64-Bit-Unterstützung

Wenn Sie sich kürzlich nach einem neuen PC umgesehen haben, dann ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass es mehr Computer mit 64-Bit-Prozessoren gibt. Möglicherweise haben Sie sich auch gefragt, welche Vorteile sie bieten.

Einfach gesagt, kann ein 64-Bit-PC größere Informationsmengen verarbeiten als ein 32-Bit-System. Da mehr RAM (4 GB und mehr) verwendet werden kann, kann ein 64-Bit-Computer schneller reagieren, wenn Sie viele Programme gleichzeitig ausführen.

Für welches System Sie sich auch entscheiden, Windows 7 ist bereit. Alle vollständigen Handelsversionen von Windows 7 (außer Home Basic) enthalten 32- und 64-Bit-Software.

Fragen Sie sich, ob ein Programm oder Gerät mit Ihrem 64-Bit-PC kompatibel ist? Halten Sie Ausschau nach Produkten, die das Logo „Kompatibel mit Windows 7“ tragen, denn diese wurden auf 32- und 64-Bit-Versionen von Windows 7 getestet. Alternativ können Sie im Windows 7-Kompatibilitätscenter in einer regelmäßig aktualisierten Liste von Programmen und Geräten suchen.

Systemsteuerung
Überprüfen Sie in der Systemsteuerung, ob auf Ihrem PC die 64-Bit-Version von Windows 7 ausgeführt werden kann.