Welche Arten von Dateien werden durch die Systemwiederherstellung geändert?

Durch die Systemwiederherstellung können Änderungen an Windows-Systemdateien, Registrierungseinstellungen und an den auf dem Computer installierten Programmen vorgenommen werden. Es können auch Änderungen an Skripts, Batchdateien und anderen Typen von ausführbaren Dateien, die mit einem beliebigen Benutzerkonto auf dem Computer erstellt wurden, vorgenommen werden. Persönliche Dateien, wie z. B. Dokumente, E-Mails, Fotos und Musikdateien, werden nicht geändert.

Wenn Sie beispielsweise am Freitag eine persönliche Datei, z. B. ein mit einer Digitalkamera erstelltes Foto, herunterladen und anschließend den Computer auf den Status zurücksetzen, den dieser am Mittwoch davor hatte, bleibt das Foto auf dem Computer erhalten.

Wenn Sie jedoch am Freitag ein Programm zum Anzeigen von Fotos installieren und den Computer dann auf den Status zurücksetzen, den er am Mittwoch davor hatte, wird das Programm durch die Systemwiederherstellung deinstalliert und kann nicht mehr verwendet werden.

Weitere Informationen zur Systemwiederherstellung finden Sie unter Was ist die Systemwiederherstellung?.