Aktuelle oder sonstige Informationen für Windows Live Essentials

Dieser Artikel enthält Versionshinweise für Windows Live Essentials-Programme.


Alle anzeigen

Windows Live Mail

Windows Live Mail Versionshinweise

Wenn Sie auf eine E-Mail von jemandem antworten, dessen Name einem Ihrer Kategorienamen entspricht, wird die Antwort an die falschen Empfänger gesendet.


Wenn Sie auf eine E-Mail von jemandem antworten, dessen Name einer Ihrer Kontaktkategorien in Windows Live Mail entspricht, wird die E-Mail-Adresse des ursprünglichen Absenders durch die E-Mail-Adressen in der Kategorie ersetzt. Dies bedeutet, dass die E-Mail an all Ihre Kontakte in der Kategorie gesendet wird und nicht an den vorgesehenen Empfänger. Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zu umgehen:


  • Löschen Sie die Kategorie im Feld "An:", kopieren Sie anschließend die E-Mail-Adresse des Absenders, und fügen Sie sie in das Feld ein.

  • Damit dies nicht erneut passiert, ändern Sie den Namen der Kategorie, sodass sie nicht mit dem Namen des Absenders übereinstimmt.


Hinweis

  • Dies passiert nur, wenn Sie mit diesem Problem auf eine E-Mail antworten, nicht, wenn Sie eine E-Mail erstellen oder weiterleiten.

S/MIME-Zertifikate müssen erneut erstellt werden


Bei S/MIME (Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions) handelt es sich um einen Sicherheitsstandard zum Verschlüsseln mit öffentlichem Schlüssel und zum Signieren von E-Mails mit einer digitalen ID oder einem digitalen Zertifikat. Wenn Sie das Feature für sichere E-Mails (Zertifikate) von Windows Live Mail zum Senden oder Empfangen von E-Mails verwenden, müssen Sie Ihr eigenes S/MIME-Zertifikat sowie die Zertifikate für jeden Ihrer Kontakte, mit dem Sie sichere E-Mails austauschen, erneut erstellen.


Sie können Ihr eigenes S/MIME-Zertifikat in Windows Live Mail einrichten, indem Sie das richtige Zertifikat auswählen:


  1. Klicken Sie in Windows Live Mail auf der Symbolleiste auf die Schaltfläche Menü und anschließend auf Sicherheitsoptionen.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Sichere E-Mail auf Digitale IDs.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld Zertifikate das Zertifikat aus, das Sie für Ihre S/MIME-E-Mail verwenden.

Sie können das Zertifikat für jeden Ihrer Kontakte einrichten, indem Sie das Zertifikat in Ihre Kontaktliste aufnehmen:


  1. Wählen Sie im Hauptfenster von Windows Live Mail eine E-Mail von diesem Kontakt aus, die ein digitales Zertifikat enthält.

  2. Klicken Sie für diese E-Mail auf das Zertifikatsymbol.

  3. Klicken Sie auf Zertifikate anzeigen.

  4. Klicken Sie auf Zu Kontakten hinzufügen.


Windows Live Messenger

Windows Live Messenger – Versionshinweise

Unterhaltungsfenster: Zurücksetzen des chinesischen/japanischen/koreanischen Eingabemethoden-Editors (Input Method Editor, IME) auf Englisch im Messenger-Unterhaltungsfenster


Wenn Sie auf einem Computer, der unter Windows XP SP2 oder SP3 ausgeführt wird, eine Sofortnachricht erhalten, während das Hauptfenster von Messenger geschlossen ist, und Sie anschließend versuchen, mithilfe des IME im Unterhaltungsfenster chinesische, japanische oder koreanische Zeichen einzugeben, wird der Eingabemodus auf Englisch zurückgesetzt, und Sie können keine chinesischen, japanischen oder koreanischen Zeichen eingeben. Öffnen Sie das Hauptfenster von Messenger erneut, und setzen Sie dann die Eingabe im Unterhaltungsfenster fort, um dieses Problem zu beheben.


Video: Add-Ins für Webcam-Steuerung und -Effekte können möglicherweise nicht mehr ausgeführt werden und werden für Webcams möglicherweise nicht angezeigt


Einige Webcamhersteller bieten Steuerungen für Kameravorgänge oder -effekte, die bei der Videoverwendung in Messenger angewendet werden können. Diese Add-Ins können möglicherweise nicht mehr verwendet werden. Wenn das Symbol für Kamerasteuerung und -effekte des Webcamherstellers unter dem Anzeigebild in Messenger während eines Videoanrufs oder einer Webcamsitzung nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an Ihren Hardwarehersteller wegen eines Updates.


Audio- und Videoanrufe in der Messenger-Betaversion oder in Messenger sind nicht möglich


Es können keine Audio- und Videoanrufe zwischen der Betaversion und der neuen Messenger-Version bzw. zwischen Windows Messenger und der endgültigen Produktversion von Windows Live Messenger getätigt werden. Zum Verwenden von Audio- und Videoanrufen müssen der Absender und der Empfänger die neueste Version von Windows Live Messenger unter "http://download.live.com" herunterladen.


Freigeben von Fotos: Unterstützte Dateitypen für die Fotofreigabe in Messenger


Messenger unterstützt nur PNG-, JPG-, BMP- und GIF-Dateien. Alle anderen Bildformate funktionieren in Messenger möglicherweise nicht richtig.


Freigeben von Fotos: Sobald ein Kontakt die Freigabe von Fotos beendet hat, können keine Fotos gespeichert werden


In Messenger können Fotos nur dann gespeichert werden, wenn beide Personen aktiv Fotos freigeben. Wenn Ihr Kontakt die Freigabe von Fotos beendet hat, können Sie keine Fotos mehr speichern.


Gruppen: Gruppenmitglieder können an der Gruppenunterhaltung möglicherweise nicht teilnehmen


Manchmal werden Gruppenmitglieder als online oder unter einer Gruppe im Hauptfenster von Messenger als verfügbar angezeigt, können aber an der Gruppenunterhaltung nicht teilnehmen. Dies ist der Fall, wenn ein Gruppenmitglied ein Programm verwendet, von dem keine Gruppen unterstützt werden, beispielsweise eine frühere Version von Messenger, Xbox, Messenger für mobile Geräte usw.


Gruppen: Der im Hauptfenster von Messenger angezeigte Gruppenstatus steht möglicherweise mit dem Status der Mitglieder innerhalb der Gruppe in Konflikt.


Der Status für eine Gruppe wird möglicherweise als offline angezeigt werden, während Mitglieder der Gruppe, die unter dem Gruppennamen im Hauptfenster aufgeführt werden, als online angezeigt werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Verhalten in der Gruppenstatusnachricht angezeigt wird, wenn das Gruppenunterhaltungsfenster geöffnet ist.


Gruppen: Die E-Mail-Adresse der Gruppe wird in Messenger nicht angezeigt


In Messenger ist kein Einstiegspunkt für die E-Mail-Adresse der Gruppe vorhanden. Wenn Sie die E-Mail-Adresse der Gruppe anzeigen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste in Messenger auf den Namen der Gruppe, und klicken Sie dann auf Zur Gruppenwebsite wechseln. Auf der Gruppenwebsite wird die E-Mail-Adresse der Gruppe angezeigt.


Gruppen: Einige Aktionen können nur auf der Website der Gruppe ausgeführt werden


Einige Verwaltungsaktionen (beispielsweise das Anzeigen oder der Abbruch von ausstehenden Einladungen, das Entfernen von Mitgliedern und die Änderung von Mitgliederrollen oder des Gruppennamens) können nur auf der Website der Gruppe ausgeführt werden. Zum Durchführen dieser Maßnahmen müssen Sie Besitzer der Gruppe sein. Klicken Sie im Hauptfenster von Messenger mit der rechten Maustaste auf die Gruppe, und klicken Sie dann auf Gruppeneinstellungen, um im Internet schnell auf die Gruppenverwaltungsseiten zugreifen zu können.


Gruppen: Beim Einladen neuer Mitglieder können Sie nicht anzeigen, wer bereits eingeladen wurde


Wenn Sie Kontakte auswählen, um sie zu einer Gruppe einzuladen, werden von Messenger die Kontakte, die bereits zur Gruppe eingeladen wurden, nicht herausgefiltert. Kontakte, die bereits eingeladen wurden, erhalten jedoch keine neue Einladung.


Benutzer unter 13 Jahren mit eingeschränkten Berechtigungen können sich bei Messenger nicht anmelden


Gemäß den Berechtigungen für das Konto können sich Benutzer unter 13 Jahren (gemäß ihren mit der Windows Live ID registrierten Daten), deren Kontenberechtigungen eingeschränkt sind, nicht bei Messenger anmelden.



Windows Live Toolbar

Windows Live Toolbar Versionshinweise

"Formular ausfüllen", Favoriten und andere Schaltflächen für Add-Ons werden in Toolbar nicht angezeigt


Wenn Sie eine Aktualisierung von einer früheren Version von Toolbar vornehmen, werden "Formular ausfüllen", Schaltflächen für Add-Ons von "gallery.live.com" und andere Add-Ons wie die Feederkennung, die Hervorhebe-Funktion, MSN Games, Popupblocker und die Registernavigation nicht mehr angezeigt. Das Add-On "Favoriten" wurde durch das Feature Favoritensynchronisierung ersetzt.



Windows Live Writer

Windows Live Writer Versionshinweise

Nach der Deinstallation von Windows Live Essentials und der Installation der neuesten Writer-Version wird Writer nicht gestartet


So wird dieses Problem gelöst:


  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf das Feld "Suche starten".

  2. Geben Sie in der Suchleiste regedit ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  3. Navigieren Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows Live\Writer .

  4. Wählen Sie diesen Schlüssel aus, und speichern Sie dann alle Inhalte, indem Sie auf das Menü Datei und anschließend auf Exportieren klicken.

  5. Erweitern Sie HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows Live\Writer\Weblogs .

  6. Klicken Sie auf jeden einzelnen Schlüssel im linken Bereich.

  7. Suchen Sie im rechten Bereich nach ClientType = WindowsLiveSpacesAtom.

  8. Löschen Sie jeden Schlüssel, der ClientType = WindowsLiveSpacesAtom enthält.

Doppelte Bilder werden im Ordner "Blogbilder" in OneDrive angezeigt


Dies ist beabsichtigt. Es werden zwei Bilder verwendet: Im Beitrag wird ein kleineres Bild angezeigt. Ein größeres Bild wird angezeigt, wenn auf das Bild im Beitrag geklickt wird. Wenn Sie eines der Bilder löschen, werden die Bilder in Ihren Blogbeiträgen nicht richtig angezeigt.


Durch das Veröffentlichen von Beiträgen mit vorherigen Versionen von Writer und das anschließende Durchsuchen des Ordners "Blogbilder" in OneDrive werden mehrere Ordner "Blogbilder" erstellt


Installieren Sie die neueste Version von Windows Live Writer (http://writer.live.com), um dieses Problem zu beheben. Löschen Sie die doppelten Ordner "Blogbilder" nicht. Wenn Sie diese Ordner löschen, werden die Bilder in Ihren Blogbeiträgen nicht richtig angezeigt.


Wenn Sie sich bereits bei Windows Live angemeldet haben und Sie anschließend versuchen, sich für eine neue Windows Live ID von Writer aus zu registrieren, wird eine leere Webseite angezeigt.


Wenn Sie sich für eine neue Windows Live ID registrieren möchten, müssen Sie die Windows Live-Website aufrufen. Rufen Sie "http://home.live.com" auf, und klicken Sie auf Registrieren.


Wenn Sie einen Glossarlink ohne Text hinzufügen, wird das Dialogfeld "Optionen" nicht mehr in Writer geöffnet


Dieses Problem tritt auf, wenn Sie im Dialogfeld Hyperlink einfügen im Feld Anzuzeigender Text einen Link ohne Text eingefügt haben. Wenn dieses Problem bei Ihnen auftritt, führen Sie die folgenden Schritte aus.


  1. Schließen Sie Writer.

  2. Handelt es sich bei Ihrem Betriebssystem um:

    • Windows Vista oder Windows 7, wechseln Sie zu: C:\Benutzer\<Benutzername>\appdata\Roaming\Windows Live Writer\LinkGlossary

    • Windows XP, wechseln Sie zu: C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Anwendungsdaten\Windows Live Writer\LinkGlossary

  3. Löschen Sie die Datei linkglossary.xml.

  4. Öffnen Sie Writer erneut.

Wenn Sie einen Blogbeitrag veröffentlichen, der auf ein vorheriges Datum bei Windows Live Spaces festgelegt wurde, wird im Beitrag das aktuelle Datum angezeigt.


Legen Sie den Beitrag auf das richtige vorherige Datum in Writer fest, und veröffentlichen Sie ihn anschließend erneut, um dieses Problem zu beheben.



Windows Live Movie Maker

Windows Live Movie Maker Versionshinweise

Movie Maker wurde nicht mit Windows Live Essentials installiert


Für Movie Maker ist Windows Vista oder Windows 7 erforderlich. Wenn Sie Windows Live Essentials unter einem anderen Betriebssystem installieren, wird Movie Maker nicht installiert.


Wenn auf dem Computer nicht Windows Media Player installiert ist, kann Movie Maker nicht gestartet werden


Für Windows Live Movie Maker werden einige Komponenten von Windows Media Player verwendet. Movie Maker kann nicht gestartet werden, wenn eine Version von Windows Vista oder Windows 7 installiert ist, die nicht Windows Media Player enthält, und Sie Windows Media Player nicht selbst installiert haben.


Installieren Sie Windows Media Player von "http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/download/AllDownloads.aspx", um dieses Problem zu beheben.


Medien können nicht von einem Netzwerk oder von einem externen Laufwerk hinzugefügt werden


Sie können Movie Maker nur Medien von Ihrer lokalen Festplatte hinzufügen.


Von Movie Maker werden bestimmte Dateitypen nicht unterstützt


Rufen Sie zum Anzeigen einer Liste mit unterstützten Dateitypen folgenden Link auf: http://g.live.com/DMWLMMv1/22


Sie können auch in Movie Maker auf die Schaltfläche Hilfe klicken und anschließend nach Dateitypen suchen.


Support zum Verwenden von MPEG-2 und Microsoft Recorded TV Show-Videodateien in Ihren Filmen erhalten Sie nur, wenn auf Ihrem Computer eine der folgenden Windows-Versionen ausgeführt wird: Windows: Windows Vista Home Premium, Windows Vista Ultimate, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Enterprise oder Windows 7 Ultimate.


Je nachdem, welche Kamera Sie zum Aufzeichnen von Videos verwenden, müssen Sie möglicherweise die Bearbeitungssoftware für Ihre Kamera installieren, bevor Sie das Video in Movie Maker decodieren können.


Movie Maker wird nach einer Remotedesktopsitzung möglicherweise nicht mehr ausgeführt


Falls Sie versuchen, Movie Maker von einer Remotedesktopsitzung auszuführen, müssen Sie Movie Maker möglicherweise erneut starten, wenn Sie sich erneut direkt mit der Konsole verbinden.


Movie Maker wird auf bestimmter Videohardware nicht ordnungsgemäß ausgeführt


Movie Maker beansprucht die GPU (Graphics Processing Unit) der Grafikkarte in hohem Maße. Bei PCs mit Grafikkarten, die nicht für die Verwendung von professionellen Grafiken bestimmt sind, treten in Movie Maker möglicherweise Probleme beim Wiedergeben von Videos und Effekten auf.


Videos werden möglicherweise nicht in Movie Maker wiedergegeben, wenn auf dem PC Nero-Software installiert ist


Bei bestimmter Nero-Software werden Videofilter installiert, die möglicherweise mit Movie Maker in Konflikt stehen. Wenn dieses Problem auftritt, wenden Sie sich an den Softwarehersteller, um zu erfragen, ob ein Softwareupdate zur Verfügung steht. Zur sofortigen Problemumgehung können Sie die Registrierung für die Datei "NDParser.ax", die von Nero Ahead installiert wird, aufheben. Sie müssen "NDparser.ax" erneut registrieren, damit Nero wieder ordnungsgemäß ausgeführt werden kann.


Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Registrierung für "NDparser.ax" aufzuheben oder um "NDparser.ax" erneut zu registrieren:


  1. Klicken Sie unter Windows im Startmenü auf Alle Programme und anschließend auf Zubehör.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

  3. Geben Sie CD %programfiles%\Common Files\Ahead\DSfilter ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Registrierung für "NDparser.ax" aufzuheben oder um "NDparser.ax" erneut zu registrieren:

    • Geben Sie zum Aufheben der Registrierung regsvr32 NDParser.ax /u ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    • Geben Sie zur erneuten Registrierung regsvr32 NDParser.ax ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

In Movie Maker werden nur TrueType-Schriftarten unterstützt


Von Movie Maker werden nur TrueType-Schriftarten unterstützt. Wenn Sie eine Rasterschriftart auswählen, wird von Movie Maker standardmäßig wieder die Schriftart "Arial" ausgewählt.


Auf langsameren PCs oder beim Anzeigen von Inhalten mit hoher Bitrate in Movie Maker kann eine schlechte AVCHD-Leistung auftreten


AVCHD ist ein Format zum Aufzeichnen und Wiedergeben hochauflösender Videos, die im Videoformat MPEG-4 AVC/H.264 komprimiert sind und über Audioaufnahmen in Dolby Digital verfügen. AVCHD-Videodateien können in Movie Maker nur verwendet werden, wenn auf dem Computer eine der folgenden Editionen von Windows 7 ausgeführt wird: Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Enterprise oder Windows 7 Ultimate.



Windows Live Fotogalerie

Windows Live Fotogalerie Versionshinweise

Fotogalerie ist abhängig von der Windows-Bilderstellungskomponente (Windows Imaging Component, WIC)


Einige Funktionen in Fotogalerie erfordern ein Update für die Windows-Bilderstellungskomponente. Wenn Sie den Windows Update-Dienst unter Windows Vista oder Windows 7 deaktiviert haben, wird dieses WIC-Update nicht installiert, und einige Features in Fotogalerie können nicht verwendet werden (beispielsweise das Speichern von Personenbeschriftungen für die Fotos). Wenn Sie Windows Update aktivieren möchten, melden Sie sich als Administrator am Computer an, und gehen Sie dann folgendermaßen vor:


  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf das Feld "Suche starten".

  2. Geben Sie Dienste ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows Update , und wählen Sie Eigenschaften aus.

  4. Legen Sie Starttyp auf Automatisch fest, und klicken Sie anschließend auf Starten.

So überprüfen Sie, ob Windows Update ausgeführt wird:


  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf das Feld "Suche starten".

  2. Geben Sie Windows Update ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.

  3. Klicken Sie im linken Bereich auf Nach Updates suchen.

Wenn Updates gefunden werden und nicht der Fehler 80244021 angezeigt wird, wurde der Dienst erfolgreich gestartet.


Unter 64-Bit-Versionen von Windows können Sie Fotogalerie im Windows-Dialogfeld "Automatische Wiedergabe" oder in anderen Listen mit Standardprogrammen nicht als Standard auswählen.


Sie können eine von Windows Live zum Aktivieren dieser Funktion bereitgestellte Registrierungsdatei ausführen, um dieses Problem zu beheben.


  1. Stellen Sie sicher, dass Sie auf dem Computer als Administrator angemeldet sind.

  2. Rufen Sie den folgenden Link auf: "http://g.live.com/DMWLPGv14/120".

  3. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, führen Sie die Datei WLPGX64fix.reg aus.

Nach der Aktualisierung auf Windows 7 können Sie keine Fotoalben von "photos.live.com" herunterladen.


Reparieren Sie die Installation von Windows Live Fotogalerie, um dieses Problem zu beheben.


  1. Klicken Sie im Windows-Startmenü auf Systemsteuerung, Programme, Programme und Funktionen und dann in der Liste auf Windows Live Essentials .

  2. Klicken Sie auf Deinstallieren/Ändern.

  3. Klicken Sie auf "Reparieren" und dann auf Weiter.

  4. Ihre Windows Live-Programme werden vom Installationsprogramm repariert.

  5. Schließen Sie alle Instanzen von Internet Explorer, und öffnen Sie Internet Explorer erneut.

  6. Öffnen Sie das fehlerhafte Album, und laden Sie es erneut herunter.


Windows Live Family Safety

Windows Live Family Safety Versionshinweise

Family Safety kann mit EarthLink TotalAccess oder Protection Control Center möglicherweise nicht verwendet werden


Der Family Safety-Filter funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn auf dem Computer mit Windows XP die Produkte EarthLink TotalAccess oder Protection Control Center installiert sind. Deinstallieren Sie diese Programme folgendermaßen, um dieses Problem zu beheben:


  1. Klicken Sie im Menü Start auf Systemsteuerung.

  2. Klicken Sie in der Ansicht Kategorie auf Software, und klicken Sie dann auf Programm entfernen.

  3. Klicken Sie auf das Programm, das Sie deinstallieren möchten, und klicken Sie anschließend auf Entfernen.

Möglicherweise wird ein Fehler ausgegeben, wenn der System32-Ordner eine zusätzliche DLL-Datei enthält


Sie erhalten möglicherweise folgende Meldung, wenn Sie den Family Safety-Filter auf einem Computer unter Windows XP öffnen:


"Der Prozedureinsprungpunkt 'IsThreadDesktopComposited' wurde in der DLL 'USER32.dll' nicht gefunden."


Dies bedeutet meist, dass im Ordner "System32" von Windows XP die Datei "dwmapi.dll" vorhanden ist. Entfernen Sie die DLL-Datei folgendermaßen, um dieses Problem zu beheben:


  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz.

  2. Doppelklicken Sie auf das Festplattensymbol für C:\.

  3. Doppelklicken Sie auf den Ordner WINDOWS und dann auf den Ordner system32.

  4. Suchen Sie die Datei dwmapi.dll, und löschen Sie diese.