Wie finde und entferne ich einen Virus?

Mit Windows Defender kann schnell überprüft werden, ob Ihr PC von einem Virus befallen ist. Dieser Schutz vor Schadsoftware ist in Windows enthalten und kann Viren, Spyware sowie andere Schadsoftware ermitteln und entfernen.

Hinweise

  • Wenn Sie Windows 8.1 verwenden, können Sie ggf. einen Scanner oder eine Antischadsoftware-App eines anderen Anbieters ausführen. Um die einwandfreie Funktion Ihres PCs sicherzustellen, sollten Sie jeweils nur eine Antischadsoftware-App installieren und ausführen.

  • Wenn Sie Windows RT 8.1 verwenden, ist Windows Defender immer aktiviert und kann nicht deaktiviert werden.

So überprüfen Sie den PC mit Windows Defender

  1. Öffnen Sie Windows Defender, indem Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen wischen und auf Suchen tippen (zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie anschließend auf Suchen), den Text defender im Suchfeld eingeben und dann auf Windows Defender tippen oder klicken.

  2. Wählen Sie unter Überprüfungsoptionen die gewünschte Überprüfung aus:

    • Bei einer Schnellüberprüfung werden nur die Bereiche des PCs, die am wahrscheinlichsten von Schadsoftware befallen werden, und derzeit ausgeführte Apps überprüft.

    • Die Vollständige Überprüfung scannt alle Dateien auf Ihrem PC. Je nach PC dauert diese Überprüfung mindestens eine Stunde.

    • Mithilfe von Benutzerdefinierte Überprüfung werden nur von Ihnen ausgewählte Dateien und Speicherorte überprüft.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Jetzt überprüfen.

Manuelles Entfernen eines Virus

Windows Defender entfernt Viren in der Regel automatisch. In einigen Fällen müssen Sie Viren jedoch manuell entfernen. Dies kann ein technischer Prozess sein, der nur ausgeführt werden sollte, wenn Sie alle anderen Optionen ausprobiert haben, mit der Windows-Registrierung vertraut sind und wissen, wie System- und Programmdateien unter Windows angezeigt und gelöscht werden.

Führen Sie zuerst die Antischadsoftware-App aus, um den Namen des Virus zu ermitteln. Wenn Sie keine Antischadsoftware-App besitzen oder die App den Virus nicht erkennt, dann können Sie ihn vielleicht dennoch bestimmen, indem Sie auf Anhaltspunkte zu seiner Verhaltensweise achten. Notieren Sie sich den Text, der in Meldungen angezeigt wird. Falls Sie den Virus per E-Mail erhalten haben, notieren Sie sich den Betreff der Nachricht oder den Namen der Datei, die der Nachricht angehängt war. Durchsuchen Sie dann die Website eines Antivirenprogrammanbieters oder das Microsoft Center zum Schutz vor Malware auf Hinweise zu den notierten Informationen, und versuchen Sie, den Namen des Virus sowie Anweisungen zum Entfernen zu finden.

Zur Wiederherstellung und Vorbeugung

Wenn der Virus entfernt ist, müssen Sie unter Umständen einige Softwareanwendungen neu installieren oder verlorene Informationen wiederherstellen. Wenn Sie regelmäßig Sicherungen Ihrer Dateien erstellen, können Sie Datenverluste verhindern, wenn der PC erneut infiziert wird. Wenn Sie bislang keine Sicherungen erstellt haben, sollten Sie jetzt damit beginnen. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen von Dateien und Ordnern mithilfe des Dateiversionsverlaufs.

Zusätzliche Tipps dazu, wie Sie Ihren PC vor Viren schützen, finden Sie unter Wie kann ich dazu beitragen, meinen PC vor Viren zu schützen?