Welche Risiken bestehen beim Herstellen einer Verbindung mit einem verborgenen Netzwerk?

Ein verborgenes Netzwerk ist ein Funknetzwerk, bei dem die Übertragung (Broadcast) des Namens (bzw. der SSID (Service Set Identifier)) unterdrückt wird. Normalerweise wird in Funknetzwerken der Name übertragen, und der Computer "horcht" nach dem Namen des Netzwerks, mit dem er eine Verbindung herstellen will. Da ein verborgenes Netzwerk diese Information nicht überträgt, kann nicht der Computer das Netzwerk finden, sondern das Netzwerk muss den Computer finden. Dazu muss Ihr Computer sowohl den Namen des gesuchten Netzwerks als auch seinen eigenen Namen aussenden. In dieser Situation erfahren andere Computer, die nach Netzwerken "horchen", den Namen Ihres Computers sowie den Namen des Netzwerks, mit dem Sie verbunden sind. Dadurch erhöht sich das Risiko eines Angriffs auf Ihren Computer. Stellen Sie nach Möglichkeit nur Verbindungen zu Funknetzwerken her, bei denen der Name übertragen wird und Sicherheitsfunktionen eingerichtet sind. Weitere Informationen finden Sie unter Woran erkenne ich ein sicheres Drahtlosnetzwerk?.