Problembehandlung beim Suchen

Hier erhalten Sie Lösungen für einige häufige Probleme beim Suchen von Dateien.

Alle anzeigen

Ich weiß nicht, wie eine Suche ausgeführt wird.

Als Einstieg können Sie das Feld Suchen verwenden, das oben in jedem Ordner angezeigt wird. Dieses Feld ermöglicht eine schnelle Suche im aktuellen Ordner und allen zugehörigen Unterordnern. Wenn Sie eine umfassendere Suche einrichten möchten, müssen Sie den Suchordner öffnen.

  • Öffnen Sie die Suche, indem Sie die Taste mit dem Windows-LogoTaste mit dem Windows-Logo +F drücken.

Weitere Informationen finden Sie unter Suchen einer Datei oder eines Ordners.

In Windows kann eine Datei nicht gefunden werden. Ich weiß jedoch, dass sie sich auf dem Computer befindet.

Am wahrscheinlichsten ist es, dass Sie nur eine begrenzte Anzahl an Speicherorten durchsuchen. Indizierte Orte, die Menge der Dateien, die standardmäßig verwendet wird, schließt die meisten der gängigsten Speicherorte ein, die sich für eine Suche anbieten. Sie können die Suche jedoch erweitern, indem Sie weitere Speicherorte zur aktuellen Suche im Suchordner hinzufügen. Folgen Sie diesen Anweisungen:

  1. Klicken Sie im Suchbereich auf Erweiterte Suche.

  2. Klicken Sie auf das Menü Suchort, und klicken Sie dann auf Gesamter Computer.

Tipp

  • Wenn Sie eine bestimmte Menge von Speicherorten und nicht den gesamten Computer durchsuchen möchten, können Sie auf das Menü Suchort und dann auf Suchorte auswählen klicken.

Bei der Suche werden keine Dateien anderer Benutzer gefunden.

Zum Schutz fremder Daten werden nur eigene Dateien zum Index hinzugefügt; aus diesem Grund werden standardmäßig nur Ihre eigenen Dateien durchsucht. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Suchvorgang so zu ändern, dass auch Dateien eines anderen Benutzers im Suchergebnis angezeigt werden:

  1. Öffnen Sie den Ordner, der die Dateien des Benutzers enthält, die sie durchsuchen möchten. Normalerweise ist dies der Ordner "C:\Users\Benutzer", wobei Benutzer für den Namen der Person steht, deren Dateien Sie durchsuchen möchten. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Führen Sie den Suchvorgang aus. Die Dateien dieses Benutzers werden nun in das Suchergebnis eingeschlossen.

Die Ausführung einiger Suchvorgänge nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.

Wenn Sie Speicherorte durchsuchen, die nicht indiziert sind, kann die Suche eventuell viel Zeit in Anspruch nehmen, da Windows bei der Suche jede Datei an diesen Speicherorten untersuchen muss. Sie können diese Speicherorte zum Index hinzufügen, um zukünftige Suchen zu beschleunigen. Weitere Informationen finden Sie unter Verbessern von Suchen in Windows mithilfe des Indexes: häufig gestellte Fragen

Hinweis

  • Sie können nur Speicherorte auf dem lokalen Computer zum Index hinzufügen. Netzwerkordner können nicht indiziert werden. Daher braucht eine Suche in diesen Ordnern immer länger als eine Suche in Ordnern auf dem lokalen Computer.

Ich kann eine System- oder Programmdatei nicht finden.

Damit Routinesuchen schneller durchgeführt werden können, werden Systemdateien und Programmdateien nicht in den Index eingeschlossen. Wenn Sie eine System- oder Programmdatei suchen möchten, müssen Sie den Speicherort der aktuellen Suche im Suchordner von Index zu Gesamter Computer ändern oder einen bestimmten Suchort, z. B. eine bestimmte Festplatte oder einen bestimmten Ordner, auswählen. Bedenken Sie, dass eine Suche länger als gewöhnlich dauert, wenn Sie nicht indizierte Speicherorte durchsuchen.

Ich kann keinen Netzwerkordner zum Index hinzufügen.

Nur Dateien und Ordner auf dem lokalen Computer können zum Index hinzugefügt werden. Das bedeutet, dass das Durchsuchen von Speicherorten im Netzwerk mehr Zeit in Anspruch nimmt als eine Suche in Dateien auf dem lokalen Computer.

Was bedeutet es, wenn ich in einer Meldung informiert werde, dass die Anzeige des Suchergebnisses länger dauern kann, da ein Speicherort nicht indiziert ist?

Wenn Sie im Suchordner des Startmenüs suchen, werden die Ergebnisse schnell angezeigt, da bei der Suche nur die indizierten Speicherorte auf dem lokalen Computer berücksichtigt werden. Wenn Sie die Suchorte im Suchordner ändern oder einen Ordner öffnen, der nicht indiziert ist und dort eine Suche durchführen, nimmt die Suche mehr Zeit in Anspruch. Darüber hinaus können Suchvorgänge ohne Index nur anhand des Dateinamens nach Dateien suchen. Indexsuchen können hingegen eine Reihe von Dateieigenschaften und den Inhalt von Dateien berücksichtigen. Wenn Sie regelmäßig einen langsamen Speicherort auf dem Computer durchsuchen, sollten Sie ihn zum Index hinzufügen.

Was bedeutet es, wenn ich in einer Meldung informiert werde, dass die Suchergebnisse unvollständig sein können, da einige Dateien noch indiziert werden?

Windows sammelt Informationen zu Dateien auf dem Computer, um schnelle und genaue Suchen ausführen zu können. Diese Informationen werden im Index gespeichert. In Windows muss der Index regelmäßig aktualisiert werden. Wenn Sie eine Suche ausführen, während der Index aktualisiert wird, sind die Ergebnisse möglicherweise nicht mehr aktuell.

Was bedeutet es, wenn ich in einer Meldung informiert werde, dass das Durchsuchen von Netzwerkordnern oder verbundenen Geräten viel Zeit in Anspruch nehmen kann?

Speicherorte, die sich nicht auf der Festplatte des lokalen Computers befinden, z. B. Speicherorte im Netzwerk und Mediengeräte, können nicht zum Index des Computers hinzugefügt werden. Eine Suche an diesen Speicherorten nimmt somit mehr Zeit in Anspruch als die Suche in indizierten Dateien auf dem lokalen Computer.

Was bedeutet es, wenn ich in einer Meldung informiert werde, dass ein Speicherort nicht erreichbar ist oder dass am Suchort keine Medien vorhanden sind?

Bei der Suche an mindestens einem der ausgewählten Speicherorte ist ein Problem aufgetreten. Der häufigste Grund ist, dass Sie einen Netzwerkordner oder ein angeschlossenes Gerät ausgewählt haben, der bzw. das nicht ordnungsgemäß mit dem lokalen Computer verbunden ist. Es ist auch möglich, dass Sie ein Wechselmediengerät ausgewählt haben, sich jedoch kein Medium (z. B. eine Speicherkarte oder eine CD) im Gerät befindet. Überprüfen Sie die Speicherorte, und führen Sie die Suche erneut durch.

Wenn ich das Feld Suchen verwende, fängt die Suche manchmal erst an, nachdem ich die EINGABETASTE gedrückt habe.

Wenn Sie Speicherorte durchsuchen, die nicht indiziert sind, müssen Sie die EINGABETASTE drücken, damit die Suche beginnt. Bedenken Sie, dass eine Suche länger als gewöhnlich dauert, wenn Sie nicht indizierte Speicherorte durchsuchen.

Woher weiß ich, welche Dateien schnell durchsucht werden?

Alle Dateien im Index werden schnell durchsucht. Standardmäßig werden alle der gängigsten Dateien auf dem Computer indiziert. Zu den indizierten Speicherorten gehören alle Dateien in Ihrem persönlichen Ordner (z. B. Dokumente, Bilder, Musik und Videos) sowie E‑Mail- und Offlinedateien. Zu den nicht indizierten Dateien zählen Programm- und Systemdateien. Diese Speicherorte werden nicht indiziert, da Sie diese Dateien nur selten durchsuchen müssen. Indem sie nicht in den Index eingeschlossen werden, können Suchvorgänge beschleunigt werden.

Sie können eine vollständige Liste der indizierten Speicherorte anzeigen, indem Sie Indizierungsoptionen öffnen.

  • Öffnen Sie Such- und Indizierungsoptionen, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken Schaltfläche "Start", auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Indizierungsoptionen klicken.

    Die indizierten Speicherorte werden in der Liste Diese Orte indizieren angezeigt.