Neuigkeiten beim Desktop von Windows

Neue Features im Windows-Desktop vereinfachen das Anordnen und Verwalten mehrerer Fenster. Sie können problemlos zwischen geöffneten Fenstern wechseln, damit Sie sich auf wichtige Programme und Dateien konzentrieren können. Mithilfe weiterer neuer Features können Sie dem Desktop eine persönliche Note verleihen.

Snap

Snap ermöglicht das Anordnen und das Ändern der Größe von Fenstern auf dem Desktop mit einer einfachen Mausbewegung. Mithilfe von Snap können Sie Fenster schnell an der Seite des Desktops ausrichten, die Fenster vertikal auf die gesamte Bildschirmhöhe erweitern oder die Fenster maximieren und dadurch den gesamten Desktop ausfüllen. Snap ist besonders hilfreich beim Vergleichen von zwei Dokumenten, beim Kopieren oder Verschieben von Dateien zwischen zwei Fenstern, beim Maximieren des Fensters, in dem Sie momentan arbeiten, oder beim Erweitern langer Dokumente, um deren Lesbarkeit zu erhöhen und weniger Bildläufe erforderlich zu machen.

Angedocktes Fenster in halber Größe auf dem Desktop
Durch Ziehen eines Fensters zur Seite des Desktops wird es auf die halbe Bildschirmgröße erweitert.

Um Snap zu verwenden, ziehen Sie die Titelleiste eines geöffneten Fensters zu einer Seite des Desktops, um es dort auszurichten, oder ziehen Sie die Titelleiste zum oberen Rand des Desktops, um das Fenster zu maximieren. Um ein Fenster mithilfe von Snap vertikal zu erweitern, ziehen Sie die obere Fensterkante zum oberen Rand des Desktops. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie unter "Hilfe und Support" nach "Snap" suchen.

Shake

Mithilfe von Shake können Sie alle geöffneten Fenster auf dem Desktop mit Ausnahme des aktiven Fensters schnell minimieren. Klicken Sie einfach auf die Titelleiste des Fensters, das geöffnet bleiben soll, und bewegen (oder schütteln) Sie das Fenster schnell hin und her. Die anderen geöffneten Fenster werden dann minimiert.

Minimieren der Fenster
Schütteln eines Fensters zum Minimieren aller anderen Fenster

Um die minimierten Fenster wiederherzustellen, schütteln Sie das geöffnete Fenster erneut. Weitere Informationen finden Sie unter Minimieren von Fenstern auf dem Desktop mit Shake.

Peek

Mithilfe der Peek-Features können Sie schnell eine Vorschau des Desktops anzeigen, ohne alle Fenster zu minimieren. Sie können außerdem eine Vorschau eines geöffneten Fensters anzeigen, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche auf der Taskleiste zeigen.

Alle anzeigen

Vorschau des Desktops

Die Schaltfläche Desktop anzeigen wurde an das der Schaltfläche Start entgegengesetzte Ende der Taskleiste verschoben. Dadurch können Sie einfacher auf diese Schaltfläche klicken oder zeigen, ohne versehentlich das Startmenü zu öffnen.

Neben dem Klicken auf die Schaltfläche Desktop anzeigen zum Anzeigen des Desktops, können Sie auch eine kurze Vorschau des Desktops anzeigen, indem Sie auf die Schaltfläche Desktop anzeigen zeigen. Wenn Sie auf die Schaltfläche Desktop anzeigen am Ende der Taskleiste zeigen, werden geöffnete Fenster ausgeblendet, damit der Desktop sichtbar wird. Um die Fenster erneut anzuzeigen, bewegen Sie die Maus von der Schaltfläche Desktop anzeigen weg.

Desktopfenster die momentan minimiert sind
Schnelle Desktopvorschau mithilfe von Peek

Dies kann nützlich sein, wenn Sie eine schnelle Vorschau der Desktopgadgets anzeigen oder nicht alle geöffneten Fenster minimieren möchten, die ansonsten wiederhergestellt werden müssten. Weitere Informationen finden Sie unter Temporäre Vorschau des Desktops mithilfe von Peek.

Vorschau einer geöffneten Datei auf dem Desktop

Mithilfe von Peek können Sie zudem andere geöffnete Fenster schnell anzeigen, ohne das Fenster, in dem Sie aktuell arbeiten, verlassen zu müssen.

Desktop mit einem einzelnen hervorgehobenen Fenster
Vorschau geöffneter Fenster mithilfe von Miniaturansichten auf der Taskleiste

Zeigen Sie auf der Taskleiste auf eine Programmschaltfläche, die geöffnete Dateien aufweist. Eine Miniaturansichtenvorschau jeder geöffneten Datei, die diesem Programm zugeordnet ist, wird dann über der Taskleiste angezeigt. Sie können auf eine Miniaturansicht zeigen, um eine Vorschau der Inhalte dieses Fensters anzuzeigen. Alle anderen geöffneten Fenster auf dem Desktop werden daraufhin ausgeblendet, damit nur das Fenster aus der Vorschau angezeigt wird. Klicken Sie auf die Miniaturansicht, um das Fenster zu öffnen, das in der Vorschau angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen einer Desktopvorschau von geöffneten Fenstern mit Peek.

Gadgets

Die Windows-Sidebar ist in dieser Version von Windows nicht enthalten. Stattdessen können Sie Gadgets überall auf dem Desktop anzeigen und mithilfe der Peek-Features die Desktopgadgets temporär anzeigen, ohne die geöffneten Fenster zu minimieren oder zu schließen.

Minianwendungen auf dem Desktop
Gadgets auf dem Desktop

Weitere Informationen zur Verwendung von Gadgets auf dem Desktop erhalten Sie, wenn Sie unter "Hilfe und Support" nach "Gadgets" suchen.

Desktophintergrund

Der Desktophintergrund muss nicht mehr nur aus einem einzigen Bild bestehen. In Windows 7 kann stattdessen eine Diashow angezeigt werden. Einige Windows-Designs enthalten eine Diashow. Sie können aber auch aus Ihrer persönlichen Bildersammlung eine eigene Diashow erstellen. Weitere Informationen zum Einrichten eines Diashowhintergrunds finden Sie unter Erstellen einer Desktophintergrund-Bildschirmpräsentation.

Hinweise:

  • Nicht alle neuen Desktopfeatures sind in allen Editionen von Windows 7 verfügbar. Das Peek- und das Shake-Feature sowie Hintergrunddiashows sind in Windows 7 Home Basic und Windows 7 Starter nicht enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag "System", um zu ermitteln, welche Edition von Windows 7 auf Ihrem Computer installiert ist. Informationen zu anderen unter Windows 7 Enterprise, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate unterstützten Aero-Effekten und -Features finden Sie unter Was ist die Aero-Desktopdarstellung?.

    Öffnen Sie "System", indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, mit der rechten Maustaste auf Computer klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

  • Das Startmenü und die Taskleiste wurden ebenfalls umgestaltet und enthalten einige neue Features. Weitere Informationen finden Sie unter Neuigkeiten beim Startmenü und Neuigkeiten bei der Windows 7-Taskleiste.