Sie können Windows Media Player mithilfe von Plug-Ins Funktionalitäten hinzufügen, beispielsweise Audioeffekte, Videoeffekte, Visualisierungen oder Codecs, die neue Dateiformate unterstützen. Der Player enthält zwar eine Vielzahl von Visualisierungs-Plug-Ins, Sie können jedoch weitere Plug-Ins aus dem Internet herunterladen. Zum Hinzufügen eines Plug-Ins müssen Sie als Administrator angemeldet sein.

In der folgenden Tabelle werden die Plug-In-Typen aufgelistet, die vom Player unterstützt werden:

Plug-In-Typ Wirkung
Plug-In-Typ

Visualisierung

Wirkung

Zeigt Farbspritzer und geometrische Formen an, die sich mit dem Takt der wiedergegebenen Audiodaten ändern.

Plug-In-Typ

Aktuelle Wiedergabe

Wirkung

Fügt dem Modus Aktuelle Wiedergabe neue Funktionalitäten hinzu.

Plug-In-Typ

Fenster

Wirkung

Fügt einem anderen Fenster als dem Playerfenster neue Funktionalität hinzu.

Plug-In-Typ

Hintergrund

Wirkung

Fügt neue im Hintergrund ausgeführte Funktionalität hinzu. Diese schließt keine Benutzeroberfläche ein.

Plug-In-Typ

Video-DSP

Wirkung

Führt einen Videoeffekt aus, beispielsweise eine Änderung der Farbsättigung. Digitale Signalverarbeitung (Digital Signal Processing, DSP) ist eine Methode, Signale (z. B. Audio- oder Videosignale) zu analysieren und so zu ändern, dass ein erwünschter Effekt erzielt wird.

Plug-In-Typ

Audio-DSP

Wirkung

Führt einen Audioeffekt aus, beispielsweise eine Änderung der Lautstärke.

Plug-In-Typ

Andere DSPs

Wirkung

Führt einen anderen Effekt als einen traditionellen Video- oder Audioeffekt aus.

Plug-In-Typ

Renderer

Wirkung

Gibt ein Inhaltsformat wieder, das kein systemeigenes Format des Players ist.

Alle anzeigen

So zeigen Sie Informationen zu den auf dem Computer installierten Plug-Ins an

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", klicken Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Windows Media Player.
    Wenn der Player geöffnet ist und Sie sich im Modus Aktuelle Wiedergabe befinden, klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Players auf die Schaltfläche Zur Bibliothek wechselnSchaltfläche "Zur Bibliothek wechseln".
  2. Klicken Sie in der Player-Bibliothek auf Organisieren, klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Plug-Ins.

  3. Klicken Sie in der Liste Kategorie auf eine Kategorie.

  4. Wenn Sie Plug-In-Einstellungen anzeigen oder ändern möchten, klicken Sie in der Plug-In-Liste auf ein Plug-In, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Für einige Plug-Ins sind keine Einstellungen vorhanden, die im Player geändert werden können.

    Weitere Informationen zu einem bestimmten Plug-In finden Sie auf der Website, von der Sie das Plug-In heruntergeladen haben. Weitere Informationen zur Player-Bibliothek finden Sie unter Erste Schritte mit Windows Media Player.

So laden Sie ein Plug-In aus dem Internet herunter

Sie können dem Player aus dem Internet heruntergeladene Plug-Ins hinzufügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", klicken Sie auf Alle Programme und anschließend auf Windows Media Player.
    Wenn der Player geöffnet ist und Sie sich im Modus Aktuelle Wiedergabe befinden, klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Players auf die Schaltfläche Zur Bibliothek wechselnSchaltfläche "Zur Bibliothek wechseln".
  2. Klicken Sie auf der Menüleiste der Player-Bibliothek auf Extras, zeigen Sie auf Herunterladen, und klicken Sie dann auf Plug-Ins.

    Wenn die Menüleiste ausgeblendet ist, klicken Sie auf Organisieren, zeigen Sie auf Layout, und wählen Sie dann die Option Menüleiste anzeigen aus.

    Weitere Informationen zur Menüleiste finden Sie unter Ein- oder Ausblenden der Menüleiste in Windows Media Player. Weitere Informationen zur Player-Bibliothek finden Sie unter Erste Schritte mit Windows Media Player.

Hinweis

  • Ist der Player beim Herunterladen eines Plug-Ins geöffnet, muss er möglicherweise geschlossen und wieder geöffnet werden, um das Plug-In verfügbar zu machen.

So aktivieren oder deaktivieren Sie ein Plug-In

Einige Plug-Ins können aktiviert oder deaktiviert werden, sodass Sie einen Effekt ein- und ausschalten können. Die Möglichkeit zum Aktivieren bzw. Deaktivieren von Effekten ist auch bei der Problembehandlung für ein Plug-In hilfreich, das nicht von Microsoft stammt und das nicht erwartungsgemäß verwendet werden kann. Einige Plug-Ins (beispielsweise Visualisierungs- und Render-Plug-Ins) werden beim Hinzufügen automatisch aktiviert und bleiben so lange aktiviert, bis sie wieder deinstalliert werden.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", klicken Sie auf Alle Programme und anschließend auf Windows Media Player.
    Wenn der Player geöffnet ist und Sie sich im Modus Aktuelle Wiedergabe befinden, klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Players auf die Schaltfläche Zur Bibliothek wechselnSchaltfläche "Zur Bibliothek wechseln".
  2. Klicken Sie in der Player-Bibliothek auf Organisieren, klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Plug-Ins.

  3. Klicken Sie in der Liste Kategorie auf eine Kategorie.

  4. Führen Sie in der Liste der Plug-Ins einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn Sie ein Plug-In deaktivieren möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem entsprechenden Plug-In.

      Wenn für ein Plug-In kein Kontrollkästchen angezeigt wird, kann das Plug-In nicht deaktiviert werden.

    • Wenn Sie ein Plug-In aktivieren möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem entsprechenden Plug-In.

    Weitere Informationen zur Player-Bibliothek finden Sie unter Erste Schritte mit Windows Media Player.