Sie können Adressbuch- oder Kontaktinformationen aus verschiedenen, in anderen Programmen verwendeten Formaten importieren, sie konvertieren, um sie in dieser Version von Windows zu verwenden, und sie im Ordner Kontakte speichern. Sie können die Kontakte außerdem in andere Formate konvertieren, indem Sie sie exportieren. Hierdurch wird es Ihnen ermöglicht, die Kontakte mit anderen Personen gemeinsam zu nutzen, die eine frühere Version von Windows oder ein anderes Betriebssystem verwenden.

Alle anzeigen

So importieren Sie Kontakte, die in einem anderen Programm erstellt wurden

  1. Öffnen Sie Windows-Kontakte, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows-Kontakte klicken.

  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Importieren, und klicken Sie dann auf eines der folgenden Ausgangsformate für den Import von Kontakten:

    • CSV (Werte mit Kommas als Trennzeichen). Hierbei handelt es sich um ein allgemeines Dateiformat, das verwendet wird, um Informationen in und aus Datenbanken oder Kalkulationstabellen zu exportieren oder zu importieren. Wenn es nicht möglich ist, eine Adressbuchdatei direkt in die Windows-Kontakte zu importieren, sollten Sie versuchen, sie zuerst in eine CSV-Datei zu konvertieren, und anschließend diese neue Datei importieren.

    • LDIF (LDAP-Server). Dieses Format wird verwendet, um Verzeichnisinformationen von LDAP-basierten Verzeichnisservern zu importieren.

    • vCard (VCF-Datei). Hierbei handelt es sich um das am häufigsten verwendete Format für Kontakte.

    • Windows-Adressbuchdatei (Outlook Express-Kontakte). Dieses Format (WAB-Datei) wird vor allem in früheren Versionen von Windows, einschließlich Windows XP, verwendet.

  3. Klicken Sie auf Importieren, suchen Sie die Kontaktedatei, die Sie importieren möchten, und klicken Sie dann auf Öffnen. Die neuen Kontakte sollten nun im Ordner Kontakte angezeigt werden.

    Wenn Sie die zu importierende Kontaktedatei nicht finden können, sollten Sie die Informationen lesen, die mit dem Programm, in dem die Kontakte erstellt wurden, zur Verfügung gestellt werden, oder sich auf der Website des Herstellers informieren. Möglicherweise müssen Sie die Kontakte zuerst aus dem Programm exportieren, bevor Sie sie in die Windows-Kontakte importieren können.

  4. Wenn Sie in einer Meldung darüber informiert werden, dass der Import der Kontakte abgeschlossen ist, klicken Sie auf OK und danach auf Schließen.

Hinweise

  • In Windows werden alle Kontakte im Windows-Adressbuch automatisch in das neue Format der Windows-Kontakte konvertiert, wenn Sie einen Computer von Windows XP auf diese Version von Windows aktualisieren.

  • Auf einem Computer unter Windows XP befindet sich die Kontaktedatei des Windows-Adressbuchs normalerweise im Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\Ihr Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\Address Book. Die Adressbuchdatei hat die Erweiterung WAB; ihr Name entspricht normalerweise Ihrem Benutzernamen. Wenn Sie diese Datei oder diesen Ordner nicht finden können, müssen Sie möglicherweise versteckte Dateien einblenden (siehe Einblenden von versteckten Dateien). Nachdem Sie eine Windows-Adressbuchdatei importiert haben, wird jeder Kontakt als eigene CONTACT-Datei angezeigt.

So exportieren Sie Kontakte, sodass sie von einem Benutzer eines anderen Programms angezeigt werden können

Sie können alle Kontakte gleichzeitig in das ausgewählte Format konvertieren, sodass ein Benutzer eines anderen Programms oder einer früheren Version von Windows die Kontakte öffnen und anzeigen kann.

  1. Öffnen Sie Windows-Kontakte, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Alle Programme klicken und dann auf Windows-Kontakte klicken.

  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Exportieren, und klicken Sie dann auf eines der folgenden Formate:

    • CSV (Werte mit Kommas als Trennzeichen). Hierbei handelt es sich um ein allgemeines Dateiformat, das verwendet wird, um Informationen in oder aus Datenbanken oder Kalkulationstabellen zu exportieren oder zu importieren.

    • vCard (Ordner mit VCF-Dateien). Dieses Format wird von vielen anderen Programmen verwendet. Es ist normalerweise das am besten geeignete Format, wenn Kontaktinformationen gemeinsam mit Personen genutzt werden sollen, die eine frühere Version von Windows oder ein anderes Betriebssystem verwenden.

  3. Klicken Sie auf Exportieren, um einen Ordner auszuwählen, in dem die Kontakte im neuen Format gespeichert werden sollen, und klicken Sie dann auf OK.

  4. Wenn Sie in einer Meldung darüber informiert werden, dass der Export der Kontakte abgeschlossen ist, klicken Sie auf OK und danach auf Schließen.

Hinweise

  • Wenn Sie nur einen einzigen Kontakt in das vCard-Format konvertieren und an einen anderen Benutzer senden möchten, können Sie mit der rechten Maustaste auf den Kontakt klicken und dann auf Kontakt senden klicken. Der Kontakt wird konvertiert und dann in Windows Mail an eine E‑Mail-Nachricht angefügt.

  • Wenn Sie einen Kontakt in das vCard-Format konvertieren, gehen alle eventuell hinzugefügten Bilder sowie einige oder alle der auf den Registerkarten Familie und Kommentare eingegebenen Informationen verloren.