Arbeiten mit Clips in Windows Movie Maker

Nachdem Sie Dateien in Windows Movie Maker importiert haben, können Sie mit dem wichtigsten Teil Filmerstellung beginnen – mit der Bearbeitung. In Windows Movie Maker stehen Ihnen eine Reihe verschiedener Methoden zum Bearbeiten von Clips zur Verfügung. Sie können lange Clips in zwei kürzere Clips unterteilen, zwei Clips zu einem einzigen Clip kombinieren, den Clip am Anfang oder am Ende kürzen und sogar neue Clips erstellen.

Teilen und Kombinieren von Clips

Sie können Video- und Audioclips manuell in kleinere Clips unterteilen, um die Arbeit mit den Clips zu vereinfachen. Wenn Sie z. B. einen Videoclip verwenden möchten, der zwei unterschiedliche Szenen enthält, kann es sich anbieten, den Videoclip an der Stelle zu teilen, an der die erste Szene endet und die zweite Szene beginnt, und anschließend einen Übergang zwischen den beiden Clips einzufügen.

Zwei Videoclips
Ein Videoclip der in zwei Clips unterteilt wurde

Umgekehrt ist es auch vorstellbar, dass eine Datei in kleinere Clips unterteilt wurde, die Sie nun kombinieren möchten. Sie können jedoch nur fortlaufende Clips kombinieren. "Fortlaufend" bedeutet, dass der Startzeitpunkt des zweiten Clips unmittelbar auf den Endzeitpunkt des ersten Clips folgt. Wenn Sie beispielsweise über eine Video- oder Audiodatei verfügen, die beim Importieren in Windows Movie Maker in Clips unterteilt wurde, und wenn die Clips in dieser Reihenfolge die Bezeichnungen "Clip 1", "Clip 2" und "Clip 3" tragen, könnten Sie "Clip 1" und "Clip 2" oder "Clip 2" und "Clip 3" kombinieren, nicht jedoch "Clip 1" und "Clip 3".

Sie können fortlaufende Videoclips auf dem Storyboard oder im Inhaltsbereich (bevor Sie den oder die Clips dem Storyboard oder der Zeitachse hinzufügen) kombinieren.

Alle anzeigen

So teilen Sie einen Clip

  1. Klicken Sie im Inhaltsbereich oder auf dem Storyboard bzw. der Zeitachse auf den Video- oder Audioclip, den Sie teilen möchten.

  2. Klicken Sie unter dem Vorschaubildschirm auf die Schaltfläche WiedergabeSchaltfläche "Wiedergabe" in Windows Movie Maker.
  3. Wenn der Clip einen Punkt in der Nähe der Stelle erreicht, an der Sie den Clip teilen möchten, klicken Sie auf Anhalten.

  4. Suchen Sie unter dem Vorschaubildschirm mithilfe der Steuerelemente für die Wiedergabe nach dem Punkt, an dem Sie den Clip teilen möchten.

  5. Klicken Sie unter dem Vorschaubildschirm auf die Schaltfläche Teilen.

Tipp

  • Sie können die Wiedergabeanzeige auf der Suchleiste exakt an den Punkt ziehen, an dem Sie den Clip teilen möchten.

So kombinieren Sie Clips

  1. Halten Sie im Inhaltsbereich oder auf dem Storyboard die STRG-TASTE gedrückt, und klicken Sie dann auf die fortlaufenden Clips, die Sie kombinieren möchten.

  2. Klicken Sie auf Clip und dann auf Kombinieren.

    Der Name und die Eigenschaftsinformationen des ersten Clips in der Gruppe werden für den neuen Clip verwendet. Zudem wird die Zeit entsprechend angepasst.

Tipp

  • Sie können gleichzeitig mehr als zwei Clips miteinander kombinieren, sofern es sich um fortlaufende Clips handelt. Zum Auswählen mehrerer Clips klicken Sie auf den ersten Clip, drücken Sie die UMSCHALTTASTE, und halten Sie sie gedrückt, und klicken Sie dann auf den letzten Clip.

Kürzen (Ausblenden) von Teilen eines Videoclips

Wenn Sie einen Clip kürzen, legen Sie eine neue Anfangs- und/oder Endschnittmarke fest. Die Anfangsschnittmarke legt fest, wann die Wiedergabe des Clips beginnt. Die Endschnittmarke legt fest, wann die Wiedergabe des Clips in Ihrem Projekt und im endgültigen Film beendet wird. Wenn Sie einen Clip kürzen, wird der gekürzte Teil des Clips nicht tatsächlich aus der Quelldatei entfernt; der Teil wird lediglich ausgeblendet, sodass der gekürzte Abschnitt nicht mehr im Projekt oder im veröffentlichten Film angezeigt wird.

Gekürzter Videoclip; der gekürzte Teil ist hervorgehoben
Ein gekürzter Videoclip; der gekürzte Teil ist hervorgehoben
Alle anzeigen

So kürzen Sie einen Videoclip

  1. Wenn Sie sich in der Storyboardansicht befinden, klicken Sie auf Ansicht und dann auf Zeitachse.

  2. Klicken Sie auf der Zeitachse auf den Clip, den Sie kürzen möchten.

  3. Verwenden Sie die Steuerelemente für die Wiedergabe unter dem Vorschaubildschirm, um nach dem Punkt zu suchen, an dem Sie den Clip kürzen möchten.

  4. Führen Sie die folgende Aktion aus:

    • Wenn sich die Wiedergabeanzeige an dem Punkt befindet, an dem die Wiedergabe des ausgewählten Video- oder Audioclips beginnen soll, klicken Sie auf Clip, und klicken Sie dann auf Anfang kürzen.

    • Wenn sich die Wiedergabeanzeige an dem Punkt befindet, an dem die Wiedergabe des ausgewählten Video- oder Audioclips enden soll, klicken Sie auf Clip, und klicken Sie dann auf Ende kürzen.

Hinweise

  • Sie können auch die Zuschnittziehpunkte eines Clips ziehen, um die Anfangs- und Endschnittmarken festzulegen. Zuschnittziehpunkte werden als kleine schwarze Dreiecke am Anfang und Ende eines Clips angezeigt, nachdem Sie auf der Zeitachse auf den Clip geklickt haben. Wenn Sie den Mauszeiger über einen Zuschnittziehpunkt bewegen, ändert sich der Zeiger in einen roten Doppelpfeil. Ziehen Sie den Zuschnittziehpunkt, um den neuen Start- oder Endpunkt des Clips festzulegen.

    Zuschneiden eines Clips
    Kürzen eines Clips mit dem Zuschnittziehpunkt
  • Möglicherweise müssen Sie einmal oder mehrmals auf die Schaltfläche Zeitachse vergrößern klicken, um die Clips deutlicher auf der Zeitachse sehen zu können. Die Schaltfläche "Zeitachse vergrößern" wird auf der Zeitachsen-Symbolleiste als Vergrößerungsglas mit darin befindlichem Pluszeichen angezeigt.

So machen Sie das Kürzen eines Clips rückgängig

  1. Wenn Sie sich in der Storyboardansicht befinden, klicken Sie auf Ansicht und dann auf Zeitachse.

  2. Klicken Sie auf der Zeitachse auf den gekürzten Clip, klicken Sie auf Clip, und klicken Sie dann auf Schnittmarken löschen.

Erstellen von Clips

Möglicherweise möchten Sie aus einem einzigen vorliegenden Videoclip mehrere kleinere, verwaltungsfreundlichere Clips erstellen, um die Arbeit an Ihrem Projekt zu vereinfachen. Windows Movie Maker bietet verschiedene Methoden zum Erstellen von Clips. Welche Methode angewendet wird, hängt von der Quelle des Clips ab. Wenn der Quellclip von einer digitalen Videokamera (DV-Kamera) stammt, erstellt Windows Movie Maker Clips basierend auf den Zeitstempeln, die von der DV-Kamera bei der ursprünglichen Aufnahme des Quellvideos eingefügt wurden. Außerdem werden deutliche Änderungen bei Einzelbildern im Video herangezogen.

  1. Wählen Sie im Inhaltsbereich den Videoclip aus, für den Sie Clips erstellen möchten.

  2. Klicken Sie auf Extras und dann auf Clips erstellen.

Hinweis

  • Bei WMV- (Windows Media Video) und AVI-Dateien (Audio-Video Interleaved), die den DV-Codec verwenden, können Clips automatisch erstellt werden. Bei anderen Videodateiformaten können Clips nicht immer automatisch mithilfe der Cliperstellung erstellt werden; die Videodatei wird daher als ein einziger langer Videoclip in Windows Movie Maker angezeigt. Bei diesen langen Videoclips teilen Sie den Clip manuell, um den großen Videoclip in kleinere Clips zu unterteilen.