Schützen Sie Ihre Familie

Windows 8 und Windows RT

Webfilterung für ein Konto auf der Family Safety-Website

Einschränken der PC-Nutzung Ihrer Kinder

Durch die Überwachung der Konten Ihrer Kinder mit Family Safety können Sie sich ein besseres Bild davon machen, ob die Kinder ihre Hausaufgaben gemacht haben oder ob sie zu viel Zeit online verbringen. Anhand dieser Informationen können Sie dann konkrete Einschränkungen für die PC-Aktivität jedes Kinds festlegen, z. B. wann es den PC nutzen darf, welche Spiele und Apps es ausführen darf und welche Apps ihm im Windows Store angezeigt werden.

Alle diese Einschränkungen können Sie im Web festlegen und verwalten, immer und überall. Melden Sie sich einfach bei der Family Safety-Website an, tippen oder klicken Sie für das Kind, dessen Einstellungen Sie ändern möchten, auf Einstellungen bearbeiten, und befolgen Sie die daraufhin eingeblendeten Anweisungen. Natürlich können Sie die Einstellungen für Ihre Familie auch an jedem Ihrer PCs verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter Richten Sie Konten für Ihre Kinder in Family Safety ein.

Hinweis

  • In den folgenden Abschnitten wird davon ausgegangen, dass Sie sich bereits bei der Family Safety-Website angemeldet und Einstellungen bearbeiten für ein Kind ausgewählt haben.

Alle anzeigen

Legen Sie Zeitlimits fest

Die Zeit, die Ihr Kind am PC verbringt, kann auf zwei Arten eingeschränkt werden. Ein Zeitguthaben bestimmt, wie viele Stunden pro Tag das Kind den PC nutzen darf. Sie können dem Kind beispielsweise während der Woche zwei Stunden pro Tag am PC erlauben und mehr Zeit an den Wochenenden. Die computerlose Zeit gibt Zeiten an, zu denen jegliche PC-Nutzung verboten ist (z. B. während der Schlafens- oder Schulzeit).

Die Seite „Computerlose Zeit“ unter „Zeitlimits“
Gesperrte Zeiten werden blau dargestellt. Joy kann den PC während der Schulzeit und nach 21:30 Uhr nicht nutzen, wenn am nächsten Tag Unterricht ist.

Hier erfahren Sie, wie Sie die ersten Schritte unternehmen:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Zeitlimits, und führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:

    • Tippen oder klicken Sie auf die Registerkarte Bewilligt, vergewissern Sie sich, dass Zeitlimits aktiviert sind, und wählen Sie dann die Anzahl der Stunden und Minuten aus, die das Kind den PC an Wochentagen und an Wochenenden nutzen darf.

    • Tippen oder klicken Sie auf die Registerkarte Computerlose Zeit, vergewissern Sie sich, dass Zeitlimits aktiviert sind, und wählen Sie dann Zeiträume für jeden Tag durch Ziehen aus, in denen das Kind den PC nicht nutzen darf.

  2. Tippen oder klicken Sie auf Speichern.

Schränken Sie ein, welche Websites Ihr Kind aufrufen kann

Die Webinhalte, die Ihr Kind anzeigen darf, können auf zwei Arten eingeschränkt werden. Mithilfe der Webfilterung können Sie grob die Kategorien von Websites festlegen, die Ihr Kind aufrufen kann. Beispielsweise können Sie bekannte kinderfreundliche Websites sowie Websites von allgemeinem Interesse zulassen und Websites mit Inhalten für Erwachsene automatisch blockieren. Sie können zudem einzelne Websites oder konkrete Webseiten innerhalb einer Site zulassen oder blockieren, indem Sie einfach deren Internetadresse oder URL angeben.

Die Webfilterungsseite auf der Family Safety-Website
Dylan kann nur kinderfreundliche Sites und Sites auf der Liste „Zulassen“ aufrufen.

Filtern Sie alle Websites nach Kategorie

Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Webfilterung. Vergewissern Sie sich, dass die Webfilterung aktiviert ist, und wählen Sie dann mit dem Schieberegler die Kategorien von Websites aus, die Ihr Kind aufrufen darf.

  2. Tippen oder klicken Sie auf Speichern.

Die Liste der zugelassenen oder blockierten Websites auf der Seite „Webfilterung“ der Family Safety-Website
Sie können eine Website für ein bestimmtes Kind, alle Ihre Kinder oder alle Familienangehörigen zulassen oder blockieren.

Bestimmte Websites zulassen oder blockieren

Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Webfilterungslisten.

  2. Geben Sie eine bestimmte Internetadresse ein, und tippen oder klicken Sie dann auf Zulassen oder Blockieren.

    Sie können auf dieser Seite nacheinander mehrere Internetadressen eingeben. Darüber hinaus können Sie die gleichen Berechtigungen für eine Website auf mehrere Familienangehörige anwenden.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Speichern.

Lassen Sie Dateidownloads zu oder blockieren Sie diese

Sie können weiterhin einschränken, was Ihr Kind aus dem Web herunterladen kann, um einen Download von Viren oder anderer unerwünschter Software zu verhindern. Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Webfilterung.

  2. Vergewissern Sie sich, dass die Webfilterung aktiviert ist. Aktivieren Sie unter Dateidownloads das Kontrollkästchen Dateidownloads blockieren, um zu verhindern, dass Ihr Kind Apps, Spiele und andere Dateien aus dem Web herunterlädt. Wenn Sie Ihrem Kind Dateidownloads erlauben möchten, dann deaktivieren Sie das Kontrollkästchen.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Speichern.

Einschränkungen für Spiele und Apps aus dem Windows Store festlegen

Einschränkungen für die Spiele und Apps, die Ihr Kind nutzen darf, werden auf ähnliche Weise festgelegt wie Einschränkungen für Websites: Sie können eine alters- oder inhaltsbasierte Bewertungsstufe für alle Spiele und für die Apps, die Ihr Kind im Windows Store anzeigen und herunterladen kann, festlegen, oder konkrete Apps und Spiele zulassen bzw. blockieren.

Bewertungsstufen für Spiele und für den Windows Store verwenden

Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Einschränkungen für Spiele.

  2. Vergewissern Sie sich, dass die Einschränkungen für Spiele aktiviert sind, und wählen Sie dann mit dem Schieberegler eine Bewertungsstufe aus. Sie können auch ein anderes Bewertungssystem für Spiele verwenden, wenn Sie dies bevorzugen.

    Die Downloadeinschränkungen im Windows Store basieren auf den Einschränkungen für Spiele des Kinds in Family Safety.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Speichern.

    Die Seite „Bewertungsstufe“ auf der Family Safety-Website
    Dylan kann Apps und Spiele nutzen, die für Kinder ab 10 Jahren geeignet sind.

Lassen Sie bestimmte Spiele zu oder blockieren Sie diese

Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Einschränkungen für Spiele und dann unten auf der Seite auf Bestimmte Spiele blockieren oder zulassen. Vergewissern Sie sich, dass die Einschränkungen für Apps und Spiele aktiviert sind.

  2. Wählen Sie geeignete Optionen für bestimmte Spiele aus, und tippen oder klicken Sie dann auf Speichern.

Einschränkungen für andere Apps festlegen

Sie können weiterhin entscheiden, ob Ihr Kind Apps und Software nutzen darf, die nicht aus dem Windows Store heruntergeladen wurden. Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Einschränkungen für Apps.

  2. Vergewissern Sie sich, dass die Einschränkungen für Apps aktiviert sind. Blenden Sie dann den App-Ordner ein oder aus, und aktivieren Sie die Kontrollkästchen für alle Apps, die Sie blockieren möchten.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Speichern.

Gehen Sie auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder ein

Die Einstellungen, die sie für die PC-Aktivitäten Ihrer Familienangehörigen festlegen, entwickeln sich im Laufe der Zeit weiter. Ihr Kind möchte beispielsweise ein neues Spiel herunterladen, über das gerade alle sprechen, muss für ein Schulprojekt im Web recherchieren oder braucht einfach mehr Zeit am PC für seine Hausaufgaben. In diesem Fall kann das Kind Ihnen in Family Safety eine E-Mail-Anfrage für neue Apps, Spiele oder Websites senden und so Ihre Erlaubnis einholen, diese zu nutzen. Sie können jede dieser Anfragen einzeln beantworten, haben aber auch die Möglichkeit, alle Anfragen auf der Family Safety-Website zu verwalten. Und so geht's:

  1. Tippen oder klicken Sie im linken Bereich auf Anfragen.

    Die neuen Berechtigungsanfragen sind nach Kategorie sortiert.

  2. Tippen oder klicken Sie neben jeder Anfrage auf die Dropdownliste unter Antwort, und wählen Sie eine Aktion aus.

    Hinweis

    • Sie können die betreffende Website, das Spiel oder die App für alle Ihre Kinder oder nur für das ausgewählte Kind freigeben. Ebenso können Sie ein Objekt für ein Kind oder für alle blockieren. Die Websites, Spiele und Apps werden hierdurch der Liste „Zulassen“ bzw. „Blockieren“ hinzugefügt.

Weiterführende Informationen

Im Windows Store können Sie Apps suchen, kaufen und herunterladen.

Erleben Sie in Windows einzigartige Spiele und Vieles mehr.

Verwalten Sie die Einstellungen in Family Safety für alle Familienangehörigen online.

Schützen Sie Ihren PC vor Viren, Malware und anderen Bedrohungen.