Ausführen virtueller Computer unter Windows 8.1 mit Hyper‑V für Clients

Unabhängig davon, ob Sie Softwareentwickler oder IT-Administrator sind oder sich einfach für IT interessieren – vielleicht möchten Sie mehrere Betriebssysteme auf einem einzigen PC ausführen.

Windows 8.1 enthält Hyper‑V. Dabei handelt es sich um dieselbe Computervirtualisierungstechnologie, die auch Teil von Windows Server ist. Mit Hyper‑V können Sie durch Ausführen eines virtuellen Computers auf einem PC mehrere 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssysteme (x86) gleichzeitig ausführen. Hyper‑V ersetzt Windows Virtual PC in Windows 7, enthält jedoch nicht den Windows XP Mode.

Installieren der Hyper‑V-Rolle und Konfigurieren eines virtuellen Computers

So aktivieren Sie Hyper‑V unter Windows 8.1

  1. Tippen oder klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und anschließend auf Programme und Features.

  2. Tippen oder klicken Sie auf Windows-Features aktivieren oder deaktivieren.

  3. Wählen Sie Hyper‑V aus, und tippen oder klicken Sie auf OK und anschließend auf Schließen.

  4. Fahren Sie den PC herunter, und starten Sie ihn neu.

    Abhängig vom Hersteller müssen Sie nach dem Ausschalten des PCs einige Sekunden warten, bevor Sie ihn neu starten, damit die Änderungen wirksam werden. Bei Verwendung eines Laptops müssen Sie vor dem Neustart vielleicht den Akku entfernen.