Welche verschiedenen Sicherheitsmethoden gibt es für Funknetzwerke?


Falls Sie ein Drahtlosnetzwerk planen, sollten Sie es so einrichten, dass nur die von Ihnen dafür vorgesehenen Personen darauf zugreifen können. Nachfolgend finden Sie einige Optionen zur Sicherung drahtloser Netzwerke.

Alle anzeigen

WPA und WPA2 (Wi-Fi Protected Access)

WPA dient zum Verschlüsseln von Informationen sowie dazu, sicherzustellen, dass der Netzwerksicherheitsschlüssel nicht geändert wurde. Darüber hinaus erfolgt durch WPA eine Authentifizierung von Benutzern, sodass nur autorisierte Personen auf das Netzwerk zugreifen können.

Es gibt zwei Arten der WPA-Authentifizierung: WPA und WPA2. WPA funktioniert für alle Drahtlosnetzwerkadapter, unterstützt jedoch möglicherweise manche älteren Router oder Zugriffspunkte nicht. WPA2 ist sicherer als WPA, kann jedoch mit einigen älteren Netzwerkadaptern nicht eingesetzt werden. WPA muss mit einem 802.1x-Authentifizierungsserver eingesetzt werden, der jedem Benutzer einen individuellen Schlüssel zuweist. Dieses Konzept wird als WPA-Enterprise oder WPA2-Enterprise bezeichnet. Alternativ kann auch ein vorinstallierter Schlüssel verwendet werden, bei dem jeder Benutzer dieselbe Passphrase erhält. Dieses Konzept wird als WPA-Personal oder WPA2-Personal bezeichnet.

Wired Equivalent Privacy (WEP)

WEP ist eine ältere Netzwerksicherheitsmethode, die weiterhin zur Unterstützung älterer Geräte verfügbar ist. Die Verwendung dieser Methode wird jedoch nicht mehr empfohlen. Wenn Sie WEP aktivieren, richten Sie einen Netzwerksicherheitsschlüssel ein. Mit diesem Schlüssel werden die Informationen, die von einem Computer über das Netzwerk an einen anderen Computer übertragen werden, verschlüsselt. Die WEP-Sicherheit lässt sich jedoch relativ einfach knacken.

Warnung

  • Nach Möglichkeit sollte WPA2 verwendet werden. Die Verwendung von WEP wird nicht empfohlen. WPA oder WPA2 sind sicherer. Wenn Sie versuchen, WPA oder WPA2 einzusetzen, und dies nicht funktioniert, empfiehlt es sich, den Netzwerkadapter durch einen Adapter zu ersetzen, der mit WPA oder WPA2 verwendet werden kann.

802.1x-Authentifizierung

Mithilfe der 802.1x-Authentifizierung kann die Sicherheit für 802.11-Drahtlosnetzwerke und verkabelte Ethernetnetzwerke erhöht werden. Bei 802.1x werden mithilfe eines Authentifizierungsservers Benutzer überprüft und der Netzwerkzugriff bereitgestellt. Bei Drahtlosnetzwerken kann 802.1x mit WPA-, WPA2- oder WEP-Schlüsseln verwendet werden. Diese Authentifizierungsart wird in der Regel für Verbindungen mit einem Arbeitsplatznetzwerk verwendet.



Benötigen Sie weitere Hilfe?