Wenn eingebaute oder an den Computer angeschlossene Hardware nicht ordnungsgemäß funktioniert, ist dies häufig auf ein Treiberproblem zurückzuführen.

Es folgen einige gängige Probleme mit Treibern und Abhilfemaßnahmen.

Die Kommunikation zwischen Hardwaregeräten und dem Computer, auf dem sie installiert sind, mithilfe von Treibern
Ein Treiber ist ein kleines Programm, mit dem ein Hardwaregerät mit einem Computer kommunizieren kann.
Alle anzeigen

Ich habe gerade ein neues Hardwaregerät installiert, und es funktioniert nicht richtig.

Wenn Hardware nicht richtig funktioniert, benötigen Sie einen neuen Treiber. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie das Gerät erst kürzlich installiert oder bereits zusammen mit dem Computer erworben haben. Jedes Gerät benötigt einen Treiber für die Kommunikation mit Ihrem Computer. Manchmal müssen Treiber aktualisiert werden. Alle Ihre Treiber müssen mit dieser Windows-Version kompatibel sein.

In den meisten Fällen ist Treibersoftware im Lieferumfang von Windows enthalten oder kann gesucht werden, indem Sie zu Windows Update in der Systemsteuerung wechseln und eine Überprüfung auf Updates ausführen. Wenn Windows nicht über den erforderlichen Treiber verfügt, können Sie ihn auf dem Datenträger, der im Lieferumfang der zu verwendenden Hardware bzw. des zu verwendenden Geräts enthalten ist, oder auf der Website des Herstellers finden.

Funktioniert ein Gerät nicht korrekt, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Prüfen Sie über Windows Update, ob neuere Treiber zur Verfügung stehen. Klicken Sie beim Überprüfen von Windows Update auf Verfügbare Updates anzeigen, um zu bestimmen, ob ein aktualisierter Treiber für das Gerät verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Windows-Updates.

  • Stellen Sie sicher, dass das Hardwaregerät mit dem Computer und der Windows-Version kompatibel ist. Ist das Gerät nicht kompatibel, müssen Sie den richtigen Treiber suchen. Überprüfen Sie die im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Informationen. Sie können auf der Website mit der Windows Vista-Hardwarekompatibilitätsliste (Hardware Compatibility List, HCL) nach dem Gerät suchen. Die Website enthält eine umfassende Liste von Computern und Geräten, deren Kompatibilität mit Windows Vista getestet wurde.

  • Bei vielen Geräten ist ein spezieller Treiber erforderlich, damit die Geräte ordnungsgemäß funktionieren. Stellen Sie sicher, dass Sie alle im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Softwaredatenträger installiert haben.

  • Starten Sie den Computer neu. Das Neustarten des Computers ist möglicherweise notwendig, wenn es für den Treiber erforderlich ist oder der Treiber nicht richtig installiert wurde.

  • Wenn es sich bei dem Gerät um ein USB-Gerät handelt, trennen Sie es von dem Computer, und schließen Sie es dann an einen anderen USB-Anschluss an. Das Gerät sollte von Windows erkannt und die Treiber sollten installiert werden. Sie werden benachrichtigt, wenn die Gerätetreiber nicht ordnungsgemäß installiert wurden.

Ich habe gerade über Windows Update neue Treiber für mein Gerät installiert und möchte sicherstellen, dass ich zukünftige Updates erhalte.

Stellen Sie Windows so ein, dass Updates automatisch heruntergeladen und installiert werden. Auch wenn Sie Windows Update so eingerichtet haben, dass wichtige Updates für Ihren Computer automatisch installiert werden, erfolgt die Installation aktualisierter Hardwaretreiber ggf. nicht automatisch, da nicht alle diese Treiber als wichtig eingestuft werden. Damit alle Treiber installiert werden, müssen Sie auch die empfohlenen Updates aktivieren. Wenn Sie diese Schritte ausführen, müssen Sie wahrscheinlich nie mehr selbst nach aktuellen Treibern suchen oder versuchen, ein Gerät zu integrieren.

So aktivieren Sie automatische Updates

  1. Öffnen Sie Windows Update, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, dann auf Alle Programme klicken und anschließend auf Windows Update klicken.
  2. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Einstellungen ändern.

  3. Klicken Sie auf Updates automatisch installieren (empfohlen).

  4. Aktivieren Sie unter Empfohlene Updates das Kontrollkästchen Empfohlene optionale Updates beim Herunterladen, Installieren und Benachrichtigen einschließen, und klicken Sie dann auf OK. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Optionen zum Auswählen, wie Updates von Windows installiert werden
Konfigurieren Sie Windows zum automatischen Herunterladen empfohlener Updates, um stets die aktuellsten Hardwaretreiber zu verwenden

Das Gerät hat früher funktioniert, funktioniert jetzt jedoch nicht mehr.

Versuchen Sie Folgendes:

  • Aktualisierte Treiber sind möglicherweise über Windows Update verfügbar. Klicken Sie beim Überprüfen von Windows Update auf Verfügbare Updates anzeigen, um festzustellen, ob ein aktualisierter Treiber für das Gerät verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von Windows-Updates.

  • Wenn Sie über Windows Update oder die Website des Herstellers keinen neuen Treiber finden können, suchen Sie den im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Datenträger, und legen Sie ihn in das CD-Laufwerk des Computers ein. Aktualisieren Sie den Treiber für das Gerät mit dem Datenträger im CD-Laufwerk. Weitere Informationen finden Sie unter Reparieren oder Aktualisieren eines Treibers.

Ich kann keine Verbindung mit dem Internet herstellen, um die Treiber zu aktualisieren.

Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

Wenn Sie keine Verbindung zum Internet herstellen können, müssen Sie möglicherweise den Treiber für die Netzwerkkarte manuell aktualisieren. Wenn Sie über den im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Datenträger verfügen, legen Sie ihn in das CD-Laufwerk des Computers, und folgen Sie den Schritten zur manuellen Aktualisierung des Treibers.

Wenn Sie den Datenträger nicht finden können, versuchen Sie, auf einem anderen Computer eine Verbindung mit dem Internet herzustellen, und laden Sie den Gerätetreiber von der Website des Geräteherstellers herunter. Sobald Sie über die Gerätetreiberdateien verfügen, kopieren Sie sie auf den Computer mit dem Problem. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um den Treiber manuell zu aktualisieren:

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Suchen Sie im Geräte-Manager unter Netzwerkkarten nach dem Gerät, und doppelklicken Sie anschließend auf den Gerätenamen.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber, und klicken Sie dann auf Treiber aktualisieren.

  4. Klicken Sie im Treibersoftwareupdate-Assistenten auf Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen, und wechseln Sie zu dem Speicherort auf dem Computer, an dem Sie die neuen Treiberdateien gespeichert haben.

  6. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Weiter, um den Treiber zu installieren.

Es wird eine Fehlermeldung zu Internetprotokollbindungen (IP) angezeigt.

IP-Bindungsprobleme werden meistens durch einen veralteten Netzwerkkartentreiber verursacht. Führen Sie zur Behebung dieses Problems die folgenden Schritte aus, um den Netzwerkkartentreiber zu aktualisieren:

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Doppelklicken Sie auf Netzwerkkarten.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen der Netzwerkkarte, und klicken Sie dann auf Treibersoftware aktualisieren.