Speicherplätze: Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Speicherplätzen.

Alle anzeigen

Was sind Speicherplätze?

Mit Speicherplätzen können Sie Laufwerke in einem Speicherpool gruppieren. Anschließend können Sie die Poolkapazität zum Erstellen von Speicherplätzen verwenden.

  • Speicherplätze sind virtuelle Laufwerke, die im Datei-Explorer angezeigt werden. Sie können wie jedes andere Laufwerk verwendet werden, sodass die Arbeit mit Dateien darin recht einfach ist.

  • Sie können große Speicherplätze erstellen und weitere Laufwerke hinzufügen, wenn die Poolkapazität nicht mehr ausreicht.

  • Wenn Sie zwei oder mehr Laufwerke im Speicherpool verwenden, können Sie Speicherplätze erstellen, die von einem Laufwerksfehler nicht beeinträchtigt sind. Dies gilt sogar beim Ausfall von zwei Laufwerken, falls Sie einen Speicherplatz mit Drei-Wege-Spiegelung erstellen.

Was ist zum Erstellen eines Speicherplatzes erforderlich?

Sie benötigen lediglich mindestens ein weiteres Laufwerk zusätzlich zu dem Laufwerk, auf dem Windows installiert ist. Bei diesen Laufwerken kann es sich um interne oder externe Festplatten oder um Festkörperlaufwerke handeln. Es kann eine Vielzahl von Laufwerkstypen für Speicherplätze verwendet werden, einschließlich USB-, SATA- und SAS-Laufwerken.

Wie erstelle ich einen Speicherplatz?

  1. Fügen Sie alle Laufwerke hinzu, bzw. schließen Sie diese an, die Sie in Speicherplätzen gruppieren möchten.

  2. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie dann auf Suche.
    (Führen Sie den Zeiger bei Verwendung einer Maus in die Ecke unten rechts auf den Bildschirm, anschließend nach oben und klicken Sie schließlich auf Suche.)

  3. Geben Sie in das Suchfeld Speicherplätze ein.

  4. Wählen Sie in den Suchergebnissen Speicherplätze aus.

  5. Tippen oder klicken Sie auf Neuen Pool und Speicherplatz erstellen.

  6. Wählen Sie die Laufwerke aus, die Sie dem neuen Speicherplatz hinzufügen möchten, und tippen oder klicken Sie dann auf Pool erstellen.

  7. Geben Sie einen Namen und einen Buchstaben für das Laufwerk an, und wählen Sie dann ein Layout aus. Zwei-Wege-Spiegelung, Drei-Wege-Spiegelung und Parität können zum Schutz der Dateien vor Laufwerksfehlern im Speicherplatz beitragen.

  8. Geben Sie die maximale Größe des Speicherplatzes ein, und tippen oder klicken Sie dann auf Speicherplatz erstellen.

    Auswählen der Einstellungen für einen neuen Speicherplatz
    Auswählen der Einstellungen für einen neuen Speicherplatz

Was ist die beste Verwendungsweise von einfachen Speicherplätzen sowie Spiegel- und Paritätsspeicherplätzen?

Es gibt drei verschiedene Arten von Speicherplätzen mit speziellen Merkmalen, aufgrund derer sie besser oder schlechter zum Speichern bestimmter Dateiarten geeignet sind.

  • Einfache Speicherplätze ermöglichen eine höhere Leistung, schützen Ihre Dateien jedoch nicht mithilfe mehrerer Kopien vor Laufwerkfehlern. Sie sind am besten für temporäre Daten (z. B. Videorenderingdateien), Bildbearbeitungsentwurfsdateien und intermediäre Compilerobjektdateien geeignet. Für einfache Speicherplätze ist mindestens ein Laufwerk erforderlich.

  • Spiegelspeicherplätze wurden für eine höhere Leistung entwickelt und schützen Ihre Dateien mithilfe mehrerer Kopien vor Laufwerkfehlern. Speicherplätze mit Zwei-Wege-Spiegelung erstellen zwei Kopien Ihrer Dateien und tolerieren einen Laufwerkfehler. Bei Speicherplätzen mit der Drei-Wege-Spiegelung hingegen können zwei Laufwerkfehler toleriert werden. Sie sind gut zum Speichern verschiedener Daten, von allgemeinen Dateifreigaben bis hin zu VHD-Bibliotheken, geeignet. Wenn ein Spiegelspeicherplatz mit ReFS (Resilient File System, Robustes Dateisystem) formatiert wird, behält Windows automatisch die Datenintegrität bei. Dadurch sind Ihre Dateien noch weniger anfällig für Laufwerkfehler. Für Speicherplätze mit Zwei-Wege-Spiegelung sind mindestens zwei Laufwerke und für Speicherplätze mit Drei-Wege-Spiegelung mindestens fünf Laufwerke erforderlich.

  • Paritätsspeicherplätze wurden für höhere Speichereffizienz entwickelt. Sie schützen Ihre Dateien mithilfe mehrerer Kopien vor Laufwerkfehlern. Paritätsspeicherplätze sind am besten für Archivierungsdaten und für das Streamen von Medien (z. B. Musik und Videos) geeignet. Für dieses Speicherlayout sind mindestens drei Laufwerke erforderlich, um Schutz vor einem einzelnen Laufwerkfehler zu bieten, und mindestens sieben Laufwerke, um Schutz vor zwei Laufwerkfehlern zu bieten.

Benötigen Sie weitere Hilfe?