Für die Installation wichtiger Updates wie Windows Vista Service Pack 1 (SP1) benötigen Sie ausreichend Festplattenspeicher auf Ihrem Computer (obwohl ein großer Teil davon nach der Installation wieder freigegeben wird). Wenn nicht mehr genügend Speicherplatz auf Ihrer Festplatte frei ist, müssen Sie für die Installation von SP1 Festplattenspeicher freigeben.

So zeigen Sie den freien Speicherplatz auf der Festplatte an

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", und klicken Sie dann auf Computer.
  2. Klicken Sie auf die Festplatte, die Sie prüfen möchten.

    Die Gesamtgröße der Festplatte und der verfügbare Speicherplatz werden im Detailbereich unten im Ordnerfenster angezeigt.

Erforderlicher Speicherplatz für SP1

Der erforderliche Festplattenspeicher für SP1 hängt davon ab, welche Methode Sie für die Installation von SP1 verwenden.

Installationsmethode Erforderlicher Festplattenspeicher
Installationsmethode

Windows Update

Erforderlicher Festplattenspeicher

Automatische Updates erfordern die geringste Menge an Festplattenspeicher und sind die empfohlene Vorgehensweise zur Installation von SP1.

  • x86-basiert: 1.200 MB

  • x64-basiert: 1.500 MB

Installationsmethode

SP1 von der Microsoft-Website herunterladen

Erforderlicher Festplattenspeicher

Sie können SP1 auch von der Microsoft-Website herunterladen. Für diese Methode ist mehr Festplattenspeicher erforderlich als bei der Verwendung von Windows Update.

  • x86-basiert: 2.500 MB bis 5.450 MB

  • x64-basiert: 4.100 MB bis 7.850 MB

Installationsmethode

Integrierte Installation

Erforderlicher Festplattenspeicher

Dies ist eine erweiterte Methode, die von IT-Experten bei der gleichzeitigen Implementierung von Windows und SP1 auf vielen Computern, z. B. in einem Unternehmen oder einer Geschäftsumgebung, angewendet wird.

15 GB

Wenn bei dem Versuch, Windows Vista SP1 zu installieren, Fehlermeldungen im Zusammenhang mit nicht ausreichendem Festplattenspeicher angezeigt werden, oder wenn Sie einfach nur Festplattenspeicher freigeben möchten, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Führen Sie die Datenträgerbereinigung aus. Dieses Tool leert den Papierkorb, entfernt temporäre Dateien, diverse Systemdateien und andere Elemente, die Sie nicht mehr benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter Löschen von Dateien mithilfe der Datenträgerbereinigung.

  • Deinstallieren Sie alte Programme. Neben dem Löschen von alten, nicht mehr benötigten Dateien können auch Programme deinstalliert werden, die Sie nicht mehr verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Deinstallieren oder Ändern von Programmen.

  • Löschen Sie alle Wiederherstellungspunkte außer dem letzten. Die Systemwiederherstellung verwendet Wiederherstellungspunkte, um die Systemdateien in einen Zustand zurückzusetzen, der zu einem früheren Zeitpunkt gültig war. Wenn der Computer normal arbeitet, können Sie durch das Löschen früherer Wiederherstellungspunkte Speicherplatz freigeben. Weitere Informationen finden Sie unter Löschen von Dateien mithilfe der Datenträgerbereinigung.

  • Archivieren Sie alte Dateien auf CDs oder DVDs. Wenn Sie alte Fotos gespeichert haben, die Sie zwar behalten möchten, die sich aber nicht unbedingt auf dem Computer befinden müssen, können Sie diese auf Wechselmedien wie DVDs oder CDs archivieren. Auf diese Weise können Sie sie jederzeit anschauen, ohne dass sie Speicherplatz auf Ihrem Computer in Anspruch nehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Brennen einer CD oder DVD.

  • Statten Sie den Computer mit einer zusätzlichen Festplatte aus. Der Anschluss einer externen Festplatte stellt eine einfache Möglichkeit zur Erweiterung des Speicherplatzes dar. Hierauf können digitale Fotos, Videos, Musik und andere Dateien gespeichert werden, wodurch Speicherplatz auf der primären Festplatte freigegeben wird. Zum Installieren einer externen Festplatte müssen Sie diese lediglich an den Computer anschließen und dann das Netzkabel einstecken. Die meisten externen Festplatten werden mit einem USB-Anschluss verbunden; es gibt jedoch auch Geräte, die mit dem Firewire-Anschluss (auch als IEEE 1394 bezeichnet) verbunden werden. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung der externen Festplatte.

    Note

    • Wenn Sie Musikdateien von der Festplatte des Computers auf eine externe Festplatte verschieben, müssen Sie ggf. die Einstellungen Ihres Media Players so ändern, dass die Dateien von der neuen Speicherposition aus abgespielt werden können. Weitere Informationen zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in der Dokumentation zum Media Player. Weitere Informationen zum Ändern dieser Einstellungen in Windows Media Player finden Sie unter Hinzufügen von Elementen zur Windows Media Player-Medienbibliothek.