Senden einer Datei in einer E-Mail


Sie können Dokumente, Musik, Bilder oder Videos freigeben, indem Sie die Dateien an eine E‑Mail-Nachricht anfügen.

So senden Sie eine Datei in einer E-Mail

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, die Sie in einer E-Mail senden möchten, zeigen Sie auf Senden an, und klicken Sie dann auf E-Mail-Empfänger. Wenn Sie auf dem Computer ein E‑Mail-Programm installiert haben, wird eine Nachricht geöffnet, an die die Datei angefügt ist.

    • Öffnen Sie das E‑Mail-Programm, und ziehen Sie dann die Dateien direkt in eine geöffnete E‑Mail-Nachricht. Die Dateien werden als Anlagen angezeigt und können gesendet werden.

  2. Stellen Sie die E‑Mail-Nachricht fertig, und klicken Sie dann auf Senden.

Hinweise

  • Damit eine Datei auf diese Weise gesendet werden kann, muss auf dem Computer ein E‑Mail-Programm installiert sein. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit E-Mail und Was ist aus Windows Mail geworden?.

  • Von manchen E‑Mail-Programmen werden bestimmte Dateitypen blockiert (z. B. Dateien mit der Dateinamenerweiterung EXE, BAT oder REG), bei denen es sich u. U. auch um Schadsoftware handeln kann. Wenn beim Senden dieser Dateitypen Probleme auftreten, komprimieren Sie sie zunächst in einer ZIP-Datei, und senden Sie dann die ZIP-Datei in einer E-Mail. Weitere Informationen finden Sie unter Komprimieren und Dekomprimieren von Dateien (ZIP-Dateien).