Öffnen oder Speichern einer Anlage in Windows Mail

Mit Windows Mail können Sie Dokumente, Bilder und andere Dateien als Anlagen von E‑Mail-Nachrichten senden. Nachrichten mit Anlagen werden durch ein Büroklammersymbol in der Spalte Anlage der Nachrichtenliste gekennzeichnet. Sie können Anlagen direkt von Windows Mail aus öffnen. Sie können sie jedoch auch in einem Ordner auf dem Computer speichern, so dass Sie später schnell darauf zugreifen können, ohne nach der Nachricht suchen zu müssen, an die die Anlage angefügt war.

Alle anzeigen

So öffnen Sie eine Anlage direkt aus einer Nachricht

  1. Öffnen Sie Windows Mail, indem Sie auf die Schaltfläche Start Schaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows Mail klicken.

  2. Öffnen Sie eine Nachricht, die eine Anlage enthält, indem Sie in der Nachrichtenliste darauf doppelklicken.

  3. Doppelklicken Sie am oberen Rand des Nachrichtenfensters in der Kopfzeile der Nachricht auf das Symbol der Dateianlage.

    Symbol für eine Dateianlage
    Symbol für eine Dateianlage

So speichern Sie Anlagen in einem Ordner auf dem Computer

  1. Öffnen Sie Windows Mail, indem Sie auf die Schaltfläche Start Schaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows Mail klicken.

  2. Öffnen Sie eine Nachricht, die eine Anlage enthält, indem Sie in der Nachrichtenliste darauf doppelklicken.

  3. Klicken Sie im Nachrichtenfenster auf das Menü Datei, und klicken Sie dann auf Anlagen speichern.

  4. Wählen Sie den Ordner aus, in dem Sie die Anlagen speichern möchten.

    Standardmäßig werden Anlagen von Windows Mail im Ordner Dokumente gespeichert. Klicken Sie auf Durchsuchen, und wählen Sie einen Ordner aus, wenn Sie die Anlagen in einem anderen Ordner speichern möchten.

  5. Wählen Sie die Anlagen aus, die Sie speichern möchten, und klicken Sie dann auf Speichern.

Achtung

  • Obwohl Dateitypen, die bekanntermaßen gefährlich sein können, von Windows Mail blockiert werden, sollten Sie beim Öffnen von Anlagen trotzdem vorsichtig sein. Informationen zum sicheren Umgang mit Anlagen finden Sie unter Vermeiden von E‑Mail-Viren.