Installieren von USB 3.0- und anderen USB-Geräten

Nur wenige Geräte können so problemlos mit einem PC verbunden werden wie USB-Geräte. Sie können eine Vielzahl von Geräten verbinden, z. B. Tastaturen, Drucker und externe Laufwerke. Einige Geräte können USB 3.0 verwenden, einen Verbindungstyp, der bis zu 10 Mal schneller ausgeführt wird als USB 2.0. Hierzu wird eine neue Technologie mit dem Namen SuperSpeed (Hochgeschwindigkeit) verwendet. Die Kabel und Anschlüsse zum Verbinden Ihrer USB-Geräte können Sie anhand eines dieser Symbole erkennen.

USB-Symbol
USB 2.0-Symbol
USB 3.0-Symbol
USB 3.0-Symbol

Falls Sie ein USB 3.0-Gerät installieren, verwenden Sie hierzu sehr wahrscheinlich ein blaues Kabel. Sie können auch eine blaue Farbcodierung an den Steckern am Ende der Kabel erkennen und an den Anschlüssen Ihres PCs oder USB-Hubs. Alle USB 3.0-Kabel und Anschlüsse enthalten jedoch unabhängig von ihrer Farbe das USB 3.0-Symbol.

USB-Stecker mit einer internen blauen Farbcodierung
USB-Stecker mit einer internen blauen Farbcodierung
USB 3.0-Symbol am Stecker am Ende eines Kabels
USB 3.0-Symbol am Stecker am Ende eines Kabels
Alle anzeigen

Verbinden eines USB-Geräts

Falls im Lieferumfang Ihres USB-Geräts Anweisungen enthalten waren, verwenden Sie diese beim Installieren des Geräts. Verwenden Sie andernfalls diese allgemeinen Anweisungen.

So installieren Sie ein USB-Gerät

  1. Wenn das Gerät über ein Netzkabel verfügt, schließen Sie es an.

  2. Verbinden Sie das Gerät mit Ihrem PC, indem Sie ein separates Kabel verwenden, das mit dem Gerät verbunden ist.

    Stellen Sie sicher, dass Sie für USB 3.0-Geräte einen verfügbaren USB 3.0-Anschluss verwenden. Andernfalls können Sie den Anschluss verwenden, der für Sie am besten erreichbar ist.

  3. Schalten Sie das Gerät ein, und warten Sie, bis Windows den entsprechenden Treiber installiert hat.

  4. Lesen Sie nach Abschluss der Installation in den im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Informationen nach, ob Sie zusätzliche Software installieren müssen.

Hinweise

Trennen eines USB-Geräts

Die meisten USB-Geräte wie Tastatur oder Maus können einfach getrennt werden. Bei Speichergeräten wie einem USB-Speicherstick müssen Sie jedoch sicherstellen, dass Sie Ihre Dateien auf dem Laufwerk gespeichert haben, bevor Sie diese entfernen. Sie sollten das Laufwerk auch auswerfen, um sicherzustellen, dass alle Aktivitäten auf dem Laufwerk beendet sind.

So werfen Sie ein Gerät aus

  1. Führen Sie vom rechten Bildschirmrand aus eine Streifbewegung aus, tippen Sie auf Einstellungen und dann auf PC-Einstellungen ändern.
    (Führen Sie den Zeiger bei Verwendung einer Maus in die Ecke unten rechts auf dem Bildschirm, anschließend nach oben, klicken Sie auf Einstellungen und schließlich auf PC-Einstellungen ändern.)

  2. Tippen oder klicken Sie auf Geräte.

  3. Tippen oder klicken Sie auf das Gerät, das Sie auswerfen möchten, und tippen oder klicken Sie auf das Symbol Entfernen Entfernen (Symbol) und dann auf Entfernen.

Beheben von Problemen mit USB-Geräten

Hier finden Sie Informationen zum Beheben von Problemen mit USB-Geräten. Überprüfen Sie zunächst, ob Windows ein Problem mit dem Gerät festgestellt hat.

So suchen Sie im Geräte-Manager nach Geräteproblemen

  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie dann auf Suche.
    (Führen Sie den Zeiger bei Verwendung einer Maus in die Ecke unten rechts auf den Bildschirm, anschließend nach oben und klicken Sie schließlich auf Suche.)

  2. Geben Sie im Suchfeld Geräte-Manager ein, und tippen oder klicken Sie dann auf Geräte-Manager. Administratorberechtigung erforderlich Sie werden ggf. zur Eingabe eines Administratorkennworts oder zur Bestätigung der Auswahl aufgefordert.

  3. Doppeltippen oder -klicken Sie zum Erweitern auf die entsprechende Gerätekategorie. Ein USB-Speicherstick befindet sich beispielsweise unter den Datenträgerlaufwerken.

    Wird neben Ihrem Gerät ein gelbes Symbol angezeigt, Gelbes Warnsymbol, mit dem ein mögliches Geräteproblem angezeigt wird, wurde von Windows ein Problem identifiziert.
  4. Halten Sie das USB-Gerät gedrückt, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und tippen oder klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  5. Sehen Sie unter Gerätestatus nach, ob eine Fehlermeldung angezeigt wird. Bei allgemeinen Fehlern enthält die Meldung häufig den Code 43 oder Code 28. Lassen Sie das Fenster "Eigenschaften" für den Fall geöffnet, dass Sie es zum Beheben des Problems benötigen.

Alle anzeigen

Fehlermeldungen mit Code 43

Ihr USB-Gerät reagiert oder funktioniert vielleicht nicht mehr oder besitzt fehlerhafte Stecker und Kabel. Sie können Folgendes ausprobieren:

  • Ziehen Sie das USB-Kabel und ggf. das Netzkabel ab. Schließen Sie die Kabel dann wieder an.

  • Falls es sich um ein abnehmbares Kabel handelt, überprüfen Sie, ob die Kabel und Stecker funktionieren, indem Sie ein anderes USB-Kabel verwenden.

  • Schließen Sie das Gerät an einem anderen USB-Anschluss an.

Wird das Problem durch diese Schritte nicht behoben, funktioniert das USB-Gerät selbst vielleicht nicht mehr. Unter Umständen müssen Sie das Gerät reparieren oder ersetzen.

Fehlermeldungen mit Code 28

Unter Umständen liegt ein Problem mit dem Gerätetreiber oder dem USB-Hub vor (sofern Sie das Gerät an einen Hub angeschlossen haben).

Kann Windows keinen Treiber für Ihr Gerät finden, überprüfen Sie, ob ein aktualisierter, kompatibler Treiber dafür verfügbar ist. Tippen oder klicken Sie im Fenster mit den Geräteeigenschaften auf Treiber und auf Treiber aktualisieren, und folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm. Informationen zu anderen Methoden zum Abrufen und Installieren von Treibern finden Sie unter Herunterladen und Installieren von Treibern.

Ist das Gerät an einen externen USB-Hub angeschlossen, probieren Sie die folgenden Schritte:

  • Stellen Sie sicher, dass das Netzteil des Hubs (sofern verfügbar) angeschlossen und eingeschaltet ist.

  • Verschieben Sie das Gerät auf einen anderen Hub. Falls das Gerät richtig angeschlossen ist, aber dennoch nicht funktioniert, trennen Sie die Stromversorgung, und stellen Sie sie anschließend wieder her.

  • Schließen Sie das Gerät an einen Hub mit eigener Stromversorgung an, um sicherzustellen, dass das USB-Gerät mit ausreichend Strom versorgt wird.

  • Vergewissern Sie sich, dass der USB-Hub funktioniert, indem Sie überprüfen, ob andere Geräte mit ihm verwendet werden können.

Suchen von Antworten in der Microsoft Community

Wenn sich das Problem mit diesen Vorschlägen nicht lösen lässt, können Sie im Windows-Forum auf der Community-Seite zum Thema Hardware und Treiber nach Lösungen suchen, die von anderen Personen für bestimmte Geräte gefunden wurden.

Benötigen Sie weitere Hilfe?