Was ist die Aero-Desktopdarstellung?

Die Aero-Desktopdarstellung umfasst ein transparentes glasähnliches Design mit raffinierten Fensteranimationen und neuen Fensterfarben.

Desktop
Die Aero-Desktopdarstellung bietet glasähnliche Fenster, die eine offene Darstellung ermöglichen.

Ihr charakteristischer visueller Stil kombiniert leichte, transparente Fenster mit leistungsfähigen grafischen Weiterentwicklungen. Damit können Sie ansprechende visuelle Effekte genießen und gleichzeitig vom besseren Zugriff auf Ihre Programme profitieren.

Glaseffekte

Transparentes Fenster
Durch transparente, glasähnliche Fenster entsteht ein Raumgefühl auf dem Desktop.

Eines der auffälligeren visuellen Features sind die glasähnlichen Fensterrahmen, die es Ihnen ermöglichen, sich auf die Inhalte der geöffneten Fenster zu konzentrieren. Das Fensterverhalten wurde ebenfalls überarbeitet, sodass das Minimieren, Maximieren und Neupositionieren von Fenstern nun mit raffinierten Animationen einhergeht und die Vorgänge auf diese Weise fließender und leichter erscheinen.

Fensterrahmenfarben
Färben Sie die Fenster mit einer der bereitgestellten Farben ein, oder mischen Sie eine eigene, benutzerdefinierte Farbe.

Durch Einfärben der transparenten Fenster können Sie Farbe und Aussehen von Fenstern, des Startmenüs und der Taskleiste sogar ganz genau einstellen. Wählen Sie eine der bereitgestellten Farben aus, oder erstellen Sie mit dem Farbmixer eine eigene, benutzerdefinierte Farbe.

Wechseln zwischen Programmen

Miniaturbildansicht auf der Taskleiste
Wenn Sie auf die Taskleistenschaltfläche eines Fensters zeigen, wird eine Vorschau des Fensters angezeigt.

Die Aero-Desktopdarstellung umfasst zudem eine Taskleistenvorschau für die geöffneten Fenster. Wenn Sie auf eine Schaltfläche der Taskleiste zeigen, wird in einer Miniaturansicht eine Vorschau des Fensters angezeigt, unabhängig davon, ob es sich um ein Dokument, ein Foto oder ein laufendes Video handelt.

Alt+Tab zum Programmwechsel
Fensterwechsel mit ALT+TAB

Wenn Sie mithilfe der Tastenkombination ALT+TAB zwischen Fenstern wechseln, wird eine Livevorschau der Fenster aller offenen Programme angezeigt.

Wie bekomme ich die Aero-Desktopdarstellung?

Aero ist in folgenden Editionen von Windows 7 enthalten:

  • Windows 7 Enterprise

  • Windows 7 Home Premium

  • Windows 7 Professional

  • Windows 7 Ultimate

In Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter ist Aero nicht enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag System, um festzustellen, welche Edition von Windows 7 auf Ihrem Computer installiert ist.

Öffnen Sie "System", indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, mit der rechten Maustaste auf Computer klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

Die installierte Edition von Windows 7 wird unter Windows-Edition im oberen Bereich des Fensters angezeigt.

Zum Anzeigen von Aero-Grafiken ist zudem die Verwendung eines Windows-Designs erforderlich. Wenn Sie ein Design für erleichterte Bedienung verwenden, werden einige Elemente, z. B. die Transparenz und die Miniaturansichtenvorschau, nicht angezeigt. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag Personalisierung, um das verwendete Design anzuzeigen.

Öffnen Sie die Designeinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung klicken und anschließend auf Design klicken.

Daraufhin wird das momentan verwendete Design hervorgehoben.

Alle anzeigen

Aero-Hardwareanforderungen

Die Hardware und die Grafikkarte Ihres Computers müssen bestimmte Hardwareanforderungen erfüllen, damit Sie Aero-Grafiken anzeigen können. Überprüfen Sie, ob Ihr Computer die Mindesthardwareanforderungen zum Ausführen von Aero erfüllt:

  • 1-GHz-Prozessor mit 32 Bit (x86) oder 64 Bit (x64)

  • 1 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher (Random Access Memory, RAM)

  • 128-MB-Grafikkarte

Für Aero ist außerdem ein Grafikprozessor der DirectX 9-Klasse erforderlich, der einen WDDM-Treiber (Windows Display Driver Model) unterstützt und mit der Hardware Unterstützung für Pixel Shader 2.0 sowie für 32 Bits pro Pixel bietet.

Optimale Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie sich an die folgenden Empfehlungen für den Grafikprozessor halten:

  • 64-MB-Grafikspeicher zur Unterstützung eines einzelnen Monitors mit einer Auflösung von weniger als 1.310.720 Pixeln (z. B. ein 17-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von 1280 × 1024)

  • 128-MB-Grafikspeicher zur Unterstützung eines einzelnen Monitors mit einer Auflösung von 1.310.720 bis 2.304.000 Pixeln (z. B. ein 21,1-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von maximal 1600 × 1200)

  • 256-MB-Grafikspeicher zur Unterstützung eines einzelnen Monitors mit einer Auflösung von mehr als 2.304.000 Pixeln (z. B. ein 30-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von maximal 2560 × 1600)

Wie erhalte ich Aero, wenn ich Windows Server 2008 R2 verwende?

Wenn Sie Aero in Windows Server 2008 R2 aktivieren möchten, installieren Sie Desktopdarstellung, aktivieren Sie den Dienst Designs, und wählen Sie ein Aero-Design aus.

Hinweis

So installieren Sie "Desktopdarstellung" in Windows Server 2008 R2

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Systemsteuerung, und klicken Sie anschließend unter Programme auf Windows-Features aktivieren oder deaktivieren.‌ Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Klicken Sie im Bereich Featureübersicht auf Features hinzufügen.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Desktopdarstellung. Wenn Sie zur Installation zusätzlicher Features aufgefordert werden, klicken Sie auf Erforderliche Features hinzufügen und anschließend auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf Installieren. Sie werden eventuell aufgefordert, den Computer neu zu starten.

So aktivieren Sie den Dienst "Designs" in Windows Server 2008 R2

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie auf Dienste. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Doppelklicken Sie auf Designs.

  3. Wählen Sie in der Liste StarttypAutomatisch aus, und klicken Sie dann auf Anwenden.

  4. Klicken Sie unter Dienststatus auf Starten und dann auf OK.

So wählen Sie ein Aero-Design aus

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich des Desktops, und klicken Sie dann auf Anpassen.

  2. Klicken Sie auf Designs.

  3. Klicken Sie unter Aero-Designs auf das gewünschte Design.