Was ist in Windows Vista Service Pack 1 (SP1) enthalten?

Windows Vista‌ Service Pack 1 (SP1) ist ein wichtiges Update, das dazu beiträgt, die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von Windows Vista zu verbessern. Nachstehend finden Sie Informationen zu speziellen Änderungen und Verbesserungen, die mit SP1 implementiert werden. Weitere Hinweise finden Sie unter Informationen zum Installieren von Windows Vista Service Pack 1 (SP1).

Höhere Zuverlässigkeit

Windows Vista SP1 umfasst Verbesserungen, mit denen die häufigsten Probleme, die dazu führen, dass Windows nicht mehr reagiert, behoben werden. Viele der Verbesserungen in SP1 sind eine direkte Reaktion auf Probleme, die uns von Kunden über das Windows-Fehlerberichterstattungstool gemeldet wurden.

Zu den weiteren Verbesserungen der Zuverlässigkeit von Windows Vista SP1 zählen: Verbesserungen bei Computer-zu-Computer-Verbindungen (Ad-hoc-Netzwerk), optimierte Peer-zu-Peer-Verbindungen, z. B. die Verwendung von Windows-Teamarbeit, u. v. a. m.

Bessere Leistung

Windows Vista SP1 enthält zahlreiche Änderungen, mit denen die Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit Ihres Computers verbessert werden kann. Die folgenden Bereiche wurden beispielsweise verbessert:

  • Schnelleres Kopieren oder Extrahieren von Dateien aus einem komprimierten Modus

  • Bessere Nutzung der Netzwerkbandbreite beim Durchsuchen von Dateifreigaben über ein Netzwerk.

  • Höhere Leistung mit Windows ReadyBoost zum Verkürzen der Zeit, die Windows benötigt, um aus den Energiestatus "Ruhezustand" und "Standby" zurückzukehren.

  • Optimierter Energieverbrauch, wenn der Computerbildschirm über einen langen Zeitraum nicht aktiv ist.

  • Verbesserter Anmeldevorgang bei Verwendung eines Firmencomputers, z. B. eines Laptops, außerhalb des Firmennetzwerks.

  • Schnelleres Öffnen großer Bilddateien.

Mehr Sicherheit

Sie können nun BitLocker verwenden, um statt nur einer Partition mehrere Partitionen auf der Festplatte des Computers zu verschlüsseln. BitLocker ist nur unter Windows Vista Enterprise und Windows Vista Ultimate verfügbar.

Änderungen an der Suchfunktion

Mit SP1 wird eine wichtige Änderung an der Funktionsweise der Desktopsuche unter Windows Vista eingeführt. Sie können nun einen standardmäßigen Desktopsuchdienst auswählen, ähnlich wie Sie einen standardmäßigen Suchdienst für Webbrowser und Media Player auswählen können. Mit SP1 können die bevorzugten Suchergebnisse nun über das Startmenü und mithilfe von Windows-Explorer abgerufen werden.

Änderungen der Angaben zum Arbeitsspeicher (RAM)

SP1 ändert auch die Art der Angabe von auf dem Computer installiertem Random Access Memory (RAM). Vor SP1 entsprach die angezeigte Größe des Arbeitsspeichers der Speichermenge, die Windows verwalten konnte. Mit SP1 wird die Arbeitsspeichermenge angezeigt, mit der der Computer tatsächlich ausgerüstet ist. Wenn Ihr Computer mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist, wird dies von den System- und Leistungsinformationen oder -tools in der Systemsteuerung auch angezeigt. Diese Änderung kann allerdings nur dann wirksam werden, wenn das BIOS (Basic Input/Output System) Ihres Computers in der Lage ist, so viel RAM anzuzeigen.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie IT-Experte oder fortgeschrittener Benutzer sind und zusätzliche Informationen zu SP1 benötigen, finden Sie auf der Ressourcenseite zu Windows Vista Service Pack 1 auf der Microsoft TechNet-Website Versionsinformationen, den Leitfaden zur Bereitstellung von SP1 sowie weitere Informationen.