Hier finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zum Brennen von CDs oder DVDs in Windows Media Player. Wenn Ihre Frage hier nicht aufgeführt wird, können Sie online Windows Media Player: Häufig gestellte Fragen (möglicherweise in englischer Sprache) aufrufen.

Alle anzeigen

Was kann ich brennen?

Sie können den Player verwenden, um eine Auswahl von Musiktiteln auf eine Audio-CD zu brennen, die sich in der Bibliothek Ihres Players oder auf Ihrem Computer befinden. Nachdem Sie die CD erstellt haben, können Sie sie in jedem standardmäßigen CD-Player wiedergeben. Sie können auch Dateien auf Daten-CDs und -DVDs brennen. Es ist nicht möglich, live übertragene Streams wie beispielsweise Streams von Radiosendern auf eine CD oder DVD zu brennen.

Welche Arten von CDs oder DVDs kann ich brennen?

  • CD. Sie können entweder einen leeren CD-R- oder CD-RW-Datenträger für das Brennen im Player verwenden. Welchen Datenträger Sie verwenden, richtet sich nach den Arten von Wechselmedien, die von Ihrem CD-Brenner unterstützt werden, sowie nach Ihrem bevorzugten Datenträgertyp. Beachten Sie, dass nicht alle CD-Player CD-RW-Datenträger wiedergeben können. Sie können mit dem Player die folgenden Arten von CDs brennen:

    • Audio-CD. Brennen Sie Musik-CDs im standardmäßigen Red Book-Audioformat. Audio-CDs können in den meisten Computern sowie in CD-Playern für den Heim- und Autobereich wiedergegeben werden, falls diese CD-R- und CD-RW-Datenträger unterstützen. Sie können eine Audio-CD aus den Dateiformaten Windows Media Audio (WMA), MP3 oder WAV brennen.

    • Daten-CD. Eine Daten-CD, auch als Medien-CD bezeichnet, kann rund 700 Megabyte (MB) mit Musik- oder Videodateien speichern. Daten-CDs sind auch nützlich, wenn Sie Ihre Datendateien sichern möchten. Beachten Sie jedoch, dass manche CD-Player und Computer möglicherweise nicht in der Lage sind, Daten-CDs oder einige der Dateitypen wiederzugeben, die auf eine Daten-CD gebrannt werden können.

  • Daten-DVD. Eine einseitige Single-Layer-Daten-DVD kann rund 4,7 Gigabyte (GB) mit Musik-, Video- und Datendateien speichern. Die Speicherkapazität eines DVD-Datenträgers wird auf 9,4 GB verdoppelt, wenn Sie entweder doppelseitige Single-Layer-DVDs oder einseitige Dual-Layer-DVDs verwenden. Durch die Verwendung eines doppelseitigen Dual-Layer-Datenträgers wird die Speicherkapazität einer DVD auf 18,8 GB vervierfacht.

    Die Art des beschreibbaren DVD-Datenträgers, den Sie verwenden, richtet sich nach Ihrem DVD-Brenner. Bestimmte DVD-Brenner können nur bestimmte Arten von beschreibbaren DVDs brennen. Beispielsweise können Sie bei manchen DVD-Brennern nur in den Formaten DVD+R oder DVD+RW bzw. DVD-R oder DVD-RW Daten aufzeichnen. Mit anderen DVD-Brennern können Sie hingegen Daten auf allen beschreibbaren DVD-Typen brennen. Um zu bestimmen, welche Typen von DVDs Ihr DVD-Brenner brennen kann, ziehen Sie das Handbuch im Lieferumfang Ihres DVD-Brenners heran.

    Sofern Ihr DVD-Brenner das Brennen auf diesen Arten von Datenträgern unterstützt, können Sie im Player eine DVD unter Verwendung der folgenden Arten von beschreibbaren und wiederbeschreibbaren DVD-Medien brennen: DVD+R, DVD+RW, DVD-R, DVD-RW und Dual-Layer-DVD+R. Der Player unterstützt nicht das Brennen auf DVD-RAM-Datenträgern.

    Das Brennen von DVD-Audio- und DVD-Videodatenträgern wird im Player nicht unterstützt.

Was ist eine Daten-CD? Ist es das gleiche wie ein MP3-Datenträger?

Ja. Eine Daten-CD oder -DVD ist ein Datenträger der Datendateien enthält, die aber nicht auf WMA-Dateien, MP3-Dateien, WMV-Dateien und andere Typen von Computerdateien begrenzt sind. Die meisten Computer unterstützen das Lesen und Zugreifen von Daten-CDs, aber die meisten eigenständigen CD- und DVD-Player keine Wiedergabe von Daten-CDs oder -DVDs. Überprüfen Sie die Dokumentation des DVD-Players nach weiteren Informationen.

Kann ich mit dem Player den Inhalt eines Datenträgers, z. B. einer Musik-CD, einer Daten-CD oder einer Daten-DVD, direkt auf einen anderen Datenträger brennen?

Nein. Windows Media Player 11 erfordert, dass der auf Datenträger zu brennende Inhalt zuerst auf der Festplatte des Computers gespeichert wird.

Wie brenne ich Musik auf ein tragbares Musikabspielgerät?

Das Kopieren von Musiktiteln auf ein tragbares Gerät wird als Synchronisierung bezeichnet (siehe Synchronisierung). Der Begriff "Brennen" bezieht sich lediglich auf das Kopieren von Musiktiteln auf eine CD oder DVD. Weitere Information zum Synchronisieren von Musik auf tragbare Geräte finden Sie unter Synchronisieren mit Windows Media Player: Häufig gestellte Fragen.

Wie kann ich Filme auf eine DVD brennen?

Windows Media Player unterstützt nicht das Brennen von Filmen oder Videos auf DVD-Datenträgern. Es unterstützt das Brennen von Daten auf DVD-Datenträgern, die Musik- und Videodateien enthalten können. Meistens sind Daten-DVDs jedoch nicht mit den DVD-Player für zuhause kompatibel. Überprüfen Sie die Dokumentation des DVD-Players auf weitere Informationen.

Weshalb werden die von mir auf den Datenträger gebrannten Musiktitel in einer Reihenfolge wiedergegeben, die von meiner erstellten Liste abweicht?

Wenn Sie einen Datenträger brennen und auf einem anderen Computer oder in einem tragbaren CD-Player oder CD-Player für den Heim- oder Autobereich wiedergeben, weicht die Reihenfolge bei der Wiedergabe möglicherweise von Ihrer Brennliste ab. Die Reihenfolge bei der Wiedergabe von Daten-CDs wird vom Gerät oder einem anderen Programm bestimmt, das Sie zum Wiedergeben des Datenträgers verwenden. In den meisten Fällen werden die Titel in alphanumerischer Reihenfolge nach Dateiname wiedergegeben.

Weshalb kann der von mir gebrannte Datenträger nicht in meinem CD-Player wiedergegeben werden?

Wenn Sie einen Datenträger mit Musikdateien brennen und dieser nicht in Ihrem tragbaren CD-Player oder CD-Player für den Heim- oder Autobereich wiedergegeben werden kann, überprüfen Sie Folgendes:

  • Ihr CD-Player unterstützt möglicherweise nicht die Wiedergabe von Daten-CDs oder DVD-Datenträgern. Weitere Informationen erhalten Sie in der Dokumentation des CD-Players.

  • Die CD wurde möglicherweise auf Medien wie CD-RW gebrannt, die nicht mit dem CD-Player kompatibel sind. Weitere Informationen erhalten Sie in der Dokumentation des CD-Players.

  • Ihr CD-Player unterstützt möglicherweise nicht die Wiedergabe des Typs der Musikdateien, die auf den Datenträger gebrannt wurden (WMA oder MP3). Weitere Informationen erhalten Sie in der Dokumentation des CD-Players.

  • Die Titel wurden möglicherweise durch Mediennutzungsrechte geschützt. Andere Computer sind möglicherweise in der Lage, Nutzungsrechte zu erwerben und die Musiktitel wiederzugeben, wenn sie mit dem Internet verbunden sind. Geräte wie tragbare CD-Player und Stereoanlagen in Autos sind jedoch nicht in der Lage, diese Rechte zu erwerben. Daher kann der geschützte Inhalt nicht wiedergegeben werden.

  • Die CD wurde nach dem Brennen möglicherweise nicht abgeschlossen. Üblicherweise können Sie dieses Problem lösen, indem Sie weitere Titel zur Brennliste hinzufügen, bis Sie die maximale Kapazität der CD erreichen. Versuchen Sie dann erneut, die Liste auf eine neue CD zu brennen.

Weshalb kann dieser leere Datenträger nicht zum Brennen verwendet werden?

Wenn der von Ihnen eingelegte Datenträger im Navigationsbereich als leerer Datenträger identifiziert wird, Sie jedoch von einer Meldung im Listenbereich zum Einlegen eines leeren Datenträgers aufgefordert werden, ist der Datenträger möglicherweise defekt oder nicht mehr beschreibbar. Der Datenträger ist möglicherweise nicht beschreibbar, weil Sie zuvor versucht hatten, Elemente auf den Datenträger zu brennen, den Brennvorgang jedoch vor dem Ende abgebrochen hatten. Legen Sie einen beschreibbaren Datenträger ein, der zuvor nicht verwendet wurde.

Wie kann eine bereits gebrannte CD wieder gelöscht werden?

Wenn Sie einen CD-RW-Datenträger erneut verwenden möchten, der bereits "gebrannte" (beschriebene) Dateien enthält, dann können Sie die Inhalte auf den CD-RW-Datenträger durch Einlegen des Datenträgers in den CD-Brenner löschen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk im Navigationsbereich und klicken Sie dann auf Datenträger löschen. (Beachten Sie, dass das Löschen erforderlich ist, bevor Sie auf den CD-RW-Datenträger erneut brennen können). Sie können jedoch nicht die Inhalte eines CD-R-Datenträgers erneut verwenden oder löschen, wenn sie vorher gebrannt wurde, egal wie viel Speicherplatz noch nicht verwendet wurde.

Weshalb wird neben manchen Elementen in der Brennliste möglicherweise eine Informationsschaltfläche angezeigt?

Wenn eine InformationsschaltflächeInformationsschaltfläche neben einem Element in der Brennliste angezeigt wird, weist dies auf mögliche Probleme mit diesem Element hin. Die Schaltfläche weist möglicherweise darauf hin, dass die Musikdatei durch Mediennutzungsrechte geschützt wird und diese entweder fehlen oder nicht das Brennen auf eine CD erlauben. Die Schaltfläche könnte auch angeben, dass es sich bei dem Element nicht um eine Musikdatei in den unterstützten Formaten für Mediendateien WMA, MP3 oder WAV handelt, wenn Sie versuchen, einen Audiodatenträger zu brennen. Alle anderen Dateitypen wie digitale Video- oder Fotodateien können nur auf Daten-CDs oder Daten-DVDs gebrannt werden. Außerdem könnte die Schaltfläche darauf hinweisen, dass die Dauer des Titels vom Player noch nicht ermittelt werden konnte. Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die zugehörige Meldung anzuzeigen.

Es empfiehlt sich stets, die zu brennenden Titel mindestens einmal vollständig anzuhören, da auf diese Weise überprüft werden kann, dass es keine Qualitätsprobleme bei der Aufzeichnung gibt. Dadurch kann der Player auch möglicherweise vorhandene Probleme mit falschen Daten zur Dauer dieser Titel beheben.

Wenn die Brennliste aus einer vorhandenen Wiedergabeliste erstellt wurde, jedoch mindestens ein Titel nicht mehr auf dem Computer vorhanden ist, wird eine FehlerschaltflächeFehlerschaltfläche neben dem fehlenden Musiktitel angezeigt.

Warum kann ich bestimmte Songs zu der Brennliste hinzufügen und wiedergeben, aber warum kann ich Sie nicht auf einer CD brennen?

Wenn die Songdatei mit Mediennutzungsrechte geschützt ist, können solche Rechte das Wiedergeben eines Songs auf dem Computer erlauben, aber das Brennen zu einer CD verbieten. Wenn die Schaltfläche InformationInformationsschaltfläche neben dem Song in der Brennliste angezeigt wird, klicken Sie auf die Schaltfläche, um mehr Informationen zu dem Problem anzuzeigen. Weitere Informationen zu Mediennutzungsrechten finden Sie unter DRM: Häufig gestellte Fragen.

Wie kann ich Brennrechte für geschützte Songs erhalten?

Beim Verwenden von erworbenen Songs, in der Regel brauchen Sie sich keine Gedanken zu heruntergeladenen Mediennutzungsrechten machen, wenn Sie auf dem gleichen Computer verwendet werden, der bei dem Erwerb der Songs verwendet wurde. Der Player lädt alle verfügbaren Rechte automatisch zu der Zeit des Erwerbs herunter.

Es können jedoch Fälle auftreten, in denen der Player die Mediennutzungsrechte nicht für Sie herunterladen kann. In diesen Fällen wird im Player typischerweise eine Meldung angezeigt, in der Sie über die verfügbaren Optionen informiert werden. Sie müssen dann lediglich den angezeigten Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

Wenn Sie der Player zu einen Onlineshop weiterleitet, müssen Sie möglicherweise Ihren Benutzerkontonamen und das Kennwort eingeben, um fortzufahren. Möglicherweise müssen Sie im Onlineshop Ihre Abrechnungsinformationen aktualisieren oder eine Gebühr zahlen, um zusätzliche Nutzungsrechte herunterladen zu können. Dazu zählt beispielsweise das Recht zum Brennen eines Musiktitels auf eine benutzerdefinierte Audio-CD.

Weshalb gibt es manchmal lange Lücken zwischen den Musiktiteln auf den von mir gebrannten CDs?

Bei einigen CDs sind nach dem Kopieren der Titel möglicherweise einige Sekunden der Stille in der kopierten Musikdatei enthalten, nachdem die Musik endet. Bei anderen CDs gibt es möglicherweise Stille am Anfang mancher Musiktitel. Auf den meisten CDs werden Anfang und Ende von Musiktiteln mithilfe des ersten und letzten hörbaren Tons bei jedem Titel festgelegt. Der Player fügt beim Brennen von Audio-CDs automatisch eine Lücke mit einer Dauer von zwei Sekunden zwischen die Musiktitel ein. Dadurch wird verhindert, dass der nächste Titel unmittelbar nach dem Ende des vorherigen Titels beginnt. Die zusätzlichen Lücken mit Stille in den Musikdateien von den kopierten CDs können zu langen und ungleichmäßigen Pausen zwischen den Titeln führen. Da die vom Player eingefügte Pause mit jeweils zwei Sekunden Dauer nicht deaktiviert werden kann, besteht die einzige Möglichkeit zum Lösen dieses Problems darin, mit einem Editor für Audiodateien die jeweiligen stillen Abschnitte in den Titeln selbst zu entfernen.

Wie kann ich feststellen, ob es sich bei einer benutzerdefinierten gebrannten CD um eine Audio- oder eine Daten-CD handelt?

Legen Sie den Datenträger in ein CD-ROM-Laufwerk in Ihrem Computer ein. Starten Sie Windows-Explorer, und betrachten Sie den Inhalt auf der gerade eingelegten CD. Wenn Sie den Dateityp CDA auf der CD sehen, weist dies darauf hin, dass die CD als Audio-CD gebrannt wurde. Eine Daten-CD kann alle Arten von Dateien enthalten. Dies schließt WMA- und MP3-Musikdateien ebenso ein wie digitale Videodateien im Format WMV oder sogar Sicherungen von Dokumentdateien.

Wie kann ich mitteilen, dass mein CD-Laufwerk ein CD-Brenner ist?

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr CD-Laufwerk CDs brennen kann, können Sie vorne am CD-Laufwerkschacht auf das CD-Logo schauen, dass angibt, ob das Laufwerk "schreibbare" oder "beschreibbare" Features anbietet.

Alternativ können Sie auf die Eigenschaften des CD-Laufwerks in Windows schauen, um zu bestimmen, ob das CD-Laufwerk diese Funktionen bietet. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie anschließend auf Eigener Computer.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das CD-Laufwerk und anschließend auf Eigenschaften.

  3. Schauen Sie auf die Registerkarte Aufnahme. Wenn die Registerkarte Aufnahme nicht gefunden wird, ist das Laufwerk kein CD-Brenner.

Wie erhalte ich einen CD-Brenner?

Wenn auf dem Computer kein CD-Brennlaufwerk installiert ist, müssen Sie ein CD-Brennlaufwerk kaufen und es installieren. Viele Optionen sind entweder nur für interne oder externe CD-Brennlaufwerke vorhanden. Wenden Sie sich an die Updateverkaufsabteilung des Computerherstellers oder an einen Computer/Elektronikhändler, um weitere Informationen zu erhalten.

Wie kann ich den Status des gerade gebrannten Datenträgers herausfinden?

Während der Datenträger gebrannt wird, können Sie den Fortschritt überprüfen, indem Sie zuerst auf die Registerkarte Brennen und dann im Navigationsbereich auf den gerade aktiven Brenner klicken. Für das Brennen eines Datenträgers ist etwas Zeit erforderlich. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie während des Brennens keine anderen Aktionen wie die Wiedergabe anderer Dateien ausführen.

Weshalb erkennt der Player nicht meinen externen USB-Brenner?

Überprüfen Sie, ob der Brenner an den Computer angeschlossen ist. Wenn er angeschlossen ist und Sie noch keine Liste der zu brennenden Dateien erstellt haben, beenden Sie den Player, und starten Sie ihn neu. Danach sollte der Player Ihren USB-Brenner erkennen. Wenn Sie bereits eine Liste der zu brennenden Dateien erstellt haben, können Sie die Liste vor dem Beenden des Players speichern. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Liste oben im Listenbereich, und klicken Sie dann auf Wiedergabeliste speichern unter.

  2. Geben Sie einen Namen für die Liste ein, und klicken Sie auf Speichern.

  3. Beenden Sie den Player, und starten Sie ihn neu.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Brennen. Wenn Sie über mehrere CD-Brenner verfügen, klicken Sie auf den Pfeil unter der Registerkarte Brennen, und klicken Sie dann auf den USB-Brenner.

  5. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiedergabelisten, und ziehen Sie dann die gespeicherte Liste in den Listenbereich.

  6. Klicken Sie auf Brennen starten.

Weshalb werde ich zu Beginn des Brennens gefragt, ob ich eine Datei überspringen möchte?

Vor dem Brennen führt der Player eine anfängliche Überprüfung der Dateien in der Brennliste aus. In manchen Fällen kann eine Datei einen Fehler aufweisen, der das Brennen dieser Datei unmöglich macht. Es ist auch möglich, dass die Datei durch Mediennutzungsrechte geschützt wird, die entweder das Brennen auf eine Audio-CD verbieten oder die Anzahl der zulässigen Brennvorgänge auf eine Audio-CD begrenzen. Wenn der Player während der anfänglichen Überprüfung Probleme an einer oder mehreren Dateien feststellt, wird im Player ein Dialogfeld angezeigt. In diesem Dialogfeld haben Sie die Option, entweder die Dateien zu überspringen (und mit dem Brennen der anderen Dateien in der Liste fortzufahren) oder das Brennen zu stoppen, um das Problem zu beheben. Wenn der Player Probleme mit anderen Dateien nach der anfänglichen Überprüfung feststellt, müssen Sie die Probleme beheben oder die Dateien aus der Brennliste entfernen, bevor Sie mit dem Brennen fortfahren können.

Wie kann ich die Brennliste speichern?

Eine Brennliste ist nur eine Wiedergabeliste, und kann nur gespeichert und abgerufen werden, genauso wie jede andere Wiedergabeliste. Wenn Sie Zeit damit verbracht haben, eine benutzerdefinierte Brennliste zu erstellen, und wenn Sie sie für die spätere Verwendung speichern möchten, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Liste, und dann auf Als Liste speichern.

  2. Geben Sie einen eindeutigen Namen für die neue Wiedergabeliste ein, und klicken Sie auf Speichern.

Um die gespeicherte Brennliste wieder aufzurufen, und um sie wiederzuverwenden, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Brennen.

  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Wiedergabeliste.

  3. Wählen Sie die gespeicherte Wiedergabeliste aus dem Bereich Details aus, und ziehen Sie sie in den Bereich Liste.

Sie sind jetzt bereit, die Wiedergabeliste wiederzuverwenden, und als CDs zu brennen.

Was bedeutet es, wenn der Wiedergabestatus "Es wird überprüft" ist, nachdem ich auf Brennen starte geklickt habe?

Wenn die Lautstärkeregelung zum Brennen von Audio-CDs aktiviert ist, muss Windows Media Player nur diejenigen Songs untersuchen, die nicht kopiert wurden und die mit dieser Version von Media Player noch nie ganz abgespielt wurden. Wenn der Überprüfungsschritt des Brennvorgangs viel Zeit in Anspruch nimmt, dann hat der Player möglicherweise ein Problem mit einer bestimmten Songdatei. Klicken Sie auf Brennen beenden, um den Brennprozess zu beenden, und geben Sie die Songs wieder, um sicherzustellen, dass der Player die Wiedergabe richtig wiedergibt. Wenn dies nicht der Fall, ist die Datei möglicherweise beschädigt.

Wenn dies nicht das Problem löst, dann versuchen Sie entweder den Song aus der Brennliste zu entfernen, oder erhalten (herunterladen oder kopieren Sie ihn erneut vom Medium) sie den Song erneut, und geben Sie ihn dann wieder, um zu sehen, ob das Problem gelöst wird. Wenn der Musiktitel wiedergegeben wird, der Brennvorgang bei Untersuchung des Musiktitels jedoch beendet wird, deaktivieren Sie folgendermaßen die Lautstärkeregelung:

  1. Klicken Sie auf den Pfeil unter der Registerkarte Brennen, und klicken Sie dann auf Weitere Optionen.

  2. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Lautstärkeregelung für Titel auf der CD anwenden, und klicken Sie anschließend auf OK.

  3. Versuchen Sie die CD erneut zu brennen.

Hinweis:

  • Die unerlaubte Verwendung und/oder Duplizierung von urheberrechtlich geschütztem Material ist möglicherweise eine Verletzung des Urheberrechts in den USA und/oder anderen Ländern/Regionen. Zu urheberrechtlich geschütztem Material zählen unter anderem Software, Dokumentation, Grafiken, Texte, Fotografien, ClipArt, Animationen, Filme und Videoclips sowie Sound und Musik (auch bei MP3-Codierung). Ein Verstoß gegen US-amerikanische und internationale Urheberrechtsverträge kann sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt werden und schwere Strafen nach sich ziehen.