Woran erkenne ich, ob ein Arbeitsspeicherproblem auf dem Computer vorliegt?

Normalerweise werden mögliche Probleme mit dem Arbeitsspeicher des Computers von Windows automatisch erkannt, und es wird eine Benachrichtigung angezeigt, in der Sie gefragt werden, ob Sie das Speicherdiagnosetool ausführen möchten.

Ausführen des Speicherdiagnosetools

Wenn eine Benachrichtigung über ein mögliches Problem mit dem Arbeitsspeicher angezeigt wird, klicken Sie auf die Benachrichtigung, damit Sie zwischen zwei Optionen für den Zeitpunkt der Ausführung des Speicherdiagnosetools wählen können:

  • Sie können den Computer neu starten und das Tool sofort ausführen.

  • Sie können den Computer neu starten und das Tool später ausführen.

Wenn Sie sich entscheiden, den Computer neu zu starten und das Tool sofort auszuführen, stellen Sie sicher, Ihre Arbeit zu speichern und alle ausgeführten Programme zu schließen. Das Speicherdiagnosetool wird automatisch ausgeführt, wenn Sie Windows neu starten. Während der Ausführung des Speicherdiagnosetools wird eine Statusleiste angezeigt, die den Status des Tests angibt. Nach dem Abschluss des Tests wird Windows erneut automatisch neu gestartet.

Abrufen der Ergebnisse des Speichertests

Wenn das Speicherdiagnosetool keine Fehler findet, wird die Meldung angezeigt, dass keine Fehler gefunden wurden.

Wenn das Speicherdiagnosetool Fehler erkennt, wenden Sie sich an den Hersteller des Computers oder Arbeitsspeichers, um von diesem weitere Informationen zu erhalten.

Was mache ich, wenn das Speicherdiagnosetool Fehler findet?

Wenn das Speicherdiagnosetool Probleme mit dem Arbeitsspeicher des Computers erkennt, wenden Sie sich an den Hersteller des Computers oder Arbeitsspeichers, um von diesem Informationen zur Behebung des Problems zu erhalten.

Erweiterte Optionen für das Ausführen des Speicherdiagnosetools

Es ist empfehlenswert, das Speicherdiagnosetool automatisch ausführen zu lassen. Fortgeschrittene Benutzer möchten jedoch möglicherweise die Einstellungen des Tools anpassen.

  1. Drücken Sie beim Start des Speicherdiagnosetools F1.

  2. Sie können die folgenden Einstellungen anpassen:

    • Testmix. Wählen Sie die auszuführende Testart. Die folgenden Optionen werden aufgelistet, wenn Sie das Speicherdiagnosetool ausführen:

    • Cache. Wählen Sie für jeden Test die gewünschte Cacheeinstellung aus.

    • Durchlaufanzahl. Geben Sie ein, wie viele Male die Tests wiederholt werden sollen.

  3. Drücken Sie F10, um den Test zu starten.

Wie plane ich den Speichertest manuell?

Wenn das Windows-Speicherdiagnosetool nicht automatisch ausgeführt wird, können Sie es manuell ausführen.

  1. Öffnen Sie das Speicherdiagnosetool, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken, auf Verwaltung klicken und dann auf Speicherdiagnosetool klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Wählen Sie zwischen den beiden Optionen für den Zeitpunkt der Ausführung des Speicherdiagnosetools:

    • Sie können den Computer neu starten und das Tool sofort ausführen.

    • Sie können den Computer neu starten und das Tool später ausführen.