Die Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) ist eine Funktion von Windows, die dazu beitragen kann, nicht autorisierte Änderungen am Computer zu verhindern. Hierzu werden Sie von UAC nach Ihrer Zustimmung oder nach dem Kennwort eines Administrators gefragt, bevor Aktionen ausgeführt werden, die den Betrieb des Computers beeinträchtigen könnten oder die Einstellungen ändern, die sich auf andere Benutzer auswirken. Wenn eine UAC-Meldung angezeigt wird, sollten Sie sie sorgfältig lesen und anhand des Namens überprüfen, ob Sie die Aktion oder das Programm, das gestartet werden soll, wirklich starten wollen.

Durch Überprüfen dieser Aktionen vor deren Start kann UAC dazu beitragen, zu verhindern, dass bösartige Software (Malware) und Spyware installiert oder unberechtigte Änderungen am Computer vorgenommen werden.

Wenn Ihre Zustimmung oder ein Kennwort zur Ausführung einer Aufgabe erforderlich ist, werden Sie mit einer der folgenden Meldungen von UAC gewarnt:

Zur Fortsetzung des Vorgangs ist Ihre Zustimmung erforderlich

Schild für Benutzerkontensteuerung für Windows-Vorgänge

Für den Start einer Funktion oder eines Programms von Windows mit möglichen Auswirkungen auf andere Benutzer dieses Computers ist Ihre Zustimmung erforderlich. Überprüfen Sie den Namen der Aktion, um sicherzustellen, dass Sie diese Funktion oder dieses Programm wirklich ausführen möchten.

Zur Fortsetzung des Programms ist Ihre Zustimmung erforderlich

Schild für Benutzerkontensteuerung für digital signierte Programme

Für den Start eines Programms, das nicht Teil von Windows ist, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Es verfügt über eine gültige digitale Signatur, die seinen Namen und Herausgeber enthält. Dies hilft sicherzustellen, dass es sich tatsächlich um das vorgegebene Programm handelt. Stellen Sie sicher, dass dies ein Programm ist, das Sie wirklich ausführen wollen.

Ein nicht identifiziertes Programm möchte auf den Computer zugreifen

Schild für Benutzerkontensteuerung für Programme ohne digitale Signatur

Ein nicht identifiziertes Programm ist ein Programm, das nicht über eine gültige digitale Signatur vom Herausgeber verfügt, durch die sichergestellt wird, dass es sich tatsächlich um das vorgegebene Programm handelt. Dies deutet nicht unbedingt auf einen Angriff hin, da viele ältere legitime Programme keine Signaturen aufweisen. Sie sollten jedoch besonders vorsichtig sein und die Ausführung des Programms nur zulassen, wenn es aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt, z. B. von der Original-CD oder der Website eines Herausgebers.

Dieses Programm wurde blockiert

Schild für Benutzerkontensteuerung für von einem Administrator gesperrte Programme

Die Ausführung dieses bestimmten Programms auf dem Computer wurde vom Administrator blockiert. Wenn Sie das Programm ausführen möchten, müssen Sie den Administrator bitten, die Blockierung des Programms aufzuheben.

Es wird empfohlen, dass Sie sich die meiste Zeit mit einem Standardbenutzerkonto am Computer anmelden. Sie können im Internet surfen, E‑Mail-Nachrichten senden und ein Textverarbeitungsprogramm verwenden, ohne ein Administratorkonto zu verwenden. Wenn Sie eine Verwaltungsaufgabe ausführen möchten, z. B. ein neues Programm installieren oder eine Einstellung ändern, die sich auf andere Benutzer auswirkt, müssen Sie nicht zu einem Administratorkonto wechseln. Sie werden von Windows nach Ihrer Zustimmung oder einem Administratorkennwort gefragt, bevor die Aufgabe ausgeführt wird.

Sie können zum Schutz des Computers Standardbenutzerkonten für alle Benutzer erstellen, die den Computer verwenden. Wenn ein Benutzer mit einem Standardkonto Software installieren möchte, wird er von Windows nach dem Kennwort eines Administratorkontos gefragt, sodass Software nicht ohne Ihr Wissen und Ihre Zustimmung installiert wird.