Outlook.com-Datenschutz: Häufig gestellte Fragen

Alle anzeigen

Wie kann ich Facebook-Updates oder Tweets in meinem Posteingang anzeigen?

Als Ergebnis der Zusammenarbeit von Outlook mit Facebook und Twitter können Sie die öffentlichen Namen und Profilbilder von Kontakten aus Facebook und Twitter am Beginn der von ihnen empfangenen Nachrichten sehen. Sie können eigene Facebook- und Twitter-Konten mit Outlook verknüpfen und so die neuesten Updates von Freunden oder Tweets, denen Sie folgen, im Bereich „Kontakte“ von Outlook auf der rechten Seite des Posteingangs sehen. Einmal verbunden, werden Updates oder Tweets im Bereich „Kontakte“ angezeigt – statt Werbung.

Wie funktioniert die Verbindung mit Facebook und Twitter?

Wenn Sie eine Nachricht öffnen, deren Absender Facebook oder Twitter zugeordnet werden kann, werden der öffentliche Name und das Profilbild aus Facebook oder Twitter angezeigt. Möglicherweise werden Sie gefragt, ob Sie dem Absender eine Freundschaftsanfrage auf Facebook stellen oder diesem auf Twitter folgen möchten. Im Falle von Facebook kann jeder Nachricht ein Profil zugeordnet werden, die mit einem öffentlich auffindbaren Konto verbunden ist. Eine Person auf Twitter kann erkannt werden, wenn das Twitter-Konto mit der E-Mail-Adresse eines Microsoft-Dienstes (z. B. @live.com) verknüpft ist und die Twitter-Einstellungen die Suche nach dem Konto über diese E-Mail-Adresse erlauben.

Wenn Sie Ihr Facebook- oder Twitter-Konto im Bereich „Kontakte“ von Outlook verknüpfen, werden Ihnen die neuesten Updates von Freunden oder Tweets, denen Sie folgen, direkt im Posteingang angezeigt. Das Adressbuch wird zudem aktualisiert, um Ihre Facebook-Freunde oder die Personen, denen Sie auf Twitter folgen, anzuzeigen. Beim Verbinden wird die Facebook- oder die öffentliche Twitter-API verwendet, um Facebook-Updates oder Tweets und weitere Aktivitäten von Personen, denen Sie auf Twitter folgen, abzurufen. Diese Informationen werden temporär zwischengespeichert, um diese Funktion bereitzustellen. Beim Verbinden werden auch die Kontaktdaten der Personen, denen Sie folgen, sicher im Outlook-Adressbuch gespeichert. Sie können die Verbindung Ihres Facebook- oder Twitter-Kontos mit Outlook jederzeit herstellen oder trennen, indem Sie die Seite profile.live.com/services aufrufen. Wenn Sie die Verbindung trennen, werden die Informationen aus Facebook oder Twitter nicht länger zwischengespeichert.

Welche Informationen werden von Outlook mit Facebook oder Twitter ausgetauscht?

Um Ihnen einen optimierten Umgang mit E-Mails zu bieten, werden verschlüsselte E-Mail-Adressen zum Suchen nach Konten auf Facebook und Twitter verwendet. Für diesen Dienst werden nur öffentliche Namen, Profilbilder, Updates, Tweets und andere von Facebook und Twitter bereitgestellte Informationen verwendet. Zusätzlich verwendet Outlook Verschlüsselungstechniken, um die E-Mail-Adressen zu schützen, die zum Suchen nach Konten auf Facebook oder Twitter verwendet werden. Diese Funktion können Sie durch Klicken auf „deaktivieren“ unten im Bereich „Kontakte“ oder durch Anpassen Ihrer Facebook oder Twitter-Einstellungen deaktivieren, um Ihr Konto anhand Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit finden zu können.

Wenn Sie Ihr Outlook-Konto mit Facebook oder Twitter verknüpfen, wird die Facebook-API zum Anzeigen von Facebook-Updates Ihrer Freunde oder die öffentliche Twitter-API zum Anzeigen von Tweets der Personen, denen Sie auf Twitter folgen, verwendet. Beim Verbinden werden die Profilinformationen der Personen, denen Sie auf Twitter folgen, bzw. Ihrer Freunde auf Facebook in Ihrem Outlook-Adressbuch sicher gespeichert. Sie können die Verbindung Ihres Outlook-Kontos mit Facebook oder Twitter jederzeit herstellen oder trennen, indem Sie die Seite profile.live.com/services aufrufen. Wenn Sie die Verbindung trennen, werden zukünftig keine Listen von Freunden auf Facebook oder Personen, denen Sie auf Twitter folgen, abgerufen. Sie werden aus Ihrer Kontaktliste entfernt.

Wie kann ich die Einstellungen so anpassen, dass Outlook die Inhalte aus Facebook, Twitter oder anderen Netzwerken anzeigt?

Sie können Ihre Outlook-Einstellung für diese Funktion jederzeit anpassen, indem Sie am unteren Rand des Bereichs „Kontakte“ auf „deaktivieren“ klicken.

Wie kann ich verhindern, dass meine Facebook- und Twitter-Informationen in Outlook angezeigt werden?

Sie können in den Datenschutzeinstellungen in Facebook oder Twitter festlegen, ob andere, einschließlich der Outlook-Kontaktebereich, Ihr öffentliches Facebook- oder Twitter-Konto anhand Ihrer E-Mail-Adresse in diesen Diensten finden können. Weitere Informationen zum Ändern dieser Facebook- oder Twitter-Einstellung finden Sie auf der Hilfeseite für Facebook und hier für Twitter. Outlook benötigt ein bis zwei Tage, um die geänderte Facebook- oder Twitter-Einstellung zu berücksichtigen.

Beachten Sie beim Verbinden des Outlook-Kontos mit Facebook oder Twitter, dass andere Personen die gleichen Informationen im Bereich „Kontakte“ sehen können, die sie auch im Dienst selbst sehen können – nichts weiter. Wenn Personen, die Ihnen bereits auf Twitter folgen, ihr Twitter-Konto mit Outlook verbinden und sie den Twitter-Benutzernamen in ihre Kontakte eingefügt haben, werden sie weiterhin Ihren Twitter-Namen, das Profilbild und die letzten Tweets im Bereich „Kontakte“ sehen. Auf die gleiche Weise werden Ihre Facebook-Freunde die Informationen sehen können, die Sie mit Ihnen auf Facebook teilen, z. B. Ihren Namen, das Profilbild und die letzten Updates.

In Outlook wird mir der Absendername einer E-Mail und das Profilbild aus Facebook oder Twitter nicht angezeigt. Warum nicht?

Wenn Sie den Facebook- oder Twitter-Namen und das Profilbild der Person nicht sehen können, die Ihnen eine Nachricht gesendet hat, kann Outlook den Absender nicht in diesen Diensten finden. Möglicherweise gehört die E-Mail-Adresse des Absenders auf Twitter nicht zu einem Microsoft-Dienst oder die Facebook- oder Twitter-Einstellungen des Absenders erlauben nicht, dass das Konto über die E-Mail-Adresse gefunden werden kann. Es kann aber auch sein, dass Sie in Ihrer Kontaktliste mehrere Einträge für den Absender haben. Häufig löst das Verknüpfen dieser Einträge dieses Problem. Rufen Sie die Seite „Kontakte“ auf, suchen und markieren Sie alle Kontakteinträge für diese Person und klicken Sie auf verknüpfen.

Wenn Sie weitere Informationen zu Ihnen bekannten Personen anzeigen möchten, verknüpfen Sie einfach Ihr Facebook- oder Twitter-Konto mit Outlook.com, um den Facebook- oder Twitter-Namen, das Profilbild und die neuesten Updates Ihrer Freunde oder Tweets von Personen, denen Sie folgen, direkt im Posteingang anzuzeigen. Sie können sich einfach verbinden, indem Sie die Seite profile.live.com/services aufrufen.

Warum werde ich von Outlook gefragt, ob ich mich auf Facebook oder Twitter registrieren möchte, obwohl ich dort längst registriert bin?

Outlook schlägt möglicherweise eine Registrierung auf Facebook oder Twitter vor, weil Sie in diesen Diensten nicht gefunden werden können. Wenn Sie bereits auf Facebook oder Twitter registriert sind und Informationen dieser Dienste anzeigen möchten, rufen Sie die Seite profile.live.com/services auf, um Ihr Facebook- oder Twitter -Konto mit Outlook zu verbinden.

Warum wird mir von Outlook vorgeschlagen, Freund einer Person auf Facebook zu werden oder einer Person auf Twitter zu folgen, wenn ich bereits mit dieser Person auf Facebook befreundet bin bzw. ihr bereits auf Twitter folge?

Outlook erkennt möglicherweise Ihr Facebook- oderTwitter-Konto nicht allein anhand Ihrer E-Mail-Adresse. Rufen Sie die Seite profile.live.com/services auf, um dies zu beheben und um Ihr Facebook- oder Twitter-Konto mit Outlook zu verbinden. Im Bereich „Kontakte“ von Outlook ist es dann möglich, die neuesten Updates oder Tweets in Ihrem Posteingang anzuzeigen.

Warum sehe ich nur gelegentlich Werbung neben der Nachricht, die ich lese?

Statt Werbung werden im Bereich „Kontakte“ wesentliche Informationen zum Absender der Nachricht angezeigt, wenn sie in der Kontaktliste oder auf Facebook oder Twitter gefunden werden.

Wo erfahre ich mehr über die Datenschutzbestimmungen von Outlook, Facebook und Twitter?

Bei Microsoft wird engagiert am Schutz Ihrer Daten gearbeitet, gleichzeitig werden Ihnen Software und Dienste zur Verfügung gestellt, die Ihnen die gewünschte Leistung, den Funktionsumfang und eine einfache Bedienung bieten.

Weitere Hilfe zum Schutz Ihrer Informationen erhalten Sie vom Kundensupport.