Movie Maker-Systemanforderungen

Für Movie Maker gelten die folgenden Systemanforderungen:

  • Betriebssystem:

    • Movie Maker 2011: Windows Vista Service Pack 2 (32-Bit- oder 64-Bit-Versionen) oder Windows 7 (32-Bit- oder 64-Bit-Versionen)

    • Movie Maker 2012: Windows 7 (32-Bit- oder 64-Bit-Versionen), Windows 8 (32-Bit- oder 64-Bit-Versionen) oder Windows 8.1 (32-Bit- oder 64-Bit-Versionen)

    Wenn Sie in Movie Maker einen Film direkt auf DVD brennen möchten, muss auf dem PC Windows DVD Maker installiert sein. Windows DVD Maker ist in den folgenden Betriebssystemen enthalten:

    Windows Vista Home Premium, Windows Vista Ultimate, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Enterprise, Windows 7 Ultimate

    Wenn Sie Videos von einer Webcam aufzeichnen möchten, muss Movie Maker unter Windows 7 ausgeführt werden.

    Die Video- und Audiodateitypen, die Sie in Movie Maker verwenden können, richten sich nach der jeweiligen Version und Edition von Windows, die auf Ihrem PC ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Welche Dateitypen können in Movie Maker verwendet werden?

  • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM (2 GB RAM oder mehr werden für die Bearbeitung von HD-Videos empfohlen)

  • Prozessor: 2,4 GHz (Einzelprozessor) oder höher (ein Dual-Core-Prozessor wird für die Bearbeitung von HD-Videos empfohlen)

  • Internetbrowser: Internet Explorer 7 (oder höher), Mozilla Firefox 3.0.1 (oder höher) oder Safari 3.1 (oder höher)

  • Internetverbindung: Für die Internetfunktion ist eine DFÜ- oder Breitbandinternetverbindung erforderlich (nicht enthalten). Es können Gebühren für Orts- oder Ferngespräche anfallen.

  • Grafikkarte:

    Grafikkarte oder Grafikkartentreiber mit Unterstützung von Microsoft DirectX 9.0c (oder höher) und Pixel Shader 2.0 (oder höher). Weitere Informationen zu DirectX 9-Hardware auf Windows 7 finden Sie unter Windows Update.

    Mithilfe des Microsoft DirectX-Diagnoseprogramms können Sie ermitteln, welche DirectX-Version Ihre Grafikkarte unterstützt.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Die Schaltfläche „Start“, geben Sie in das Suchfeld dxdiag ein und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf dxdiag, um das DirectX-Diagnoseprogramm in Windows 7 zu öffnen. Klicken Sie auf die Registerkarte Anzeige und suchen Sie den Wert, der unter DDI-Version angegeben ist.
    Tippen oder klicken Sie in der unteren linken Bildschirmecke auf StartWindows-Logo-Taste, geben Sie dxdiag ein und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf dxdiag, um das DirectX-Diagnoseprogramm in Windows 8 oder Windows 8.1 zu öffnen. Klicken Sie auf die Registerkarte System und suchen Sie den Wert, der unter DirectX-Version angegeben ist.
  • Zusätzliche erforderliche Programme: Fotogalerie und Windows Media Player

Hinweise

  • Verwenden Sie ein Administratorkonto, um Movie Maker zu installieren oder zu deinstallieren.

  • In einzelnen Fällen wird vom DirectX-Diagnoseprogramm nicht die richtige DDI-Version (Device Driver Interface) angegeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Artikel über die als „9Ex“ angezeigte DDI-Version auf der Microsoft Support -Website.

Benötigen Sie weitere Hilfe?