Die Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) kann dazu beitragen, nicht autorisierte Änderungen am Computer zu verhindern. Dabei werden Sie nach Ihrer Berechtigung gefragt, wenn eine Aufgabe Administratorrechte erfordert, wie z. B. das Installieren von Software oder das Ändern von Einstellungen, die andere Benutzer betreffen.

Es wird nicht empfohlen, die Benutzerkontensteuerung auszuschalten. Wenn Sie sie ausschalten, sollten Sie sie so schnell wie möglich wieder einschalten.

  1. Öffnen Sie Benutzerkonten, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Benutzerkonten und Jugendschutz klicken (oder auf Benutzerkonten, falls Sie mit einer Netzwerkdomäne verbunden sind), und klicken Sie dann auf Benutzerkonten.

  2. Klicken Sie auf Benutzerkontensteuerung ein- oder ausschalten. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verwenden Sie die Benutzerkontensteuerung, um zum Schutz des Computers beizutragen, um UAC einzuschalten, oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um UAC auszuschalten. Klicken Sie anschließend auf OK.