Problembehandlung für das Importieren von Dateien in Windows Movie Maker

Hier erhalten Sie Lösungen für einige häufig auftretende Probleme beim Importieren von Dateien in Windows Movie Maker.

Alle anzeigen

Was bedeutet es, wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, die darauf hinweist, dass der Inhalt mithilfe der Verwaltung digitaler Rechte geschützt ist?

Diese Fehlermeldung wird angezeigt, wenn Sie versuchen, Audio- oder Videodaten zu importieren, die mithilfe der Verwaltung digitaler Rechte (Digital Rights Management, DRM) geschützt wurden. DRM ist eine Technologie, mit deren Hilfe Autoren und Anbieter von Inhalten, wie Musikfirmen und Filmstudios, kontrollieren, wie ihre digitalen Musik- und Videodateien verwendet und verteilt werden. Geschützte digitale Mediendateien können nicht in Windows Movie Maker importiert werden.

Wie kann ich vorgehen, wenn ich eine Video- oder Audiodatei importieren möchte, die in Windows Movie Maker nicht unterstützt wird?

Einige Audio- und Videodateiformate werden in Windows Movie Maker nicht unterstützt und können nicht importiert werden. Wenn Sie dennoch über eine nicht unterstützte Video- oder Audiodatei verfügen, können Sie möglicherweise ein Videobearbeitungsprogramm eines anderen Anbieters als Microsoft verwenden, um die Datei in ein Format zu konvertieren, das von Windows Movie Maker unterstützt wird. Danach können Sie die resultierende Audio- oder Videodatei in Windows Movie Maker importieren. Für einige Dateien ist auch die Installation eines Codecs erforderlich, bevor Sie die Dateien in Windows Movie Maker verwenden können.

Wie kann ich vorgehen, falls Windows Movie Maker nicht mehr reagiert, wenn ich eine importierte Datei wiedergeben möchte?

In seltenen Fällen kann die Verwendung einer Datei mit einem von Windows Movie Maker nicht unterstützten Dateityp möglicherweise zur Folge haben, dass Windows Movie Maker nicht mehr reagiert. Dies kann durch inkompatible Videofilter verursacht werden. Sie können überprüfen, welche Filter installiert sind, und Windows Movie Maker so konfigurieren, dass bestimmte Filter nicht geladen werden, indem Sie Windows Movie Maker einfach neu starten.

Um die Einstellungen für die Videofilter zu überprüfen, klicken Sie im Menü Extras auf Optionen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Kompatibilität. Weitere Informationen zu Videofiltern finden Sie unter Videofilter: Häufig gestellte Fragen.

Weshalb kann ich keine Videos von meiner Webkamera oder einer analogen Videoquelle importieren?

Windows Movie Maker unterstützt das Importieren von Videodaten von einer Webkamera oder einer analogen Videoquelle wie einem Videorekorder nicht mehr. Um Videosignale zu verwenden, die von Ihrer Webkamera aufgenommen werden, verwenden Sie die Software im Lieferumfang der Kamera zum Aufzeichnen der Videos auf Ihrem Computer. Importieren Sie dann die resultierende Videodatei in Windows Movie Maker.