Suchen nach Treibern

Was tun, wenn die Hardware Windows Vista nicht unterstützt?

Von John Swenson

Für mich gibt es kaum etwas Ärgerlicheres, als wenn ich für viel Geld eine Grafikkarte, einen Scanner oder ein anderes Hardwaregerät erstehe und dann beim Anschließen an den Computer nichts passiert. Rein gar nichts: Es werden keine Treiber automatisch installiert, und das Gerät funktioniert nicht.

Windows Vista schafft da Abhilfe. Wenn Sie Windows Update entsprechend der Empfehlung von Microsoft so einstellen, dass Updates automatisch installiert werden, funktioniert die Hardware. Ist die Einstellung für die automatische Installation von Updates aktiviert, erkennt Windows Update Ihre Hardwarekonfiguration und lädt nur die benötigten Treiber herunter (zusammen mit empfohlenen Windows-Softwareupdates).

Funktioniert das wirklich? Ja, ich habe die Funktion selbst schon verwendet. Funktioniert die automatische Hardwareinstallation immer? Nein, und zwar aus dem einfachen Grund, dass Windows Tausende von Hardwareprodukten von unzähligen Unternehmen unterstützen muss. Nicht alle Hersteller erstellen Treiber, damit ihre Hardware reibungslos mit neuen Versionen von Windows funktioniert. Und dann gibt es Unternehmen, die zwar gute Treiber erstellen, sich aber mit dem Herausgeben Zeit lassen.

Alle Hardwaregeräte haben eines gemeinsam: Sie benötigen einen Softwaretreiber, der für den Einsatz mit Windows Vista konzipiert ist. Möglicherweise sind fehlende oder veraltete Treiber der Grund für Ihr Hardwareproblem. Ehe Sie jedoch voreilige Schlüsse ziehen, führen Sie die folgenden einfachen Schritte aus:

Aktivieren von automatischen Updates

Es ist wichtig, Windows so zu konfigurieren, dass Treiber automatisch installiert und aktualisiert werden. Wahrscheinlich ist Ihr PC bereits so konfiguriert, dass Updates automatisch heruntergeladen werden, aber das sollten Sie überprüfen. Wenn Sie diese Schritte ausführen, müssen Sie wahrscheinlich nie mehr selbst einen Treiber installieren oder versuchen, ein Gerät zu integrieren.

So aktivieren Sie automatische Updates

  1. Öffnen Sie Windows Update, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows Update klicken.

  2. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Einstellungen ändern.

  3. Klicken Sie auf Updates automatisch installieren (empfohlen).

  4. Aktivieren Sie unter Empfohlene Updates das Kontrollkästchen Empfohlene optionale Updates beim Herunterladen, Installieren und Benachrichtigen einschließen, und klicken Sie dann auf OK. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Optionen zum Auswählen, wie Updates von Windows installiert werden
Konfigurieren Sie Windows zum automatischen Herunterladen empfohlener Updates, um stets die aktuellsten Hardwaretreiber zu verwenden

Führen Sie den letzten Schritt unbedingt aus, denn dieser betrifft Treiber. Der Vorgang ist erst abgeschlossen, wenn Sie das Kontrollkästchen zum Einschließen empfohlener Updates aktiviert haben. Aktivieren Sie dieses nicht, kann Windows nicht alle für die Hardware gefundenen aktualisierten Treiber bereitstellen.

Konfigurieren von Windows Update für die Suche nach Treibern

Nachdem Sie Windows so konfiguriert haben, dass Treiber automatisch installiert und aktualisiert werden, können Sie die vorhandenen Treiber mit Windows Update aktualisieren.

So aktualisieren Sie Treiber mithilfe von Windows Update

  1. Öffnen Sie Windows Update, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows Update klicken.

  2. Klicken Sie im linken Bereich auf Nach Updates suchen.

  3. Klicken Sie auf Verfügbare Updates anzeigen, um festzustellen, ob aktualisierte Treiber verfügbar sind. Von Windows Update werden sämtliche aktualisierten Treiber aufgelistet, die für im Computer installierte Geräte verfügbar sind.

  4. Sollten Updates verfügbar sein, klicken Sie auf die zu installierenden Treiber, und klicken Sie anschließend auf Installieren. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Neue Treiber, die von Windows Update gefunden wurden
Unter Windows Vista kann automatisch nach aktualisierten Treibern gesucht werden, z. B. nach diesen optionalen Treiberupdates für eine Grafikkarte und einen Monitor.

Weitere Informationen zur Funktionsweise von Windows Update finden Sie unter Grundlegendes zu automatischen Windows-Updates und unter Updates: Häufig gestellte Fragen.

Informieren beim Hersteller

Wenn die Hardware auch nach dem Aktivieren von automatischen Updates, nach dem Konfigurieren von Windows Update für die Suche nach neuen Treibern und nach dem Installieren neuer Treiber nicht fehlerfrei funktioniert, informieren Sie sich beim Hersteller. Falls im Lieferumfang der Hardware Datenträger enthalten waren, Sie die Software jedoch noch nicht installiert haben, installieren Sie sie jetzt. Folgen Sie dabei den Anweisungen des Herstellers.

Wenn Sie mit dem Gerät keine Software erhalten haben oder das Gerät auch nach der Installation der Software nicht funktioniert, suchen Sie auf Website des Herstellers nach Informationen. Möglicherweise hat das Unternehmen eine neuere Treiberversion als die mit dem Produkt ausgelieferte Version veröffentlicht. Auf den meisten Websites stehen Supportbereiche zur Verfügung, in denen Sie nach dem Produktmodell nach Treibern suchen können. Wenn Sie den erforderlichen Treiber gefunden haben, laden Sie ihn auf Ihren Computer herunter. Lesen Sie die Installationshinweise, die dem Treiber ggf. beigefügt sind.

Die Treiber werden normalerweise von der im Lieferumfang der Hardware enthaltenen Software automatisch installiert. Unter Umständen müssen Sie einen Treiber manuell installieren.

So aktualisieren Sie einen Treiber manuell

Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Suchen Sie im Geräte-Manager nach dem Gerät, das Sie aktualisieren möchten, und doppelklicken Sie anschließend auf den Gerätenamen.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber, und klicken Sie dann auf Treiber aktualisieren.

Wenn der Hersteller keinen Windows Vista-Treiber für die Hardware anbietet, versuchen Sie, einen Windows XP-Treiber zu installieren. In den meisten Fällen ist ein Windows XP-Treiber ausreichend, um die Grundfunktionen des Geräts zu unterstützen. Möglicherweise können Sie mit diesem Treiber jedoch nicht alle neuen Funktionen von Windows Vista nutzen.

Informieren vor dem Kauf

Es gibt eine Möglichkeit, sich von Anfang an vor Problemen zu schützen: Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Kompatibilität mit Windows Vista.

Besuchen Sie vor dem Hardwarekauf die Website mit der Windows Vista-Hardwarekompatibilitätsliste (Hardware Compatibility List, HCL). Die Website enthält eine umfassende Liste von Computern und Geräten, deren Kompatibilität mit Windows Vista getestet wurde. Sie können mehr als vier Dutzend Kategorien von Geräten durchsuchen, angefangen bei Audiohardware bis hin zu Drahtlosnetzwerkkarten. Es sind Tausende von Produkten aufgeführt, sodass Sie möglicherweise sogar Schwierigkeiten haben, das gewünschte Produkt zu finden.

Sie können auch eine Liste von Desktop-PCs, Notebooks und Tablet PCs durchsuchen, die auf ihre Kompatibilität mit Windows Vista getestet wurden (die jüngste Zahl belief sich auf 2500). Wenn Sie Ihre PCs gern von Grund auf selbst zusammenstellen, können Sie auch Hauptplatinen und andere Komponenten überprüfen.

Wenn Sie vor dem Kauf neuer Hardware sicherstellen möchten, dass für diese Hardware ein guter Treiber verfügbar ist, prüfen Sie, ob das Produkt mit dem Logo "Zertifiziert für Windows Vista" oder "Kompatibel mit Windows Vista" versehen ist. Auf der Website mit der Hardwarekompatibilitätsliste sind die Produkte mit Logos aufgelistet. Informationen zur Bedeutung dieser Logos finden Sie auf der Website Windows Vista erwerben (möglicherweise in englischer Sprache). Verwenden Sie ein zertifiziertes Produkt, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Liste der verfügbaren Hardwarekategorien
Die Website mit der Windows Vista-Hardwarekompatibilitätsliste enthält mehr als zwei Dutzend Kategorien von Geräten, die Sie nach Tausenden von auf ihre Kompatibilität mit Windows Vista getesteten Produkten durchsuchen können.

Nie mehr unliebsame Überraschungen

Ich mag keine Überraschungen, und deshalb informiere ich mich vor dem Kauf neuer Hardware über die Treiber. Angesichts der unüberschaubaren Menge von Hardwareprodukten weltweit verwundert es kaum, dass es bei einigen davon Kompatibilitätsprobleme gibt. Ich habe mich einmal in einem führenden Onlineshop umgesehen und 782 Grafikkartenmodelle von 24 verschiedenen Anbietern gefunden. Uff! Wie wäre es mit etwas Einfacherem, z. B. Mäusen? Die Auswahl war kaum geringer: 393 Mausmodelle von 46 Anbietern. Wen wundert es da, dass manche Hardware mit einer neuen Version von Windows nicht funktioniert?

Kürzlich habe ich für 500 Dollar einen High-End-Scanner erstanden, mit dem ich Tausende von alten Familiendias und -bildern scannen wollte. Vor dem Kauf des Scanners vergewisserte ich mich, dass dieser auf der Hardwarekompatibilitätsliste stand. Außerdem sah ich auf der Website des Herstellers nach, ob es von Epson einen Windows Vista-Treiber für den Scanner gab. Was der Fall war. "Super", dachte ich und kaufte den Scanner. Und seitdem bin ich ein zufriedener Kunde.

Informationen zum Autor

Kolumnist John Swenson

John Swenson ist Autor im Windows-Team von Microsoft. Während seiner neunjährigen Tätigkeit bei Microsoft hat er die vielfältigsten Aufgaben übernommen, angefangen beim Schreiben von MSDN-Artikel für Entwickler bis hin zum Befragen von technischen Führungskräften im Unternehmen. Vor dieser Zeit hat er für Zeitungen und Fachzeitschriften als Reporter für den Bereich Wirtschaft und Technologie gearbeitet.

Möchten Sie diesem Kolumnisten einen Kommentar zukommen lassen? Geben Sie Ihr Feedback mithilfe des folgenden Tools ein. (Das Kommentarfeld wird angezeigt, nachdem Sie auf eine der Schaltflächen geklickt haben.) Der Kolumnist liest Ihr Feedback, aber haben Sie bitte Verständnis dafür, dass er aufgrund der vielen Rückmeldungen nicht persönlich antworten kann.