, die Sie nicht importieren möchten.

    • Klicken Sie neben der Gruppe auf Alle Elemente anzeigen, um alle Fotos und Videos in einer Gruppe anzuzeigen.

    • Klicken Sie für jede Gruppe von Fotos und Videos, die Sie importieren möchten, auf Geben Sie einen Namen ein und geben Sie einen Namen für die Gruppe ein.

    • Klicken Sie auf Markierung hinzufügen und geben Sie dann eine neue Markierungsbezeichnung für diese Gruppe von Fotos und Videos ein oder klicken Sie auf eine vorhandene Markierung. Wenn Sie mehrere Markierungen eingeben möchten, verwenden Sie zwischen den jeweiligen Markierungen ein Semikolon, um diese voneinander zu trennen.

  9. Aktivieren Sie in Fotogalerie jeweils das Kontrollkästchen in der linken oberen Ecke jedes Fotos oder Videos, das Sie in Ihrem Film verwenden möchten.

  10. Klicken Sie auf der Registerkarte Erstellen in der Gruppe Freigeben auf Film.

    Die ausgewählten Fotos und Videos werden dem Storyboard in Movie Maker hinzugefügt.

Hinweise

  • Bevor Sie Ihre Fotos oder Videos von Ihrem Smartphone, der Kamera oder der Speicherkarte entfernen, können Sie diese zur Sicherung auf beschreibbare DVDs oder CDs, eine externe Festplatte oder einen Internetspeicherdienst kopieren.

  • Durch DRM (Digital Rights Management) geschützte Video- und Musikdateien können in Movie Maker nicht verwendet werden.

So importieren Sie ein Video von einem Videoband in einer DV-Kamera

  1. Öffnen Sie Movie Maker.

  2. Schließen Sie die DV-Kamera mit einem IEEE 1394-Kabel an den PC an und schalten Sie die Kamera anschließend in den Wiedergabe- bzw. VCR-Modus.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Movie Maker und dann auf Von Gerät importieren.

  4. Wenn die Meldung Fotos und Videos werden in Fotogalerie importiert angezeigt wird, klicken Sie auf OK.

  5. Wählen Sie im Fenster Fotos und Videos importieren die DV-Kamera aus und klicken Sie anschließend auf Importieren.

  6. (Optional) Klicken Sie auf der Seite Video importieren auf Weitere Optionen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus und klicken Sie anschließend auf OK:

    • Wählen Sie die gewünschten Optionen aus, beispielsweise den Ort und das Format, das Sie für Ordner- und Dateinamen verwenden möchten.

    • Wenn das Videoband mehrere verschiedene Szenen enthält, kann jede Szene jeweils als eine einzelne Datei importiert werden. Aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen Videos als mehrere Dateien importieren (für HD-Video nicht verfügbar). Wenn zwischen dem Ende einer Szene und dem Beginn der folgenden weniger als 30 Sekunden liegen, werden sie in einer einzelnen Datei importiert.

  7. Geben Sie auf der Seite Video importieren einen Namen für das zu importierende Video ein, führen Sie einen der folgenden Schritte aus und klicken Sie anschließend auf Weiter:

    • Klicken Sie auf Gesamtes Video importieren, um das gesamte Video des Videobands zu importieren. Fahren Sie nach dem Import des Videos mit Schritt 10 fort.

      Das Videoband wird in den PC importiert und automatisch zurückgespult.

    • Klicken Sie auf Teile des Videos auswählen, die importiert werden sollen und fahren Sie anschließend mit Schritt 8 fort.

    • Klicken Sie auf Gesamtes Video auf DVD brennen und geben Sie ein DVD-Titelmenü ein.

      Das Video wird in den PC importiert und auf eine DVD gebrannt. Klicken Sie nach dem Brennen auf der Seite Die DVD ist fertig auf Schließen.

      Wenn Sie das Video mit dieser Option direkt auf eine DVD brennen möchten, muss auf dem PC Windows DVD Maker installiert sein. Außerdem muss ein DVD-Brenner installiert und eine leere beschreibbare DVD eingelegt sein.

      Unter Windows Vista ist Windows DVD Maker in den Editionen Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate enthalten.

      Unter Windows 7 ist Windows DVD Maker in den Editionen Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Enterprise und Windows 7 Ultimate enthalten.

      Windows DVD Maker ist in Windows 8.1 nicht enthalten. Wenn Sie unter Windows 8.1 eine DVD brennen möchten, die auf DVD-Playern abgespielt werden kann, müssen Sie DVD-Brennsoftware eines Drittanbieters verwenden.

  8. Suchen Sie im Fenster Video importieren mithilfe Ihrer Kamera nach dem Teil des Videos, den Sie zuerst importieren möchten, und klicken Sie dann auf Importieren.

    Wenn Sie den Import des Videos nach einer bestimmten Zeit beenden möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Importieren beenden nach (Min): und wählen Sie dann einen Zeitraum aus.

  9. Klicken Sie zum Beenden des Imports auf Beenden und führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:

    • Rufen Sie mit Ihrer Kamera einen anderen Teil des Videos auf und importieren Sie diesen dann in gleicher Weise. Klicken Sie auf Fertig stellen, sobald alle gewünschten Inhalte des Videobands importiert wurden.

    • Wenn Sie alle gewünschten Videoinhalte importiert haben, klicken Sie auf Fertig stellen. Das Video wird als DV‑AVI-Datei importiert und gespeichert.

  10. Aktivieren Sie in Fotogalerie das Kontrollkästchen in der linken oberen Ecke des Videos, das Sie in Ihrem Film verwenden möchten.

  11. Klicken Sie auf der Registerkarte Erstellen in der Gruppe Freigeben auf Film.

    Die ausgewählten Fotos und Videos werden dem Storyboard in Movie Maker hinzugefügt.

Hinweis:

  • Bei Videoinhalten von einer HDV-Kamera können Sie lediglich das gesamte Videoband importieren.

Benötigen Sie weitere Hilfe?