Unter Leistungsinformationen und Tools wird die Windows-Leistungsindexbewertung des Computers aufgelistet, die Auskunft über die Leistungs- und Gesamtfähigkeit der Hardware Ihres Computers gibt.

Öffnen Sie Leistungsbewertung und -tools, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Leistungsbewertung und -tools klicken.

Die Indexbewertung ermöglicht es Ihnen, Programme zu erwerben, die der Leistungsebene Ihres Computers entsprechen. Die Indexbewertung bezieht sich nur auf die Leistungsaspekte des Computers, die mit der Ausführung von Funktionen in Windows und anderen Programmen auf diesem Computer zusammenhängen und spiegelt nicht die Gesamtqualität des Computers wider. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist der Windows-Leistungsindex?.

Einzelne Hardwarekomponenten, wie z. B der Zentralprozessor (Central Processing Unit, CPU) und der Arbeitsspeicher (Random Access Memory, RAM), werden getestet und erhalten eine Bewertung. Die Indexbewertung des Computers wird durch die niedrigste Bewertung bestimmt. Wenn beispielsweise die niedrigste Bewertung einer einzelnen Hardwarekomponente bei 2,6 liegt, beträgt die Indexbewertung ebenfalls 2,6. Die Indexbewertung entspricht nicht dem Durchschnitt der verschiedenen Bewertungen.

Wenn Sie neue Hardware installieren und sehen möchten, wie sich die Bewertung geändert hat, klicken Sie auf Wert neu ermitteln. Wenn Sie weitere Details zur Hardware des Computers anzeigen möchten, klicken Sie auf Details anzeigen.