Versionsanmerkungen zu Windows Essentials 2012

Windows Movie Maker 2012

Diese Seite enthält aktuelle und weitere Informationen zu Windows  Movie Maker 2012.

Alle anzeigen

Gemeinsame Installation von Movie Maker und Fotogalerie

Windows Movie Maker und Windows-Fotogalerie müssen zusammen installiert werden, da viele Komponenten gemeinsam genutzt werden.

Wenn Sie eine frühere Edition von Movie Maker oder Fotogalerie auf Ihrem PC installiert haben, sind nach dem Upgrade auf eine neue Edition daher beide Programme installiert.

Starten von Movie Maker nicht ohne Windows Media Player möglich

Movie Maker kann nicht ausgeführt werden, wenn das Programm auf einer Windows 7 oder Windows 8.1-Edition ohne Windows Media Player installiert ist. Rufen Sie die Webseite zum Herunterladen von Windows Media Player auf, um Windows 7 mit Windows Media Player herunterzuladen. Rufen Sie zum Beheben dieses Problems für ein Betriebssystem mit der N-Edition von Windows 8.1 das Microsoft Download Center auf und installieren Sie das Media Feature Pack für alle N- und KN-Editionen von Windows 8.1.

Ausführen von Movie Maker mit älterer Videohardware möglicherweise fehlerhaft

Movie Maker beansprucht die GPU (Graphics Processing Unit) der Grafikkarte in hohem Maße. Bei PCs mit Grafikkarten, die älter oder nicht für leistungsintensive Grafik ausgelegt sind, treten in Movie Maker möglicherweise Probleme beim Rendern von Videos und Effekten auf. Aktualisieren Sie Ihren Grafiktreiber, um dieses Problem zu beheben. Führen Sie Windows Update aus und überprüfen Sie, ob aktualisierte Treiber verfügbar sind, bevor Sie fortfahren. Falls keine Updates vorhanden sind und die Probleme weiterhin bestehen, versuchen Sie die Treiber direkt von NVIDIA, Intel oder ATI/AMD zu installieren.

Auf PCs mit Windows 7 wird Movie Maker möglicherweise nicht gestartet, wenn die Grafikkarte nicht über DirectX 10-Funktionen verfügt. Vorgehensweise bei Fehler c945000e „Movie Maker kann leider nicht gestartet werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Mindestsystemanforderungen erfüllt, bevor Sie Movie Maker erneut starten, und aktualisieren Sie ggf. den Treiber für Ihre Grafikkarte, wenn Movie Maker immer noch nicht gestartet wird.“ Rufen Sie die Microsoft-Supportwebseite auf, um ein Direct3D-Update für DirectX 9-Grafikkarten zu installieren.

Auf PCs mit Windows 8.1 ist die Leistung von Movie Maker mit Grafikhardware ohne dedizierte Treiber (Grafikadapter, die als Microsoft Basic Display Adapter angezeigt werden) möglicherweise eingeschränkt.

Audio-Stummschaltung bei beschleunigter Videowiedergabe

Wenn Sie ein Video über die vierfache Geschwindigkeit hinaus beschleunigen, wird die Audiowiedergabe automatisch stummgeschaltet.

Benutzerdefinierte PRX-Codierungsprofile sind nicht mehr mit Movie Maker kompatibel

Ältere benutzerdefinierte Einstellungen für das Speichern von Filmen (benutzerdefinierte PRX-Einstellungen in Windows Live Movie Maker 2011 oder früheren Versionen) sind nicht mit Windows Movie Maker 2012 kompatibel und müssen neu erstellt werden.

Unterschiede zwischen unterstützten Betriebssystemen

  • Die Funktion zur Videostabilisierung ist nur unter Windows 8.1 verfügbar.

  • Die Option Dateien zum Speichern vorbereiten im Dialogfeld Optionen ist nur unter Windows 8.1 verfügbar.

  • Die Option Auf DVD brennen ist nur unter Windows 7 verfügbar. Sie wird nur angezeigt, wenn Windows DVD Maker installiert ist.

MPEG-2-Videos werden unter Windows 8.1 nicht unterstützt.

Videos im MPEG-2-Format werden unter Windows 8.1 standardmäßig nicht unterstützt. Das Format wird in Windows 8.1 Pro mit Windows Media Center unterstützt. Wenn auf Ihrem Computer Windows 8.1 ausgeführt wird und Sie Videos im MPEG-2-Format verwenden möchten, sollten Sie ein Upgrade auf Windows 8.1 Pro mit Windows Media Center ausführen oder einen MPEG-2-Videodecoder eines Drittanbieters installieren.

MPEG-2-Videos werden unter Windows Server 2012 nicht unterstützt.

Videos im MPEG-2-Format werden unter Windows Server 2012 standardmäßig nicht unterstützt. Wenn auf Ihrem Computer Windows 8.1 oder Windows Server 2012 ausgeführt wird und Sie Videos im MPEG-2-Format verwenden möchten, sollten Sie einen MPEG-2-Videodecoder eines Drittanbieters installieren.

Installation von Movie Maker unter Windows Server 2012 erfordert zusätzliche Komponenten

Unter Windows Server 2012 sind zum Starten von Movie Maker zusätzliche Schritte erforderlich. Nach der Installation von Essentials in einem Serverbetriebssystem kann Movie Maker unter Umständen weiterhin nicht gestartet werden. Installieren Sie zum Beheben dieses Problems für Windows Server 2012 folgende Serverkomponenten:

  • Serverfeature Media Foundation

  • Serverfeature Benutzeroberfläche und Infrastruktur und Desktopdarstellung

Hinweis:

  • Bei der Installation des Pakets für die Desktopdarstellung wird auch die Funktion Freihand- und Handschriftdienste installiert.