Synchronisieren von Musik, Fotos, Kontakten und Kalendern mit einem mobilen Gerät

Es gibt zwei primäre Möglichkeiten, um ein Mobiltelefon, ein tragbares Musikabspielgerät oder ein anderes mobiles Gerät mit dem Computer zu synchronisieren. Sie können die Synchronisierungssoftware installieren, die viele Hersteller zusammen mit ihren Geräten zur Verfügung stellen. Sie können jedoch auch das neue, in dieser Version von Windows enthaltene Feature Device Stage verwenden, falls Ihr Gerät dieses Feature unterstützt.

Mit Device Stage können Sie Musik, Kontakte, Kalender und andere Dateien und Informationen mit einem kompatiblen mobilen Gerät synchronisieren. Es ermöglicht Ihnen außerdem die Ausführung anderer gerätebezogener Aufgaben, die nach Gerät variieren, z. B. das Erstellen von Klingeltönen für ein Mobiltelefon. Welche Dateien und Informationen synchronisiert werden können, hängt von der Art des verwendeten Geräts und der vom Gerät unterstützten Technologie ab. Sie können beispielsweise Kontakte und Kalender mit einem Smartphone, jedoch nicht mit einem tragbaren Musikabspielgerät synchronisieren.

Schließen Sie das Gerät an den Computer an, um herauszufinden, welche Art von Dateien und Daten Sie mit dem Gerät synchronisieren können. Wenn das Gerät mit Device Stage kompatibel ist, wird dieses Feature automatisch geöffnet. (Wenn Sie das Gerät bereits für die Synchronisierung eingerichtet haben, wird Device Stage geöffnet, jedoch minimiert auf der Windows-Taskleiste angezeigt.) Von Device Stage werden verschiedene Aufgaben aufgelistet, die Sie mit dem Gerät ausführen können, u. a. das Einrichten der Synchronisierung.

Seite "Synchronisierungseinrichtung" in Device Stage
Die Seite "Synchronisierung einrichten" in Device Stage

Device Stage wird vom Hersteller eines Geräts für das jeweilige Gerät angepasst; je nach Gerät werden daher unterschiedliche Optionen angezeigt. Wenn Sie mehr als ein Gerät an den Computer anschließen, können gleichzeitig mehrere Device Stage-Instanzen geöffnet sein.

Die einfachste Möglichkeit, um herauszufinden, ob ein Gerät bereits mit Device Stage zusammenarbeitet, besteht darin, das Gerät an den Computer anzuschließen und zu prüfen, ob Device Stage geöffnet wird. Bei Geräten, die noch nicht für Device Stage eingerichtet wurden, fragen Sie den Hersteller, oder lesen Sie die Spezifikationen des Geräts. Damit ein Mobiltelefon, ein Musikabspielgerät, eine Digitalkamera oder ein anderes mobiles Gerät zusammen mit Device Stage verwendet werden kann, muss der Hersteller dem Gerät kompatible Software (auch Firmware genannt) hinzufügen.

Hinweis

  • Die Möglichkeit, mit Device Stage die Klingeltöne eines Mobiltelefons zu ändern, wird nicht von allen Editionen von Windows geboten.

Alle anzeigen

So konfigurieren Sie den Computer, um Kontakte, Kalender, Aufgaben oder Notizen mit einem mobilen Gerät zu synchronisieren

Zum Synchronisieren von Kontakten, Kalendern, Aufgagen und Notizen stellt Device Stage andere Optionen bereit als zum Synchronisieren von Musik, Bildern und Videos.

  1. Schalten Sie ein kompatibles Smartphone oder ein anderes mobiles Gerät ein, das Kontakte, Kalender, Aufgaben oder Notizen verarbeiten kann. Schließen Sie das Gerät mit einem USB- oder einem anderen Verbindungskabel an, oder stellen Sie eine Funkverbindung her, wenn es sich um ein Funkgerät handelt.

    Wird Device Stage nicht geöffnet, bietet das Gerät entweder keine Unterstützung für dieses Windows-Feature, oder es wurde nicht ordnungsgemäß an den Computer angeschlossen.

  2. Doppelklicken Sie in Device Stage auf Synchronisierung einrichten.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für jede Art von Datei oder Information, die Sie synchronisieren möchten (Kontakte, Kalender, Notizen oder Aufgaben).

  4. Klicken Sie für jeden ausgewählten Inhaltstyp auf die Dropdownliste, und wählen Sie das Programm aus, das als Quelle für die Kontakte, Kalender, Notizen oder Aufgaben verwendet werden soll. Wenn das gewünschte Programm nicht aufgeführt wird, klicken Sie auf Weitere Synchronisierungs-Plug-Ins. Hierdurch gelangen Sie zu einer Seite, auf der Sie Synchronisierungs-Plug-Ins für weitere Programme herunterladen können.

    Hinweis:

    • Damit Kontakte, Kalender, Notizen oder Aufgaben von Device Stage synchronisiert werden können, muss eine Quelle für diese Dateien und Informationen verfügbar sein. Als Quelle für Device Stage kann ein E-Mail-Programm oder ein vergleichbares Programm fungieren, das Sie zum Verwalten von Kontakten, Kalendern, Notizen oder Aufgaben verwenden. Damit ein Programm jedoch zusammen mit Device Stage verwendet werden kann, muss ein Synchronisierungs-Plug-In verfügbar sein, dass die Interaktion zwischen Device Stage und dem Quellprogramm ermöglicht. Wenn für das gewünschte Programm kein Plug-In aufgeführt wird, ist das Programm möglicherweise nicht mit Device Stage kompatibel. Wenden Sie sich ggf. an den Hersteller des Programms.

  5. Klicken Sie auf Jetzt synchronisieren, um alle Kontakte, Kalender, Notizen oder Aufgaben zu synchronisieren. Alle Daten werden sofort synchronisiert. Außerdem erfolgt zukünftig eine automatische Synchronisierung dieser Daten, sobald das Gerät an den Computer angeschlossen wird. Klicken Sie auf Änderungen speichern, um diese Änderungen zu speichern und die Daten zukünftig (jedoch nicht jetzt) automatisch zu synchronisieren.

  6. Wenn Sie möchten, können Sie festlegen, wie Windows Ihre Kontakte, Kalender, Notizen oder Aufgaben synchronisieren soll. Klicken Sie auf Einstellungen, und folgen Sie dann den Anweisungen. Klicken Sie auf OK, wenn Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben, um zur Seite mit den Synchronisierungseinstellungen zurückzukehren, und klicken Sie dann auf Änderungen speichern oder Jetzt synchronisieren.

So konfigurieren Sie den Computer, um Musik, Bilder oder Videos mit einem mobilen Gerät zu synchronisieren

Zum Synchronisieren von Musik, Bildern und Videos stellt Device Stage andere Optionen bereit als zum Synchronisieren von Kontakten, Kalendern, Aufgaben und Notizen.

  1. Schalten Sie ein kompatibles Musikabspielgerät oder ein anderes mobiles Gerät ein, auf dem Musik, Bilder oder Videos gespeichert werden können. Schließen Sie das Gerät mit einem USB- oder einem anderen Verbindungskabel an, oder stellen Sie eine Funkverbindung her, wenn es sich um ein Funkgerät handelt.

  2. Doppelklicken Sie in Device Stage auf Synchronisierung einrichten.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für jede Art von Datei oder Information, die Sie synchronisieren möchten (Musik, Fotos oder Videos).

  4. Zum Synchronisieren der gesamten Musik sowie aller Bilder oder Videos in Ihren Windows-Bibliotheken wählen Sie Jetzt synchronisieren aus. Dies bewirkt, dass die betreffenden Inhalte sofort synchronisiert werden. Außerdem erfolgt zukünftig eine automatische Synchronisierung dieser Daten, sobald das Gerät an den Computer angeschlossen wird. Klicken Sie auf Änderungen speichern, um diese Änderungen zu speichern und die Daten zukünftig (jedoch nicht jetzt) automatisch zu synchronisieren.

  5. Sie können wählen, welche Musiktitel, Bilder oder Videos auf Ihr Gerät synchronisiert werden sollen. Klicken Sie auf Einstellungen, und folgen Sie dann den Anweisungen.

    Die Informationen unten auf der Seite mit den Synchronisierungseinstellungen zeigen an, wie viel Speicherplatz auf dem Gerät bereits belegt ist, wie viel freier Speicherplatz auf dem Gerät verfügbar ist und wie viel Speicherplatz zum Synchronisieren aller ausgewählten Musik-, Foto- oder Videodaten erforderlich ist. Da Musik, Fotos und Videos sehr viel Speicherplatz beanspruchen können, sollten Sie überprüfen, wie viel Speicherplatz auf dem Gerät verfügbar ist, wenn Sie die zu synchronisierenden Inhalte auswählen.

  6. Wenn Sie ausgewählt haben, welche Musiktitel, Fotos oder Videos synchronisiert werden sollen, klicken Sie auf OK, um zur Seite mit den Synchronisierungseinstellungen zurückzukehren. Klicken Sie dann auf Änderungen speichern oder auf Jetzt synchronisieren.

Hinweis:

  • Mit Device Stage können Fotos mit den Dateiformaten JPEG und PNG synchronisiert werden. Fotos in den Formaten GIF, TIFF und BMP werden möglicherweise synchronisiert, sollten jedoch auf dem Gerät in einem anderen als dem normalen Fotoordner gespeichert werden. Fotos in anderen Dateiformaten können nicht synchronisiert werden.

So überprüfen Sie, ob das mobile Gerät an den Computer angeschlossen ist

Jedes Gerät, das erfolgreich mit dem Computer verbunden wurde, sollte in der Systemsteuerung unter Geräte und Drucker angezeigt werden, ganz gleich, ob das Gerät per Kabel oder per Funk verbunden wurde. Bei vielen Mobiltelefonen wird die Bluetooth-Funktechnologie zum Herstellen der Verbindung verwendet.

Auch Geräte, die nicht mit Device Stage kompatibel sind, sollten unter Geräte und Drucker angezeigt werden. Sie können dies wie folgt prüfen:

  1. Öffnen Sie Geräte und Drucker, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend im Startmenü auf Geräte und Drucker klicken.

  2. Suchen Sie nach dem Gerät. Wurde das Gerät ordnungsgemäß angeschlossen, muss der Name unter Geräte und Drucker angezeigt werden. Es ist möglich, dass das Gerät unter einem anderen (mitunter nicht erkennbar im Zusammenhang stehenden) Namen als dem Marken- oder Modellnamen des Geräts aufgeführt ist. Wenn Sie den Namen des Geräts in Windows nicht geändert haben, wird unter Geräte und Drucker der Name angezeigt, den der Hersteller dem Gerät zugewiesen hat.

Hinweise

  • Wenn das Gerät unter Geräte und Drucker nicht aufgeführt wird, Sie jedoch sicher sind, dass Sie es ordnungsgemäß an den Computer angeschlossen haben, sollten Sie sich vergewissern, dass es eingeschaltet ist und die Batterien neu bzw. die Akkus vollständig aufgeladen sind.

  • Falls das Gerät unter Geräte und Drucker angezeigt wird, Device Stage jedoch nicht automatisch geöffnet wird, wenn Sie das Gerät an den Computer anschließen, ist das Gerät nicht mit Device Stage kompatibel. Stattdessen sollte automatisch das Dialogfeld Automatische Wiedergabe geöffnet werden.

  • Nachdem Sie das Gerät für die Synchronisierung mit Device Stage konfiguriert haben, wird Device Stage automatisch geöffnet, wenn Sie das Gerät das nächste Mal an den Computer anschließen; Device Stage wird jedoch nur minimiert auf der Windows-Taskleiste angezeigt. Zum Ändern der Synchronisierungseinstellungen klicken Sie auf der Taskleiste auf das Gerätesymbol, um Device Stage zu öffnen.

  • Die Synchronisierung per Funk mit einem Bluetooth-fähigen Gerät kann deutlich mehr Zeit beanspruchen als die Synchronisierung mit einem Gerät, das mittels Kabel angeschlossen ist. Wenn die kabellose Synchronisierung zu lange dauert, versuchen Sie, das Gerät mit einem USB-Kabel oder über eine andere vom Gerät unterstützte Kabelverbindung (sofern verfügbar) anzuschließen.

  • Von einigen Funkgeräten werden Wireless-USB- oder Wi-Fi-Verbindungen verwendet. Diese Verbindungen bieten in der Regel eine schnellere Übertragung als Bluetooth-Verbindungen. Weitere Informationen zum Anschließen eines Funkgeräts finden Sie unter Herstellen einer Verbindung mit Bluetooth- und anderen Funk- oder Netzwerkgeräten.

So starten Sie die Synchronisierung eines Geräts

Nachdem Sie das Gerät für die Synchronisierung konfiguriert haben, werden die Dateien von Windows automatisch mit dem Gerät synchronisiert, sobald Sie das Gerät an den Computer anschließen. Wenn Sie das Gerät längere Zeit angeschlossen lassen, wird von Windows im Abstand von jeweils ungefähr 30 Minuten überprüft, ob neue Kontakte, Termine oder ähnliche Dateien für die Synchronisierung vorliegen. Windows überprüft auch, ob neue Musik, Bilder oder Videos vorliegen, wenn Sie für diese die Synchronisierung eingerichtet haben. Diese Überprüfung wird jedoch nur beim Anschließen des Geräts oder beim Klicken auf Jetzt synchronisieren in Device Stage durchgeführt.

Wenn ein Gerät für die automatische Synchronisierung konfiguriert ist, kann dies dazu führen, dass die Batterien oder Akkus schneller erschöpft sind als bei deaktivierter Synchronisierung. Wenn es den Anschein hat, dass Windows viel Zeit für die Synchronisierung einiger Dateien benötigt, kann dies mit den momentan synchronisierten Dateitypen zusammenhängen. So können beispielsweise Videodateien sehr groß sein, sodass ihre Synchronisierung deutlich länger dauert als die Synchronisierung von Musik oder Fotos.

Wenn Sie beabsichtigen, viele Dateien, z. B. Ihre gesamte Musiksammlung, mit einem neuen Gerät zu synchronisieren, kann dies sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Sobald die Synchronisierung der Dateien zum ersten Mal abgeschlossen ist, werden von Windows jedoch nur noch neue Dateien synchronisiert, sodass nachfolgende Synchronisierungen deutlich schneller abgeschlossen sein sollten.

Hinweis:

  • Mit Device Stage können Sie so viele Ordner wie gewünscht mit einem Gerät synchronisieren. Sie können jedoch nur maximal 50 Ordner synchronisieren, die sich nicht in Ihren Windows-Bibliotheken befinden, z. B. in der Musikbibliothek oder in der Fotobibliothek. Wenn Sie mehr als 50 Ordner mit einem Gerät synchronisieren möchten, vergewissern Sie sich, dass sich diese Ordner in Ihren Bibliotheken befinden. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Bibliotheken.