Windows-Firewall

Eine Firewall ist wie eine abgesperrte Haustür: Sie hält Eindringlinge (in diesem Fall Hacker und Schadsoftware) fern. Die Windows-Firewall ist unter Windows 7 standardmäßig aktiviert, sodass Sie sie nicht extra einrichten müssen, und sie ist nun noch flexibler und einfacher zu verwenden.

Sie können nun den Schutz und die Benachrichtigungen für die verschiedenen Netzwerkprofile, also das private, das geschäftliche und das öffentliche Netzwerkprofil, optimieren. Wenn Sie mit einem öffentlichen Netzwerk verbunden sind, z. B. in einer Bibliothek oder einem Café, sind Sie gut beraten, wenn Sie alle eingehenden Verbindungen blockieren. Zu Hause oder bei der Arbeit wäre das aber zu viel des Guten. Egal, für welche Schutzebene Sie sich für Ihre Profile entscheiden, Sie können auf jeden Fall problemlos zwischen den verschiedenen Ebenen umschalten.

Windows-Firewall
Windows-Firewall kann den Schutz auf verschiedene Netzwerkumgebungen zugeschnitten werden.