Beschleunigen Sie Ihren PC

Sind Sie sicher, dass Sie die optimale Leistung aus Ihrem PC herausholen? Wenn Sie Windows Vista oder Windows 7 verwenden, können Sie Ihrem PC mit diesen Tipps auf die Sprünge helfen.

Begrenzen der beim Start ausgeführten Programme

Viele Programme werden beim Start Ihres PCs automatisch geladen. Das kann die Leistung wesentlich beeinträchtigen. Erfahren Sie, wie Sie eine ausführliche Ansicht der ausgeführten Programme anzeigen, um diese zu verwalten:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartAbbildung der Schaltfläche „Start“, geben Sie in das Suchfeld Systemkonfiguration ein und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf Systemkonfiguration.
    Das Dialogfeld "Systemkonfiguration"
    Das Dialogfeld "Systemkonfiguration"
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Systemstart. Die für das Ausführen beim Systemstart festgelegten Programme sind mit einem Häkchen markiert. Sie können die Kontrollkästchen für unwichtige Programme deaktivieren. Achten Sie jedoch darauf, nur Programme zu deaktivieren, die Ihnen vertraut sind. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht, wenn Sie Zweifel haben.

Löschen, löschen, löschen

Ein sauberer Computer ist ein schneller Computer. Deshalb ist die beste Option, alle Programme zu deinstallieren, die Sie nicht verwenden. Löschen Sie Testversionen, Versionen mit limitierter Auflage und andere Software, die Sie niemals verwenden werden. Auch die Antivirussoftware? Nein, natürlich nicht. Ein Sicherheitsprogramm ist immer sinnvoll, stellen Sie jedoch sicher, dass Sie nur ein einziges, aktuelles Programm verwenden. So deinstallieren Sie Software:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartAbbildung der Schaltfläche „Start“ und dann auf Systemsteuerung.
  • Klicken Sie unter Programme auf Programm deinstallieren. (Wenn diese Seite nicht angezeigt wird, ändern Sie die Option Anzeige in der oberen rechten Ecke in Kategorie.)

    Deinstallieren eines Programms über die Systemsteuerung
    Deinstallieren eines Programms über die Systemsteuerung
  • Klicken Sie auf das zu löschende Programm und klicken Sie dann auf Deinstallieren.

Weniger Programme gleichzeitig ausführen

Wenn Ihr PC beim Arbeiten sehr langsam ist, überprüfen Sie, wie viele Programme ausgeführt werden. Alle Programme verbrauchen Systemarbeitsspeicher. Dies kann die Leistung stark beeinträchtigen. In manchen Fällen können mehrere Instanzen eines Programms (z. B. mehrere geöffnete E-Mail-Nachrichten) oder mehrere Versionen eines Programmtyps (mehr als ein Antivirusprogramm) Arbeitsspeicher aufbrauchen. Beantworten und schließen Sie Nachrichten direkt und lassen Sie nur Programme geöffnet, die Sie für Ihre momentane Arbeit benötigen – und schon werden Sie eine Steigerung der Geschwindigkeit feststellen.

Nutzen Sie ReadyBoost

Es ist sinnvoll, nicht verwendete Programme zu schließen. Auch wenn Sie diese Programme im Moment nicht verwenden, werden Sie sie jedoch möglicherweise in 10 Minuten benötigen. Die Lösung ist ReadyBoost, ein nützliches Feature, das zusätzlichen Speicherplatz auf einer Flashkarte oder einem USB-Speichergerät verwendet, um den PC zu beschleunigen. Schließen Sie ein kompatibles Speichergerät an und klicken Sie auf System beschleunigen, wenn das Dialogfeld „Automatische Wiedergabe“ angezeigt wird.

Problembehandlung

Führen Sie einen Virusscan durch, wenn Ihr PC plötzlich langsamer wird. Sind Einträge im Gesundheitsbericht vorhanden? Versuchen Sie eine Problembehandlung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartAbbildung der Schaltfläche „Start“ und dann auf Systemsteuerung.
  • Geben Sie in das Suchfeld Problembehandlung ein und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf Problembehandlung.

  • Klicken Sie unter System und Sicherheit auf Nach Leistungsproblemen suchen.

    Problembehandlung in Windows 7
    Problembehandlung in Windows 7
  • Führen Sie die Leistungsproblembehandlung aus, indem Sie in der unteren rechten Ecke auf Weiter klicken.

Bereinigen der Festplatte

Je öfter Sie Ihren PC verwenden, desto mehr Programme verwenden Sie und desto mehr Dienste werden ausgeführt. Durch das Schließen eines Programms wird nicht immer auch der Dienst geschlossen. Daher können viele Probleme durch einen Neustart behoben werden, bei dem der Arbeitsspeicher gelöscht wird.

Sie sollten es sich auch zur Gewohnheit machen, Ihre Festplatte zu bereinigen, um temporäre Dateien zu entfernen, den Papierkorb zu leeren und Systemdateien zu löschen, die Sie nie wieder benötigen:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartAbbildung der Schaltfläche „Start“, geben Sie in das Suchfeld Datenträgerbereinigung ein und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf Datenträgerbereinigung.
  • Nachdem das Dienstprogramm ausgeführt wurde, wird angezeigt, wie viel Festplattenspeicher Sie freigeben können.

  • Klicken Sie auf OK und dann auf Dateien löschen.

    Löschen von Dateien mit der Datenträgerbereinigung
    Löschen von Dateien mit der Datenträgerbereinigung

Überprüfen der Hardware

Ist Ihr PC immer noch langsam? Rufen Sie den Windows-Leistungsindex auf, eine Methode zur Beurteilung des PCs anhand von fünf grundlegenden Komponenten. Wenn Sie veraltete Hardware verwenden, sollten Sie möglicherweise den Kauf eines neuen PCs oder einige Hardwareupgrades erwägen. So zeigen Sie den Windows-Leistungsindex an:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartAbbildung der Schaltfläche „Start“, geben Sie Leistungsinformationen und -tools in das Suchfeld ein und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Leistungsinformationen und -tools.
  • Klicken Sie in der unteren rechten Ecke des Fensters auf Bewertung erneut ausführen.

  • Überprüfen Sie die Gesamtbewertung. Wenn die Bewertung unter 3 liegt, erwägen Sie den Kauf eines neuen PCs.

Halten Sie Ihren PC auf dem neuesten Stand

Eine der besten Methoden zum Schutz Ihres PCs ist gleichzeitig eine der einfachsten: Stellen Sie sicher, dass Sie die automatischen Updates von Microsoft aktivieren. Wenn Sie Windows und andere Microsoft-Software wie Microsoft Office oder Windows Live Essentials nutzen, sollten Sie den Microsoft Update-Dienst verwenden. Sie erhalten dann außerdem Benachrichtigungen über neue Microsoft-Software, die Sie kostenlos herunterladen können.

Automatische Updates zu aktivieren ist ganz einfach: Rufen Sie die Microsoft Update-Website auf. Wenn Sie automatische Updates nicht aktiviert haben, helfen wir Ihnen bei dem Vorgang.

Die Microsoft Update-Website
Die Microsoft Update-Website

Anpassen der visuellen Effekte

"Auf die inneren Werte kommt es an", pflegte meine Großmutter zu sagen. Möglicherweise hat sie dabei nicht an Computer gedacht, das Prinzip gilt jedoch immer noch. Windows enthält ein paar fantastische Effekte, wenn Sie jedoch die Geschwindigkeit erhöhen möchten, können Sie die Einstellungen für die Darstellung von Windows auf Ihrem Computer anpassen.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartAbbildung der Schaltfläche „Start“, geben Sie Leistungsinformationen und -tools in das Suchfeld ein und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Leistungsinformationen und -tools.
  • Klicken Sie auf Visuelle Effekte anpassen.

  • Hier können Sie festlegen, ob Windows automatisch die optimalen Einstellungen für Ihren Computer auswählen soll, oder ob die Einstellungen für die beste Darstellung oder für die beste Leistung verwendet werden sollen.

    Anpassen der visuellen Effekte in Windows 7
    Anpassen der visuellen Effekte in Windows 7

Informationen zur Autorin

Zia Munshi ist freiberufliche Schriftstellerin und Texterin, die für ein breites Spektrum von Publikationen und Unternehmen geschrieben hat, darunter Microsoft und MSN. Sie schreibt besonders gerne über Technologie, da sie dann eine Entschuldigung dafür hat, all die neuen Gadgets und Softwareprodukte zu kaufen. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihrem Hund in Seattle.