Unter Windows 7 können Sie einzelnen Dateien und Ordner und sogar ganze Bibliotheken für andere Personen freigeben. (Eine Übersicht finden Sie unter Grundlegendes zum Freigeben von Dateien.)

Das Menü "Freigeben für"

Die Verwendung des Menüs Freigeben für ist das einfachste und schnellste Freigabeverfahren. Welche Optionen im Menü angezeigt werden, hängt von der Datei, die Sie freigeben, und dem Typ des Netzwerks ab, mit dem der Computer verbunden ist (Heimnetzgruppe, Arbeitsgruppe oder Domäne). (Weitere Informationen zu Netzwerktypen finden Sie unter Was ist der Unterschied zwischen einer Domäne, einer Arbeitsgruppe und einer Heimnetzgruppe?.)

In diesem Video wird gezeigt, wie das Menü "Freigeben für" verwendet werden kann. (1:17)
Alle anzeigen

So geben Sie Dateien und Ordner in einer Heimnetzgruppe frei

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das freizugebende Element, und klicken Sie dann auf Freigeben für.

    Menü "Freigeben für"
    Mittels "Freigeben für" können Sie Elemente schnell freigeben.
  2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    • Heimnetzgruppe (Lesen). Diese Option bewirkt, dass das Element zwar für die gesamte Heimnetzgruppe freigegeben wird, aber die Personen in Ihrer Heimnetzgruppe können das Element nur öffnen. Die Mitglieder der Heimnetzgruppe können das Element nicht ändern oder löschen.

    • Heimnetzgruppe (Lesen/Schreiben). Diese Option bewirkt, dass das Element für die gesamte Heimnetzgruppe zum Öffnen, Ändern oder Löschen freigegeben wird.

    • Bestimmte Personen. Diese Option bewirkt, dass der Dateifreigabe-Assistent geöffnet wird. Dieser Assistent ermöglicht es Ihnen, einzelne Personen auszuwählen, für die Sie Elemente freigeben möchten.

      Menü "Berechtigungsstufe"
      Im Dateifreigabe-Assistenten können Sie bestimmte Personen auswählen, für die Sie Dateien und Ordner freigeben möchten.

Hinweise

  • Wenn das Menü Freigeben für nicht angezeigt wird, versuchen Sie möglicherweise, ein Element freizugeben, dass sich in einem Netzwerk oder an einem anderen nicht unterstützten Ort befindet. Das Menü Freigeben für wird ebenfalls nicht angezeigt, wenn Sie Dateien außerhalb Ihres persönlichen Ordners auswählen.

  • Wenn Sie Elemente für Personen in Ihrer Heimnetzgruppe freigeben möchten, deren Namen jedoch nicht im Dateifreigabe-Assistenten angezeigt werden, haben sie ihr Windows-Benutzerkonto möglicherweise nicht mit einer Online-ID verknüpft. Es kann außerdem notwendig sei, einen Online-ID-Anbieter auf dem Computer zu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Worin besteht der Vorteil des Verknüpfens von Onlinekonten mit dem eigenen Windows-Benutzerkonto?.

  • Wenn Sie versuchen, Elemente in einem der öffentlichen Ordner von Windows 7 freizugeben, wird im Menü Freigeben für die Option Erweiterte Freigabeeinstellungen angezeigt. Über diese Option gelangen Sie zur Systemsteuerung, wo Sie die Freigabe öffentlicher Ordner aktivieren oder deaktivieren können.

  • Heimnetzgruppen sind unter Windows Server 2008 R2 nicht verfügbar.

So geben Sie Dateien und Ordner in einer Arbeitsgruppe oder Domäne frei

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, das Sie freigeben möchten, klicken Sie auf Freigeben für, und klicken Sie dann auf Bestimmte Personen.

  2. Führen Sie im Dateifreigabe-Assistenten eine der folgenden Aktionen aus:

    • Falls der Computer einer Domäne angehört, klicken Sie auf den Pfeil neben dem Textfeld, und klicken Sie dann auf Personen suchen. Geben Sie im Dialogfeld Benutzer oder Gruppen auswählen einen Namen in das Feld ein, klicken Sie auf Namen überprüfen, und klicken Sie dann auf OK.

    • Wenn der Computer einer Arbeitsgruppe angehört, klicken Sie auf den Pfeil neben dem Textfeld, klicken Sie auf einen Namen in der Liste, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

    Tipp

    • Wenn Sie den Namen der Person bereits kennen, für die Sie das Element freigeben möchten, können Sie den Namen direkt im Dateifreigabe-Assistenten eingeben und auf Hinzufügen klicken.

    • Wählen Sie in der Spalte Berechtigungsebene eine der folgenden Optionen aus:

      • Lesen. Die Benutzer können die Datei öffnen, jedoch nicht ändern oder löschen.

      • Lesen/Schreiben. Die Benutzer können die Datei öffnen, ändern oder löschen.

      Menü "Berechtigungsstufe"
      Wählen Sie aus, welche Form des Zugriffs Sie einzelnen Personen für die Datei erlauben möchten.
  3. Klicken Sie, wenn Sie alle gewünschten Personen hinzugefügt haben, auf Freigeben. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  4. Nachdem die Freigabe des Elements bestätigt wurde, können Sie den betreffenden Personen mitteilen, wie sie auf das Element zugreifen können. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn ein E-Mail-Programm installiert ist, klicken Sie auf E-Mail, um einen Link zu den freigegebenen Dateien an eine Person zu senden.

    • Klicken Sie auf Kopieren, um den angezeigten Link automatisch in die WindowsZwischenablage zu kopieren. Anschließend können Sie den Link in eine E-Mail, eine Sofortnachricht oder ein anderes Programm einfügen.

  5. Klicken Sie anschließend auf Fertig.

Hinweise

  • Wenn das Menü "Freigeben für" nicht angezeigt wird, versuchen Sie möglicherweise, ein Element freizugeben, das sich in einem Netzwerk oder an einem anderen nicht unterstützten Ort befindet. Das Menü wird ebenfalls nicht angezeigt, wenn Sie Dateien außerhalb Ihres persönlichen Ordners auswählen.

  • Wenn Sie versuchen, Elemente in einem der öffentlichen Ordner von Windows 7 freizugeben, wird im Menü "Freigeben " die Option Erweiterte Freigabeeinstellungen angezeigt. Über diese Option gelangen Sie zur Systemsteuerung, wo Sie die Freigabe öffentlicher Ordner aktivieren oder deaktivieren können.

  • Wenn das kennwortgeschützte Freigeben aktiviert ist, muss die Person, für die Sie Elemente freigeben möchten, über ein Benutzerkonto und ein Kennwort auf dem Computer verfügen, um vollständigen Zugriff auf die von Ihnen freigegebenen Elemente zu erhalten. Die Option zum Einrichten der kennwortgeschützten Freigabe befindet sich in der Systemsteuerung unter Erweiterte Freigabeeinstellungen. Sie ist standardmäßig aktiviert.

So beenden Sie die Freigabe für eine Datei oder einen Ordner

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, das Sie nicht mehr freigeben möchten, klicken Sie auf Freigeben für, und klicken Sie dann auf Niemand.

So greifen Sie auf freigegebene Dateien, Ordner oder Bibliotheken auf anderen Computern in einer Heimnetzgruppe zu

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", und klicken Sie dann auf Ihren Benutzernamen.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich (der linke Bereich) unter Heimnetzgruppe auf das Benutzerkonto der Person, auf deren Dateien Sie zugreifen möchten.

  3. Doppelklicken Sie in der Dateiliste auf die Bibliothek, auf die Sie zugreifen möchten, und doppelklicken Sie dann auf das gewünschte Element.

    Fenster "Bibliotheken"
    Heimnetzgruppe

Hinweis

  • Computer, die ausgeschaltet sind, sich im Ruhezustand oder im Standbymodus befinden, werden im Navigationsbereich nicht angezeigt.

Die öffentlichen Ordner

Sie können Dateien und Ordner auch freigeben, indem Sie sie in einen der öffentlichen Ordner von Windows 7 kopieren oder verschieben, z. B. in Öffentliche Musik oder Öffentliche Bilder. Sie finden diese Ordner, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", dann auf den Namen Ihres Benutzerkontos und danach auf den Pfeil neben Bibliotheken klicken, um die Ordner zu erweitern.

Die Freigabe öffentlicher Ordner ist standardmäßig deaktiviert (außer bei einer Heimnetzgruppe).

In diesem Video wird gezeigt, wie die Freigabe des öffentlichen Ordners aktiviert bzw. deaktiviert werden kann. (1:13)

So aktivieren oder deaktivieren Sie die Freigabe öffentlicher Ordner

Wenn die Freigabe öffentlicher Ordner aktiviert ist, kann jeder Benutzer des Computers oder Netzwerks auf diese Ordner zugreifen. Ist die Freigabe öffentlicher Ordner deaktiviert, haben nur diejenigen Personen Zugriff, die über ein Benutzerkonto und ein Kennwort auf dem Computer verfügen.

  1. Öffnen Sie die erweiterten Freigabeeinstellungen, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und dann auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Netzwerk ein, klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter, und klicken Sie anschließend im linken Fensterbereich auf Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.

  2. Klicken Sie auf das Chevron Chevronsymbol, um das aktuelle Netzwerkprofil zu erweitern.
  3. Wählen Sie unter Freigabe des öffentlichen Ordners eine der folgenden Optionen aus:

    • Freigabe einschalten, sodass jeder Benutzer mit Netzwerkzugriff in Dateien in den Ordnern "Öffentlich" lesen und schreiben kann

    • "Freigabe des öffentlichen Ordners" deaktivieren (an diesem Computer angemeldete Benutzer können weiterhin auf diese Ordner zugreifen)

  4. Klicken Sie auf Änderungen speichern. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Hinweise

  • Wenn Sie den öffentlichen Ordner auf Ihrem Computer für andere Personen freigeben, können diese die dort gespeicherten Dateien sehen und öffnen, als ob sie auf ihren eigenen Computern gespeichert wären. Wenn Sie ihnen die Berechtigung zum Ändern von Dateien erteilen, werden durch alle Änderungen, die diese Personen vornehmen, die Dateien auf Ihrem Computer geändert.

  • Wenn Sie auf einen öffentlichen Ordner oder seine Inhalte klicken, wird im Menü "Freigeben für" die Option Erweiterte Freigabeeinstellungen angezeigt. Über diese Option gelangen Sie zur Systemsteuerung, wo Sie die Freigabe öffentlicher Ordner aktivieren oder deaktivieren können.

Durch das Aktivieren des kennwortgeschützten Freigebens in der Systemsteuerung können Sie den Zugriff auf öffentliche Ordner auf Personen beschränken, die über ein Benutzerkonto und ein Kennwort auf dem Computer verfügen. Diese Option ist in einer Domäne nicht verfügbar.

So aktivieren oder deaktivieren Sie das kennwortgeschützte Freigeben

  1. Öffnen Sie die erweiterten Freigabeeinstellungen, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und dann auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Netzwerk ein, klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter, und klicken Sie anschließend im linken Fensterbereich auf Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.

  2. Klicken Sie auf das Chevron Chevronsymbol, um das aktuelle Netzwerkprofil zu erweitern.
  3. Wählen Sie unter Kennwortgeschütztes Freigeben eine der folgenden Optionen aus:

    • Kennwortgeschütztes Freigeben einschalten

    • Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten

  4. Klicken Sie auf Änderungen speichern. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Öffentliche Ordner
Öffentliche Ordner sind in Windows-Bibliotheken enthalten.

Erweiterte Freigabe

Es gibt einige Speicherorte in Windows, die aus Sicherheitsgründen nicht direkt über das Menü Freigeben für freigegeben werden können. Ein Beispiel ist die Freigabe eines ganzen Laufwerks, z. B. von Laufwerk C: auf einem Computer (mitunter auch Stammverzeichnis eines Laufwerks genannt) oder von Systemordnern (einschließlich der Ordner Benutzer und Windows).

Zum Freigeben dieser Speicherorte müssen Sie stattdessen die erweiterte Freigabe verwenden. Im Allgemeinen wird jedoch nicht empfohlen, ganze Laufwerke oder Windows-Systemordner freizugeben.

So verwenden Sie die erweiterte Freigabe

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Laufwerk oder einen Ordner, klicken Sie auf Freigeben für und danach auf Erweiterte Freigabe.

  2. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld auf Erweiterte Freigabe. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  3. Aktivieren Sie im Dialogfeld Erweiterte Freigabe das Kontrollkästchen Diesen Ordner freigeben.

  4. Klicken Sie auf Berechtigungen, um Benutzer anzugeben oder Berechtigungen zu ändern.

  5. Klicken Sie auf Hinzufügen oder Entfernen, um Benutzer oder Gruppen hinzuzufügen oder zu entfernen.

  6. Wählen Sie jeden Benutzer bzw. jede Gruppe aus, aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die Berechtigungen, die Sie diesem Benutzer bzw. dieser Gruppe zuweisen möchten, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Klicken Sie anschließend auf OK.

Hinweis

  • Im Gegensatz zu Windows-Versionen vor Windows Vista können Sie kein Stammverzeichnis eines Laufwerks freigeben, bei dem nach dem Laufwerkbuchstaben ein Dollarzeichen folgt. Sie können z. B. das Stammverzeichnis des Laufwerks C nicht als "C$" freigeben. Sie können es jedoch als "C" oder unter einem anderen Namen freigeben.

Problembehandlung für freigegebene Ordner

Wenn immer noch Probleme mit Freigaben auftreten, können Sie mit der Problembehandlung für freigegebene Ordner einige häufig auftretende Probleme automatisch finden und beheben.

Öffnen Sie die Problembehandlung für freigegebene Ordner, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Problembehandlung ein, und klicken Sie anschließend auf Problembehandlung. Klicken Sie unter Netzwerk und Internet auf Auf freigegebene Dateien und Ordner auf anderen Computern zugreifen.