Reparieren eines Computers, der nicht startet

Es ist ärgerlich, wenn der Computer nicht startet. In den meisten Fällen kann das Problem jedoch leicht behoben werden. Die Schritte zum Beheben des Problems sind abhängig von den Symptomen. Klicken Sie auf die Beschreibung, die am ehesten auf Ihr Problem zutrifft, um eine mögliche Lösung zu finden:

Alle anzeigen

Sie melden sich an, indem Sie auf Ihr Benutzerkonto klicken, anschließend können Sie jedoch keine Programme öffnen.

Klicken Sie auf Ihr Benutzerkonto, oder geben Sie Ihr Kennwort ein, und halten Sie dann sofort die UMSCHALTTASTE gedrückt, bis der Desktop und die Taskleiste angezeigt werden. Durch das Halten der UMSCHALTTASTE wird verhindert, dass Programme automatisch geladen werden. Möglicherweise verursacht eines dieser Programme das Problem. Nachdem Sie sich erfolgreich angemeldet haben, können Sie die Programme ändern, die automatisch ausgeführt werden, und das Programm entfernen, das den Fehler verursacht.

Der Computer zeigt das Windows-Logo an, bricht jedoch ab, bevor Sie sich anmelden können.

Gelegentlich beginnt Windows zu laden, reagiert dann jedoch während des Startvorgangs nicht mehr. In den meisten Fällen ist das Problem eine Hardwarekomponente, ein neues Programm oder eine beschädigte Systemdatei. Gehen Sie den nachfolgenden Anweisungen entsprechend vor, um das Problem zu beheben. Versuchen Sie nach jedem Schritt, den Computer zu starten. Fahren Sie nur dann mit dem nächsten Schritt fort, wenn Windows weiterhin nicht gestartet werden kann.

So beheben Sie Startprobleme

  1. Starten Sie den Computer neu. Drücken Sie sofort, nachdem der Bildschirm das erste mal leer wird, wiederholt die F8-Taste. Das Menü Windows Erweiterte Optionen wird angezeigt. Wenn das Menü nicht angezeigt wird, starten Sie den Computer neu, und versuchen Sie es erneut. Verwenden Sie die Pfeiltasten auf der Tastatur (die Maus funktioniert nicht), um Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration auszuwählen, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Windows XP versucht, zu starten.

  2. Wenn Sie kürzlich neue Hardware installiert haben, fahren Sie den Computer herunter, und entfernen Sie die Hardware. Starten Sie Windows XP anschließend neu, und führen Sie eine Problembehandlung für die Hardware durch, damit diese ordnungsgemäß funktioniert.

  3. Starten Sie den Computer neu, und drücken Sie wieder auf F8. Wählen Sie diesmal die Option Abgesicherter Modus aus, und drücken Sie die EINGABETASTE. Windows XP versucht, im abgesicherten Modus zu starten. Dabei werden Programme und Hardware nicht automatisch gestartet, und es werden nur vereinfachte Grafiken angezeigt. Wenn Windows XP im abgesicherten Modus erfolgreich gestartet wird, können Sie kürzlich installierte Programme oder Updates entfernen. Starten Sie den Computer anschließend wie gewohnt neu.

„Kein Systemdatenträger oder Datenträgerfehler“ oder eine ähnliche Meldung wird angezeigt

Die Meldung „Kein Systemdatenträger oder Datenträgerfehler“ bedeutet, dass Windows vom Computer nicht gefunden wurde. Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, und versuchen Sie nach jedem Schritt, den Computer neu zu starten. Fahren Sie nur dann mit dem nächsten Schritt fort, wenn Windows weiterhin nicht gestartet werden kann.

So beheben Sie Datenträgerfehler

  1. Möglicherweise versucht der Computer, Windows von einem Wechselmedium anstatt von der Festplatte des Computers zu laden. Entfernen Sie Disketten, CDs, DVDs, USB-Flashlaufwerke, Digitalkameras und Speicherkarten.

  2. Ein Teil der Festplatte ist möglicherweise beschädigt. Sie können das Problem möglicherweise beheben, indem Sie eine Reparaturinstallation von Windows XP ausführen.

  3. Möglicherweise ist die Festplatte fehlerhaft. Wenn die Festplatte fehlerhaft ist, muss sie ggf. ersetzt werden. Nachdem die Festplatte ersetzt wurde, sollten Sie Ihre Dateien von einer Sicherung wiederherstellen.

Der Computer stoppt unmittelbar nach dem Einschalten, oder es wird nichts auf dem Bildschirm angezeigt

Wenn ein paar Sekunden nach dem Starten eine Fehlermeldung angezeigt wird, besteht möglicherweise ein Problem mit der Hardwarekonfiguration. Wenn das Windows-Logo angezeigt wird, müssen Startprobleme behoben werden. Wenn die Meldung „Kein Systemdatenträger oder Datenträgerfehler“ angezeigt wird, müssen Datenträgerfehler behoben werden. Wenn überhaupt kein Startbildschirm angezeigt wird, liegt möglicherweise ein Hardwareproblem vor. Führen Sie diese Schritte aus, um ein Hardwareproblem zu beheben, bei dem Windows vom Computer nicht geladen werden kann. Starten Sie den Computer nach jedem Schritt neu, und versuchen Sie, Windows zu laden. Fahren Sie nur dann mit dem nächsten Schritt fort, wenn Windows weiterhin nicht gestartet werden kann.

So beheben Sie Hardwareprobleme

  1. Wenn der Computer beim Starten ein Tonsignal ausgibt, jedoch nichts auf dem Bildschirm angezeigt wird:

    • Trennen Sie den Bildschirm vom Computer, und schließen Sie ihn wieder an.

    • Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel des Bildschirms angeschlossen und der Bildschirm eingeschaltet ist.

    • Schließen Sie den Bildschirm nach Möglichkeit an einen anderen Computer an, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß funktioniert.

    • Wenn der Bildschirm funktioniert, der Computer jedoch Tonsignale ausgibt und nichts anzeigt, ist möglicherweise der Videoadapter fehlerhaft. Fragen Sie Ihren Computerhersteller nach Support, wenn für den Computer eine Garantie besteht. Wenn für den Computer keine Garantie besteht und Sie damit vertraut sind, Computergehäuse zu öffnen und interne Hardware auszutauschen, kaufen und installieren Sie einen kompatiblen Ersatz für den Videoadapter. Wenden Sie sich andernfalls für Hilfe an ein Service Center. Das Austauschen eines Bauteils kann zwar aufwändig und kostspielig sein, Ihre Dokumente, Bilder und E-Mails sollten jedoch sicher und wieder verfügbar sein, nachdem der Computerfehler behoben ist.

  2. Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, dass keine Tastatur vorhanden ist oder eine Taste klemmt, schalten Sie den Computer aus, und schließen Sie die Tastatur erneut an. Wenn das Problem weiterhin besteht, tauschen Sie die Tastatur aus.

  3. Gelegentlich kann der Computer nicht gestartet werden, da er mit einem Hardwareteil nicht kompatibel ist. Wenn Sie kürzlich neue Hardware hinzugefügt haben, schalten Sie den Computer aus, entfernen Sie das Bauteil, und starten Sie den Computer neu.

  4. Entfernen Sie alle Hardwarezubehörteile, außer Tastatur, Maus und Bildschirm. Wenn der Computer erfolgreich startet, fahren Sie Windows herunter, schalten Sie den Computer aus, und schließen Sie ein Hardwarezubehörteil an. Starten Sie den Computer anschließend neu. Wenn der Computer nicht startet, ist die Ursache des Problems das zuvor hinzugefügte Hardwareteil. Entfernen Sie die Hardware, und wenden Sie sich für Support an den Hardwareanbieter. Sie können die anderen Hardwarezubehörteile anschließen.

  5. Möglicherweise sitzt ein Stecker nicht richtig. Schalten Sie den Computer aus, entfernen Sie alle Stecker vom Computer, und schließen Sie sie dann sorgfältig wieder an. Achten Sie auf lose Drähte, verbogene Stifte und lockere Steckverbindungen.

  6. Wenn Sie damit vertraut sind, Computergehäuse zu öffnen, fahren Sie den Computer herunter, ziehen Sie den Netzstecker, und öffnen Sie das Gehäuse. Trennen Sie alle Kabel, und schließen Sie sie wieder an. Trennen Sie alle Karten im Computer, und schließen Sie sie wieder an, einschließlich der Speicherchips des Computers. Bauen Sie den Computer wieder zusammen, und versuchen Sie erneut, ihn zu starten.

  7. Wenn der Computer nicht startet, liegt möglicherweise ein Problem mit der Hauptplatine, dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher oder der Grafikkarte vor. Fehlerhafte Hardware ist zwar ärgerlich, Ihre Dokumente, Bilder und E-Mails sollten jedoch sicher und wieder verfügbar sein, nachdem der Computerfehler behoben ist.

Der Computer lässt sich nicht einschalten

Wenn sich der Computer nicht einschalten lässt (nachdem Sie den Netzschalter drücken, sind weder Lichter zu sehen noch Tonsignale zu hören), sollten Sie Folgendes durchführen:

  • Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel des Computers angeschlossen ist.

  • Trennen Sie das Netzkabel des Computers, und schließen Sie an dieselbe Steckdose ein anderes Elektrogerät an (z. B. eine Lampe, einen Ventilator oder ein Radio). Wenn das Gerät nicht funktioniert, liegt das Problem bei der Steckdose, nicht beim Computer.

Reparaturinstallation von Windows XP

Durch eine Reparaturinstallation von Windows XP können viele schwerwiegende Startprobleme behoben werden. Wahrscheinlich verlieren Sie keine eigenen Dokumente, jedoch gehen die Einstellungen verloren, und viele Updates müssen neu installiert werden.

Bevor Sie eine Reparaturinstallation von Windows XP durchführen, sollten Sie die Windows XP-CD und den Product Key zur Hand haben.

So führen Sie eine Reparaturinstallation von Windows XP aus

  1. Legen Sie die Windows XP-CD in den Computer ein.

  2. Starten Sie den Computer neu. Drücken Sie bei entsprechender Aufforderung eine Taste, um von der CD-ROM zu starten.

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE, wenn die Seite Willkommen angezeigt wird.

  4. Lesen Sie den Lizenzvertrag auf der Seite Windows XP-Lizenzvertrag. Drücken Sie die BILD-AB-TASTE, um einen Bildlauf zum Ende des Vertrags durchzuführen. Drücken Sie anschließend F8.

  5. Drücken Sie bei entsprechender Aufforderung die R-Taste, damit Windows XP versucht, Windows durch die erneute Installation wichtiger Windows-Komponenten zu reparieren.

    Der Vorgang für Reparatur und Neuinstallation kann mehr als eine Stunde dauern. Möglicherweise werden Sie während des Setups aufgefordert, Fragen wie bei der ersten Installation von Windows XP zu beantworten.