Woran erkenne ich, dass Microsoft Security Essentials auf meinem PC ausgeführt wird?

Nach der Installation von Microsoft Security Essentials auf Ihrem PC können Sie das Hauptfenster schließen. Microsoft Security Essentials wird dann im Hintergrund ausgeführt, um den PC zu überwachen und vor Bedrohungen zu schützen.

Im normalen Alltag werden Sie von Microsoft Security Essentials nichts bemerken, da es unauffällig im Hintergun arbeitet. Führt Microsoft Security Essentials Aktionen durch, werden Sie darüber den Infobereich auf der rechten Seite der Windows-Taskleiste Meldungen informiert. Diese Benachrichtigungen warnen Sie vor möglichen Bedrohungen, die von Microsoft Security Essentials entdeckt wurden.

Sie werden ebenfalls benachrichtigt, wenn der Echtzeitschutz deaktiviert wurde, die Anti-Viren- und Anti-Spyware-Definitionen seit mehreren Tagen nicht mehr aktualisiert wurden oder Programm-Upgrades zur Verfügung stehen. Microsoft Security Essentials zeigt auch einen kurzen Hinweis an, wenn auf dem PC ein Scanvorgang ausgeführt wird.

Einige Informationen können Sie auch dem Microsoft Security Essentials-Symbol im Infobereich entnehmen.

Tipp:

Wenn das Microsoft Security Essentials-Symbol nicht im Infobereich angezeigt wird, klicken Sie auf den Pfeil im Infobereich, um versteckte Symbole einzublenden.

Die Farbe des Symbols hängt vom aktuellen Status des PCs ab:

  • Grün gibt an, dass der PC den Status „Geschützt“ aufweist.

  • Gelb gibt an, dass der PC den Status „Möglicherweise nicht geschützt“ aufweist.

  • Rot gibt an, dass der PC den Status „Gefährdet“ aufweist.