Hier finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zum Wiedergeben von Audio- oder Videodateien in Windows Media Player. Wenn Ihre Frage hier nicht aufgeführt wird, können Sie online Häufig gestellte Fragen zu Windows Media Player (möglicherweise in englischer Sprache) aufrufen.

Alle anzeigen

Was kann ich gegen Probleme bei der Wiedergabe, wie Aussetzer, Knistern oder zu schnelle bzw. zu langsame Audiowiedergabe unternehmen?

Wenn das Problem alle oder fast alle wiedergegebenen Dateien betrifft und nicht nur wenige bestimmte Dateien, ist möglicherweise die Soundkarte (auch als Soundcontroller oder Audiogerät bezeichnet) nicht mehr auf dem neuesten Stand. Führen Sie folgende Schritte aus, um zu prüfen, ob Updates vorhanden sind.

  1. Öffnen Sie Windows Update, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows Update klicken.

  2. Klicken Sie im linken Bereich auf Nach Updates suchen, und warten Sie, während nach neuen Updates für den Computer von Windows gesucht wird.

  3. Falls neue Updates gefunden wurden, klicken Sie auf Updates installieren. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

In einigen Fällen müssen Sie ggf. die Treibersoftware direkt von der Website des Computer- oder Soundkartenherstellers herunterladen.

Was kann ich gegen Videoprobleme unternehmen, z. B. grüne oder pinkfarbene Streifen im Video, flackernde oder abgehackte Videowiedergabe, Beenden des Players bei der Videowiedergabe?

Wenn das Problem alle oder fast alle wiedergegebenen Videodateien betrifft und nicht nur wenige bestimmte Dateien, ist möglicherweise die Treibersoftware für die Grafikkarte nicht mehr auf dem neuesten Stand. Prüfen Sie, ob für die Treibersoftware der Grafikkarte und für Microsoft DirectX Updates verfügbar sind, indem Sie folgende Schritte ausführen.

  1. Öffnen Sie Windows Update, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows Update klicken.

  2. Klicken Sie im linken Bereich auf Nach Updates suchen, und warten Sie, die neuesten Updates für den Computer von Windows gesucht wird.

  3. Falls neue Updates gefunden wurden, klicken Sie auf Updates installieren. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

In einigen Fällen müssen Sie ggf. die Treibersoftware direkt von der Website des Computer- oder Grafikkartenherstellers herunterladen.

Wenn Sie das Problem durch Aktualisieren der Treibersoftware nicht beheben können, reduzieren (oder deaktivieren) Sie die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte, indem Sie folgende Schritte ausführen.

  1. Öffnen Sie die Anzeigeeinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung und dann auf Anzeigeeinstellungen klicken.

  2. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen, klicken Sie auf die Registerkarte Problembehandlung, und klicken Sie anschließend auf Einstellungen ändern.

    Beachten Sie, dass bei einigen Grafikkartentreibern die Einstellungen nicht geändert werden können.

  3. Bewegen Sie den Schieberegler Hardwarebeschleunigung in Richtung Keine, um die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte zu reduzieren oder zu deaktivieren.

Warum wird bei der Wiedergabe einer AVI-, MPG-, MPEG- oder einer anderen Videodatei anstelle des Videos eine Visualisierung (bzw. eine Fehlermeldung) angezeigt?

Der zum Entschlüsseln und Anzeigen von Videos erforderliche Videocodec ist auf dem Computer möglicherweise nicht installiert.

Wenn Sie z. B. eine Datei wiedergeben möchten, die mit dem DivX-Videocodec verschlüsselt wurde, dieser Codec auf dem Computer jedoch nicht installiert ist, hören Sie zwar wahrscheinlich den Audioteil der Datei, können jedoch das Video nicht sehen.

Auch wenn Sie eine Datei wiedergeben möchten, die mit dem MPEG-2-Videocodec verschlüsselt wurde, und auf dem Computer kein kompatibler MPEG-2-Decoder (auch als DVD-Decoder bezeichnet) installiert ist, wird ggf. eine Fehlermeldung angezeigt, oder es treten andere Wiedergabeprobleme auf.

Informationen zum Suchen und Herunterladen von Codecs finden Sie unter Codecs: Häufig gestellte Fragen. Weitere Informationen zum Installieren eines MPEG-2-Decoders auf dem Computer erhalten Sie auf der Webseite mit den Plug-Ins für DVD-Decoder (möglicherweise in englischer Sprache).

Warum kann ich geschützte Dateien, die ich aus einem Onlineshop heruntergeladen habe, nicht wiedergeben, brennen oder synchronisieren?

Es gibt viele mögliche Ursachen dafür, warum Sie geschützte Dateien, die Sie aus einem Onlineshop heruntergeladen haben, nicht wiedergeben, brennen oder synchronisieren können.

  • Sie haben die geschützte Datei von einem Computer auf einen anderen kopiert, und der Onlineshop hat Ihnen keine neuen Mediennutzungsrechte (auch als Lizenz bezeichnet) für den zweiten Computer ausgestellt.

    In einigen Fällen lässt sich das Problem beheben, indem Sie eine Internetverbindung herstellen, sich beim Onlineshop anmelden und die Datei dann wiedergeben. In anderen Fällen müssen Sie die Datei ggf. erneut vom Onlineshop herunterladen, den zweiten Computer auf der Onlineshop-Website zu Ihrem Konto hinzufügen oder sich an den Onlineshop wenden, um Unterstützung zu erhalten.

  • Die vom Onlineshop ausgestellten Mediennutzungsrechte schränken möglicherweise die Verwendungsmöglichkeiten der Datei ein.

    Der Typ Ihres Onlineshopkontos erlaubt Ihnen möglicherweise nur das Wiedergeben von Dateien, aber nicht das Brennen der Dateien auf Audio-CDs. Trifft dies zu, können Sie die Datei möglicherweise auf eine Audio-CD brennen, wenn Sie die Datei beim Onlineshop kaufen (anstatt die Datei nur zu "mieten", so wie dies bei Konten mit einem monatlichen Abonnement der Fall ist).

  • Die auf dem Computer installierten Komponenten zur Verwaltung digitaler Rechte (Digital Rights Management, DRM) sind veraltet oder beschädigt.

    In bestimmten Fällen können Sie das Problem ggf. beheben, indem Sie eine Internetverbindung herstellen, die geschützte Datei wiedergeben und dann alle angezeigten Eingabeaufforderungen akzeptieren, um die DRM-Komponenten zu aktualisieren.

Weitere Informationen zum Beheben von Problemen mit geschützten Dateien finden Sie unter DRM bei Windows Media Player: Häufig gestellte Fragen.

Wo wird in einer Auswahlliste die Anzahl der Musiktitel und die gesamte Zeit, die für deren Wiedergabe benötigt wird, angezeigt?

Sie können die Anzahl der Musiktitel und die gesamte Wiedergabezeit für eine Gruppe von Dateien auf zwei Arten anzeigen.

  • Um die Anzahl der Musiktitel und die gesamte Wiedergabezeit für alle oder einige Musiktitel in der Bibliothek anzuzeigen, markieren Sie die entsprechenden Musiktitel in der Bibliothek. (Um mehrere benachbarte Elemente auszuwählen, halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie die Elemente auswählen. Um mehrere nicht benachbarte Elemente auszuwählen, müssen Sie die STRG-TASTE gedrückt halten, während Sie die Elemente auswählen. Drücken Sie STRG+A, um alle Elemente auszuwählen.).

    Die Anzahl der ausgewählten Musiktitel und deren gesamte Wiedergabezeit wird kurz rechts neben dem Lautstärkeregler angezeigt Regler "Lautstärke".
  • Wenn Sie die Anzahl von Musiktiteln und die gesamte Wiedergabezeit für eine bestimmte Wiedergabeliste anzeigen möchten, erstellen Sie die Wiedergabeliste entweder im Listenbereich, indem Sie die Musiktitel von der Bibliothek in den Listenbereich ziehen, oder öffnen Sie eine vorhandene Wiedergabeliste, indem Sie im Navigationsbereich auf Wiedergabelisten klicken. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Wiedergabeliste, und klicken Sie dann auf Im Listenbereich bearbeiten.

    Wenn die Wiedergabeliste im Listenbereich angezeigt wird, erscheint die Anzahl der darin enthaltenen Musiktitel und die Gesamtwiedergabezeit oben im Listenbereich (an der Stelle, an der normalerweise das Albumcover angezeigt wird). Wenn derzeit ein Musiktitel wiedergegeben wird, müssen Sie ggf. auf die Schaltfläche Stopp klicken, bevor die Anzahl der Musiktitel angezeigt wird.

Die Überblendfunktion funktioniert nicht. Was ist zu tun?

Funktioniert das Überblenden nicht, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Stellen Sie sicher, dass Windows Media Audio (WMA)- oder MP3-Dateien, die auf dem Computer oder auf einer Daten-CD gespeichert sind, wiedergegeben werden, und spielen Sie Musiktitel nach Möglichkeit nicht direkt von einer Audio-CD ab. Für Audio-CDs ist die Überblendfunktion nicht verfügbar.

  • Testen Sie die Überblendfunktion bei Musiktiteln, die gleichzeitig kopiert wurden. Die Überblendfunktion funktioniert unter Umständen nicht, wenn die Dateien unterschiedliche Samplingraten bzw. Bittiefen oder eine unterschiedliche Anzahl von Audiokanälen aufweisen oder wenn eine der Dateien neben Audiodaten noch andere Datentypen beinhaltet (z. B. Video, Skript oder HTML).

  • Überprüfen Sie, ob Dateien wiedergegeben werden, die mit derselben Kopierschutzeinstellung kopiert wurden. Die Überblendfunktion funktioniert nur, wenn der Kopierschutz bei allen wiedergegebenen Dateien entweder aktiviert oder deaktiviert ist.

  • Testen Sie Musiktitel mit einem ausreichend hohen Lautstärkepegel zu Beginn und Ende des Musiktitels, da die Lautstärke in diesen Bereichen durch die Überblendung verringert wird.

  • Schieben Sie den Regler für die Überlappung nach ganz rechts (um die maximale Überlappung zu erzielen), um die Überlappung bei zahlreichen Musiktiteln zu hören.

Wenn ich auf einer Webseite auf einen Link zu einer Audio- oder Videodatei klicke, wird die Datei nur wiedergegeben, wenn ich mit der rechten Maustaste auf den Link und anschließend auf Ziel speichern unter klicke und die Datei auf dem Desktop speichere. Wie lässt sich dies umgehen?

Wenn Sie zum Speichern der Zieldatei aufgefordert werden, ist Windows Media Player möglicherweise nicht für die Wiedergabe dieses bestimmten Dateityps (z. B. MP3- oder M3U-Datei) konfiguriert.

Möglicherweise können Sie das Problem lösen, indem Sie die Standardeinstellungen des Programms ändern. Weitere Informationen finden Sie in der Antwort auf die Frage, wie Windows Media Player als standardmäßiger Player für einen Dateityp festgelegt werden kann.

Wie lege ich Windows Media Player als standardmäßigen Player für einen Dateityp fest?

Sie können Windows Media Player als Standardplayer für eine Reihe von Dateitypen bzw. -formaten festlegen. Sie müssen als Administrator oder als Mitglied der Administratorengruppe angemeldet sein, um die vom Player automatisch wiedergegebenen Dateien ändern zu können.

  1. Öffnen Sie Standardprogramme, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken und dann auf Standardprogramme klicken.

  2. Klicken Sie auf Standardprogramme festlegen.

  3. Klicken Sie in der Liste Programme auf Windows Media Player und anschließend auf Standards für dieses Programm auswählen.

  4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Dateitypen, die Windows Media Player standardmäßig wiedergeben soll.

    Wenn Sie nicht möchten, dass Windows Media Player einen bestimmten Dateityp standardmäßig wiedergibt, gehen Sie zurück zu Standardprogramme festlegen, und wählen Sie für diesen Dateityp ein anderes Programm als Standardplayer aus.

    Es ist möglich, dass der Player eine Datei nicht wiedergeben kann, obwohl Sie den Dateityp dieser Datei für den Player ausgewählt haben. Dies kann der Fall sein, wenn von der Datei ein Codec verwendet wird, der nicht auf dem Computer installiert ist. Informationen zum Suchen und Herunterladen von Codecs finden Sie unter Codecs: Häufig gestellte Fragen.

    Beachten Sie auch, dass Sie Windows Media Player nicht als Standardplayer für jeden Dateityp festlegen können, der in Windows Media Player wiedergegeben werden kann. Weitere Informationen zu allen vom Player unterstützten Dateitypen finden Sie auf der Webseite mit den Windows Media Player-Multimediadateiformaten (möglicherweise in englischer Sprache).

Warum wird ein Fehler angezeigt, wenn ich Streams von bestimmten Servern wiedergeben möchte?

Dafür gibt es eine Vielzahl von Gründen:

  • Möglicherweise sind auf dem Server temporäre Probleme mit der Netzwerkverbindung aufgetreten.

  • Wenn Sie den Computer an Ihrem Arbeitsplatz verwenden, hat der Netzwerkadministrator möglicherweise bestimmte Arten von Streams blockiert.

  • Windows Media Player ist möglicherweise nicht korrekt konfiguriert.

    Weitere Informationen zum Konfigurieren des Players für das Streaming finden Sie unter Welche Protokolle werden von Windows Media Player für Streaming verwendet?

  • Der Server ist möglicherweise nicht korrekt konfiguriert.

    Wenn auf dem Server z. B. Windows Media Services 4.1 oder früher ausgeführt wird, sind die Windows Media Services-Serversteuerungsprotokolle möglicherweise nicht korrekt für das Streaming auf Windows Media Player 11 konfiguriert. Weitere Informationen finden Sie in den häufig gestellten Fragen zu Windows Media Services (möglicherweise in englischer Sprache).

Warum reagiert Windows Media Player häufig nicht mehr oder wird unerwartet geschlossen?

Windows Media Player interagiert mit vielen Systemkomponenten, einschließlich Hardwaretreibern, Audio- und Videocodecs sowie DirectShow-Filtern. Möglicherweise ist der Player auf Probleme gestoßen, da eine nicht von Microsoft entwickelte Komponente fehlerhaft oder nicht kompatibel ist.

Insbesondere wird empfohlen, bei der Installation von Codecs, die nicht unter WMPlugins.com oder Microsoft.com aufgelistet sind, mit Vorsicht vorzugehen. Dazu zählen einige kostenlose, im Internet erhältliche Codecpakete, die den Angaben zufolge Codecs zahlreicher verschiedener Unternehmen oder Organisationen beinhalten. Aufgrund von Inkompatibilitäten mit einigen Komponenten in diesen Codecpaketen entstehen unter Umständen erhebliche Probleme bei der Wiedergabe über Windows Media Player und andere Multimediaprogramme. Zudem wird möglicherweise das System beschädigt, und Microsoft Support kann Wiedergabeprobleme nur mit Schwierigkeiten diagnostizieren und beheben.

Aus diesem Grund wird dringend davon abgeraten, diese Art von Codecpaketen zu installieren. Wenn Sie diese Pakete installiert haben und nach der Installation Probleme mit dem Player auftreten, sollten Sie die Pakete deinstallieren. Installieren Sie nur Codecs, Filter oder Plug-Ins von vertrauenswürdigen, autorisierten Quellen, wie z. B. von der Website des offiziellen Anbieters. Auch in diesem Fall wird empfohlen, sich eine Installation genau zu überlegen, da zahlreiche Codecanbieter nur einen stark eingeschränkten Kundendienst zur Verfügung stellen.

Legen Sie vor der Installation von digitalen Medienkomponenten einen Systemwiederherstellungspunkt fest. Dadurch können Sie ggf. die ursprüngliche Systemkonfiguration wiederherstellen. Weitere Informationen zum Festlegen von Wiederherstellungspunkten finden Sie unter Was ist die Systemwiederherstellung?

Weitere Informationen zu Codecs finden Sie unter Codecs: Häufig gestellte Fragen.

Wie kann ich verhindern, dass Videos automatisch im Vollbildmodus wiedergegeben werden?

Normalerweise werden Videos in Windows Media Player nur im Vollbildmodus wiedergegeben, wenn Sie auf die Schaltfläche VollbildmodusSchaltfläche "Vollbildmodus" klicken oder ALT+EINGABETASTE drücken. In einigen Fällen werden Videos jedoch automatisch im Vollbildmodus wiedergegeben.

Dieses Problem tritt häufig auf, wenn Sie mehrere Monitore verwenden und die Grafikkarte zum Verwenden des Klonmodus konfiguriert ist (einem Modus für mehrere Monitore, in dem das gleiche Bild auf zwei oder mehr Monitoren angezeigt wird). Sie können das Problem mit dem Vollbildmodus ggf. beheben, indem Sie den Klonmodus für einen oder mehrere Monitore deaktivieren.

In einigen Fällen kann dieses Problem auch auftreten, wenn die Grafikkarte zum Verwenden des Zoommodus (einem Modus, in dem Sie einen Teil des Bildschirms vergrößern können) konfiguriert ist. Sie können das Problem mit dem Vollbildmodus möglicherweise lösen, indem Sie den Zoommodus deaktivieren.

Die erforderlichen Schritte zum Deaktivieren des Klon- oder Zoommodus variieren und hängen vom Grafikkartenmodell und der Version des Grafikkartentreibers ab. Allgemeine Anweisungen folgen. Spezifische Anweisungen für eine bestimmte Hardwarekonfiguration finden Sie auf der Website des Computer- oder Grafikkartenherstellers.

  1. Öffnen Sie die Anzeigeeinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung und dann auf Anzeigeeinstellungen klicken.

  2. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen, suchen Sie auf den Registerkarten nach der Einstellung für den Klon- oder Zoommodus (beginnen Sie mit einer Registerkarte, die den Marken- oder Modellnamen der Grafikkarte enthält), und deaktivieren Sie dann die Funktion.