Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Dateinamen und Dateinamenerweiterungen.

Alle anzeigen

Was ist eine Dateinamenerweiterung?

Eine Dateinamenerweiterung ist ein Satz aus Zeichen, mit deren Hilfe Windows erkennen kann, welche Art von Informationen eine bestimmte Datei enthält und mit welchem Programm die Datei geöffnet werden soll. Diese Zeichen heißen Erweiterung, da sie am Ende des Dateinamens hinter einem Punkt stehen. Im Dateinamen Datei.txt lautet die Erweiterung TXT. Hierdurch erfährt Windows, dass es sich um eine Textdatei handelt, die mit Programmen geöffnet werden kann, die dieser Erweiterung zugeordnet sind, z. B. WordPad oder der Editor.

Wie kann ich steuern, welche Programme einer Dateinamenerweiterung zugeordnet sind?

Jedes Programm, das auf einem Computer installiert ist, kann ein oder mehrere bestimmte Dateitypen öffnen, von denen jeder durch eine Dateinamenerweiterungen identifiziert wird. Wenn auf dem Computer mehrere Programme installiert sind, die einen bestimmten Dateityp öffnen können, wird ein Programm als Standardprogramm festgelegt. Informationen zum Ändern des Programms, das automatisch einen bestimmten Dateityp öffnet, finden Sie unter Ändern des Programms zum Öffnen eines Dateityps.

Wie lang darf ein Dateiname höchstens sein?

Unter Windows sind Dateinamen normalerweise auf 260 Zeichen begrenzt. Tatsächlich muss der Dateiname jedoch kürzer sein, da der vollständige Pfad (z. B. C:\Programme\Dateiname.txt) bei der Anzahl der Zeichen mitgezählt wird. Aus diesem Grund wird gelegentlich ein Fehler angezeigt, wenn Sie eine Datei mit einem sehr langen Dateinamen an einen Speicherort kopieren, dessen Pfadangabe länger ist als der aktuelle Speicherort.

Welche Zeichen sind in einem Dateinamen nicht zulässig?

Die folgenden Zeichen dürfen in einem Dateinamen nicht verwendet werden: \ / ? : * " > < |

Wie kann ich die Dateinamenerweiterungen im Dateinamen anzeigen?

In Windows werden Dateinamenerweiterungen standardmäßig ausgeblendet, damit die Dateinamen besser lesbar sind. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Erweiterungen sichtbar zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter Ein- oder Ausblenden von Dateinamenerweiterungen.

Wie wird eine Dateinamenerweiterung geändert?

Eine Dateinamenerweiterung sollte normalerweise nicht geändert werden, da es anschließend möglicherweise nicht mehr möglich ist, die Datei zu öffnen oder zu bearbeiten. Manchmal kann das Ändern der Dateinamenerweiterung jedoch auch hilfreich sein, z. B., wenn Sie aus einer Textdatei (TXT) eine HTML-Datei (HTM) machen müssen, um sie in einem Webbrowser anzeigen zu können. Wenn Sie eine Dateinamenerweiterung ändern möchten, müssen Sie zuerst sicherstellen, dass die Dateinamenerweiterungen sichtbar sind. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Datei, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Umbenennen. Geben Sie die neue Dateinamenerweiterung ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Windows zeigt eine Warnung an, dass das Ändern der Dateinamenerweiterung die Funktionsfähigkeit der Datei beeinträchtigen kann. Wenn Sie genau wissen, dass die eingegebene Erweiterung von dem Programm verstanden wird, das Sie verwenden möchten, können Sie auf Ja klicken, um die Änderung zu bestätigen.