Upgrade auf Windows 8.1 von Windows Vista oder Windows XP

Windows Vista, Windows XP

Windows 8.1 bietet Ihnen neben Windows Store, Startseite und Microsoft-Konto auch Verbesserungen bei Personalisierung, Suche, Store-Apps und Cloudkonnektivität – und natürlich die Sicherheit und Zuverlässigkeit, die Sie von Windows gewohnt sind.

1. Vorbemerkungen

Zum Durchführen eines Upgrades von Windows Vista oder Windows XP auf Windows 8.1 ist eine Neuinstallation von einer Windows 8.1-DVD erforderlich. Dies bedeutet, dass Sie beim Upgraden keine Dateien, Einstellungen oder Programme behalten können.

Windows 8.1 ist nicht für die Installation auf PCs mit Windows Vista oder Windows XP konzipiert, daher wird dringend empfohlen, vor dem Erwerb der Windows 8.1-DVD die folgenden Schritte auszuführen.

Prüfen der Systemanforderungen

Wir empfehlen Ihnen, den Windows 8-Upgrade-Assistenten herunterzuladen und auszuführen, um zu prüfen, ob Ihr PC die Systemanforderungen für Windows 8 erfüllt. Die Windows 8.1-Systemanforderungen sind nahezu identisch mit den Systemanforderungen von Windows 8. Wenn Sie auf Ihrem PC Windows 8 ausführen können, können Sie also in den meisten Fällen das kostenlose Update auf Windows 8.1 erhalten. Der Upgrade-Assistent prüft außerdem die Kompatibilität von Programmen und Geräten und stellt einen kostenlosen Kompatibilitätsbericht bereit.

Sie sollten trotzdem die Systemanforderungen für Windows 8.1 prüfen, bevor Sie die Windows 8.1-DVD kaufen. Außerdem wird empfohlen, die Informationen zu aktualisierten Treibern und zur Hardwarekompatibilität von der Website des PC-Herstellers abzurufen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Systemanforderungen:

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller

  • RAM: 1 GB (32-Bit) oder 2 GB (64-Bit)

  • Freier Festplattenspeicher: 16 GB (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit)

  • Grafikkarte: Microsoft DirectX 9-Grafikkarte mit WDDM-Treiber

Ist die Installation von Windows 8.1 auf Ihrem aktuellen PC nicht möglich, ziehen Sie den Erwerb eines PCs der neuen Generation in Betracht. Weitere Informationen finden Sie im Kaufberater für Windows-PCs.

Hinweise

Prüfen der Kompatibilität von Programmen und Geräten

Mit dem Windows 8-Upgrade-Assistenten wird überprüft, ob Ihre Programme und Geräte mit Windows 8 kompatibel sind. Sie können die Windows 8.1-Kompatibilitätsinformationen für ein bestimmtes Programm oder Gerät (darunter auch Informationen aus Communityforen) jedoch im Windows-Kompatibilitätscenter prüfen oder sich an den Hersteller des Programms bzw. Geräts wenden.

Die meisten Programme, die für frühere Versionen von Windows erstellt wurden, können auch in Windows 8.1 verwendet werden. Unter Umständen werden jedoch einige ältere Programme nur mit schlechter Leistung oder gar nicht ausgeführt. Sie können verschiedene Lösungen ausprobieren, um Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Weitere Informationen finden Sie unter Behandeln von Kompatibilitätsproblemen in Apps und Geräten unter Windows 8.1.

Treiber für die grundlegenden Gerätefunktionen sind im Lieferumfang enthalten (also Teil des Windows-Images). Dazu gehören Treiber für Speichergeräte, Netzwerkfunktionen, Eingabe und Anzeige. Mithilfe dieser Treiber können Sie die Windows-Installation durchführen und eine Internetverbindung herstellen. Sie können über Windows Update oder vom Gerätehersteller weitere Treiber abrufen, sobald Sie online sind. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen und Installieren von Treibern.

Sichern der Daten

Da Sie beim Durchführen des Upgrades von Windows Vista oder Windows XP keine Dateien, Einstellungen oder Programme beibehalten können, empfehlen wir Ihnen vor der Aktualisierung die Sicherung aller Dateien und das Bereithalten aller Installationsdatenträger für die Programme (bzw. der Bestätigungs-E-Mails).

Sie können Daten vor dem Upgraden übertragen, indem Sie sie auf eine externe Festplatte, einen USB-Speicherstick oder eine CD kopieren und anschließend in das gewünschte Verzeichnis auf dem neuen PC verschieben. Vergewissern Sie sich, dass das Laufwerk oder die CD über ausreichend Speicherplatz verfügt, sodass alle zu übertragenden Daten gespeichert werden können. Wenn Sie keine externe Festplatte, keinen USB-Speicherstick und keine CD verwenden möchten, können Sie Ihre Dateien auf OneDrive übertragen, sodass sich alle Dateien an einem Ort befinden und jeweils die aktuelle Version auf Ihrem PC vorhanden ist. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit OneDrive.

Nach dem Upgrade auf Windows 8.1 benötigen Sie für die Installation Ihre Originaldatenträger (bzw. die Bestätigungs-E-Mails, falls Sie Programme online erworben haben), um die Programme neu zu installieren. Legen Sie die Programm-CD oder -DVD in den PC ein, oder befolgen Sie die Anweisungen in der Bestätigungs-E-Mail.

Falls Sie bislang Outlook Express, Windows Live Mail oder die in Windows Vista enthaltene Windows Mail-Version verwendet haben, können Ihre E-Mail-Nachrichten und Kontakte mithilfe des Mail Migration-Add-Ons in Outlook.com importiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Importieren von E-Mails aus einer Desktop-App.

Hinweis

  • Sie können Ihre persönlichen Dateien nach dem Upgrade auf Windows 8.1 wiederherstellen. Ihre Dateien werden im Ordner "Windows.old" gespeichert, von wo aus sie nach dem Upgrade abgerufen werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen von Dateien aus dem Ordner "Windows.old".

2. Kaufen von Windows 8.1

Sie können Windows 8.1 oder Windows 8.1 Pro auf DVD bei einem teilnehmenden Händler erwerben (DVDs mit dem Upgrade sind nicht in allen Ländern und Regionen verfügbar). Die aktuellen Preise finden Sie auf der Webseite Vergleichen und entscheiden.

Ermitteln, ob auf Ihrem PC eine 64-Bit- oder 32-Bit-Version von Windows ausgeführt werden kann

Wenn Sie die Verpackung von Windows 8.1 öffnen, finden Sie darin zwei Installationsdatenträger: eine 64-Bit-Version von Windows und eine 32-Bit-Version von Windows.

Mit "32 Bit" und "64 Bit" wird angegeben, wie der Prozessor (CPU) eines PCs Informationen verarbeitet. Mit einer 64-Bit-Version von Windows werden größere Arbeitsspeichermengen (RAM) effektiver als mit einer 32-Bit-Version verarbeitet. Zum Installieren einer 64-Bit-Version von Windows benötigen Sie einen Prozessor, der eine 64-Bit-Version ausführen kann.

Alle ausblenden

So ermitteln Sie, ob Ihr PC mit Windows Vista für die 64-Bit-Version geeignet ist

Gehen Sie wie folgt vor, um herauszufinden, ob auf einem PC mit Windows Vista eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt werden kann:

  1. Öffnen Sie Leistungsinformationen und -tools, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Leistungsinformationen und -tools ein, und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf Leistungsinformationen und -tools.

  2. Klicken Sie auf Details anzeigen und drucken.

  3. Im Abschnitt System unter Systemtyp können Sie anzeigen, welche Art des Betriebssystems zurzeit ausgeführt wird, und ob eine 64-Bit-Version von Windows unter 64 Bit-fähig ausgeführt werden kann. (Wenn der Computer bereits eine 64-Bit-Version von Windows ausführt, können Sie die Auflistung 64 Bit-fähig nicht anzeigen.)

So ermitteln Sie, ob Ihr PC mit Windows XP für die 64-Bit-Version geeignet ist

Gehen Sie wie folgt vor, um herauszufinden, ob auf einem PC mit Windows XP eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt werden kann:

  1. Klicken Sie auf Start.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    • Wenn "x64 Edition" unter System aufgeführt ist, kann der Prozessor eine 64-Bit-Version von Windows ausführen.

Hinweise

  • Wenn Sie den PC mit einem Installationsdatenträger für eine 64-Bit-Version von Windows 8.1 starten, der PC jedoch keine 64-Bit-Version von Windows ausführen kann, wird ein Windows-Start-Manager-Fehler angezeigt. Stattdessen müssen Sie einen Installationsdatenträger für eine 32-Bit-Version von Windows 8.1 verwenden.

  • Die meisten für eine 32-Bit-Version von Windows entwickelten Programme funktionieren auch unter der 64-Bit-Version von Windows. Bedeutende Ausnahmen sind viele Antivirenprogramme. Programme, die für eine 64-Bit-Version von Windows entwickelt wurden, funktionieren unter einer 32-Bit-Version nicht.

  • Für die 32-Bit-Version von Windows entwickelte Gerätetreiber funktionieren nicht auf PCs, auf denen eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird. Wenn Sie versuchen, einen Drucker oder ein anderes Gerät zu installieren, für das nur 32-Bit-Treiber verfügbar sind, funktionieren sie auf einer 64-Bit-Version von Windows nicht einwandfrei. Informationen zur Überprüfung der Treiber finden Sie unter Herunterladen und Installieren von Treibern, oder besuchen Sie die Website des Geräteherstellers.

Bereithalten des Product Key

Der Product Key befindet sich in der Regel auf der Verpackung der Windows 8.1-DVD. Der Product Key sieht wie folgt aus: PRODUCT KEY: XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX.

Sie müssen den Product Key während der Installation eingeben. Dabei handelt es sich um einen 25-stelligen Code zum Aktivieren von Windows. So wird sichergestellt, dass Windows nicht auf mehr PCs verwendet wurde, als durch die Microsoft-Software-Lizenzbedingungen zugelassen ist.

Es empfiehlt sich, eine Kopie des Product Key in Ihren Unterlagen aufzubewahren, falls es erforderlich wird, Windows neu zu installieren.

3. Einlegen der Windows 8.1-DVD

Schalten Sie den PC ein, sodass Windows normal gestartet wird. Legen Sie die DVD ein, fahren Sie den PC herunter, und starten Sie ihn neu. Unter Umständen müssen Sie zum Starten von DVD ein Taste drücken.

Wenn Sie den PC neu starten und die aktuelle Version von Windows gestartet wird, müssen Sie unter Umständen ein Startmenü öffnen oder die Startreihenfolge in den BIOS- oder UEFI-Einstellungen des PCs ändern, damit der PC vom Datenträger gestartet wird. Im Allgemeinen müssen Sie zum Öffnen eines Startmenüs oder zum Ändern der Startreihenfolge direkt nach dem Einschalten des PCs eine Tastenkombination (z. B. F2, F12, ENTF, ESC usw.) drücken. Anweisungen zum Ändern der Startreihenfolge für Ihren PC finden Sie in der Begleitdokumentation des PCs oder auf der Website des Herstellers.

Wird die aktuelle Version von Windows dennoch gestartet, warten Sie, bis Sie von Windows zur Anmeldung aufgefordert werden. Fahren Sie den PC dann wieder vollständig herunter, und starten Sie ihn neu.

Wählen der Regionseinstellungen

Windows Setup-Bildschirm zum Auswählen von Sprache, Uhrzeit und Währung sowie Tastatur oder Eingabemethode
Windows Setup-Bildschirm zum Auswählen von Sprache, Uhrzeit und Währung sowie Tastatur oder Eingabemethode

Sie müssen eine zu installierende Sprache, ein Format für Uhrzeit und Währung und eine Tastatur bzw. Eingabemethode auswählen, bevor Sie Windows 8.1 installieren. Sie können diese Einstellungen später ändern.

Informationen zum Hinzufügen einer Sprache finden Sie unter Hinzufügen einer Sprache oder Tastatur. Informationen zum Hinzufügen eines anderen Tastaturlayouts oder eines Eingabemethoden-Editors (Input Method Editor, IME) zum Eingeben von Text finden Sie unter Hinzufügen eines Tastaturlayouts.

4. Installieren von Windows 8.1

Windows Setup-Bildschirm zum Auswählen einer benutzerdefinierten Installation
Windows Setup-Bildschirm zum Auswählen einer benutzerdefinierten Installation

Bei Verwendung eines Laptops oder Tablet PCs empfiehlt es sich, diesen an die Stromversorgung anzuschließen. Die Installation kann bei einer Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung (1,5 bis 10 MBit/s) zwischen 30 Minuten und 3 Stunden dauern. Die Dauer ist von Ihrer Internetverbindung, dem PC und anderen Faktoren abhängig und kann die hier angegebene geschätzte Dauer überschreiten.

Durchführen einer Neuinstallation

Windows Setup-Bildschirm zum Formatieren einer Partition
Windows Setup-Bildschirm zum Formatieren einer Partition

Warnung

  • Wenn Sie eine Partition während der Installation formatieren, werden alle auf der Partition vorhandenen Daten gelöscht. Daher sollten Sie vor dem Konvertieren die Daten sichern, die Sie noch benötigen.

So führen Sie für Windows eine Neuinstallation durch

  1. Klicken Sie auf Windows installieren.

  2. Geben Sie auf der Seite Geben Sie den Product Key ein, um Windows zu aktivieren Ihren Product Key ein.

    Der Product Key befindet sich in der Regel auf der Verpackung der Windows 8.1-DVD. Der Product Key sieht wie folgt aus: PRODUCT KEY: XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX.

  3. Klicken Sie auf der Seite Lesen Sie bitte die Lizenzbedingungen auf Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen, wenn Sie den Lizenzbedingungen zustimmen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Klicken Sie auf der Seite Wählen Sie eine Installationsart aus: auf Benutzerdefiniert: nur Windows installieren (für fortgeschrittene Benutzer).

  5. Klicken Sie auf der Seite Wo möchten Sie Windows installieren? auf Laufwerkoptionen (erweitert), auf die zu ändernde Partition und auf die gewünschte Formatierungsoption, und folgen Sie den Anweisungen.

  6. Klicken Sie nach Abschluss der Formatierung auf OK.

  7. Befolgen Sie die Anweisungen, um die Installation von Windows abzuschließen.

Hinweis

  • Sie können die Option Benutzerdefiniert: nur Windows installieren (für fortgeschrittene Benutzer) nur auswählen, wenn Sie ein Update von Windows Vista oder Windows XP durchführen. Die Option zum Upgraden wird nicht unterstützt.

Windows Setup-Bildschirm mit Installation von Windows
Windows Setup-Bildschirm mit Installation von Windows

Nach Abschluss der Installation von Windows 8.1 werden Sie zum Auswählen von Einstellungen aufgefordert.

5. Auswählen der gewünschten Einstellungen

Nach Abschluss der Installation von Windows 8.1 werden Sie zum Auswählen der Einstellungen für Ihren PC aufgefordert.

Personalisieren

Bildschirm für Personalisierung während des Setups
Bildschirm für Personalisierung während des Setups

Wählen Sie die gewünschte Farbe aus. Sie können diese Auswahl über die Startseite jederzeit ändern. Bewegen Sie den Mauszeiger auf der Startseite dazu ganz in die Ecke unten links, und klicken Sie auf Einstellungen und Personalisieren.

Verwenden von Express-Einstellungen

Bildschirm "Einstellungen" während des Setups
Bildschirm "Einstellungen" während des Setups

Es wird eine Liste mit empfohlenen Einstellungen (die so genannten Express-Einstellungen) angezeigt. Klicken Sie auf Express-Einstellungen verwenden, um den Vorgang mit diesen Einstellungen fortzusetzen. Sie können jede dieser Einstellungen nach Abschluss der Einrichtung ändern. Falls Sie einige der Einstellungen jetzt gleich ändern möchten, klicken Sie auf Anpassen.

Klicken Sie zum Anzeigen weiterer Informationen auf Weitere Informationen zu Express-Einstellungen. Wenn Sie wissen möchten, wie sich diese Einstellungen auf Ihre Privatsphäre auswirken, klicken Sie auf Datenschutzbestimmungen.

Anmelden

Bildschirm für die Anmeldung mit dem Microsoft-Konto während des Setups
Bildschirm für die Anmeldung mit dem Microsoft-Konto während des Setups

Im nächsten Schritt werden Sie aufgefordert, sich anzumelden. Wenn eine Seite für die Anmeldung mit einem lokalen Konto angezeigt wird, müssen Sie sich zuerst mit dem lokalen Konto anmelden. Anschließend werden Sie aufgefordert, ein Microsoft-Konto einzurichten.

Alle ausblenden

Falls Sie bereits über ein Microsoft-Konto verfügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Geben Sie die E-Mail-Adresse und das Kennwort für Ihr Microsoft-Konto ein.

    Falls Sie über mehrere Microsoft-Konten verfügen, müssen Sie ein Konto auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Welche E-Mail-Adresse sollte für das Microsoft-Konto verwendet werden?.

  2. Wir senden Ihnen einen Sicherheitscode an die alternative E-Mail-Adresse oder an die Telefonnummer, die Sie für dieses Konto hinterlegt haben. Diesen Code müssen Sie dann eingeben, um zu bestätigen, dass Sie der Besitzer des Kontos sind. Dies trägt zum Schutz Ihres Kontos und Ihrer Geräte bei, wenn Sie auf sensible Infos zugreifen. Sollten Sie noch keine alternativen Kontaktinfos für das Konto eingerichtet haben, werden Sie aufgefordert, diesen Schritt jetzt nachzuholen.

    Falls Sie sich bereits vor der Installation von Windows 8.1 mit einem Microsoft-Konto bei Ihrem PC angemeldet haben, wird dieser Schritt möglicherweise nicht angezeigt.

Erstellen eines Microsoft-Kontos

  1. Klicken Sie auf Neues Konto erstellen.

  2. Daraufhin werden Sie gebeten, eine E-Mail-Adresse auszuwählen, die Sie als Microsoft-Konto verwenden möchten. Dies kann eine beliebige, von Ihnen verwendete E-Mail-Adresse sein. Die Adresse muss dabei nicht unbedingt von Microsoft stammen. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, die Sie am häufigsten nutzen. Wir verwenden diese E-Mail-Adresse, um die Mail- und Kontakte-App mit E-Mail-Adressen und Kontakten einzurichten, die Sie bereits täglich verwenden.

  3. Geben Sie das gewünschte Kennwort sowie die restlichen Infos wie Vorname, Nachname und Land/Region an.

  4. Anschließend werden Sie gebeten, eine alternative E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer anzugeben, unter der Sie per E-Mail bzw. telefonisch oder per SMS erreichbar sind. Dies trägt zum Schutz Ihres Kontos und Ihrer Geräte bei, wenn Sie über dieses Konto auf sensible Infos zugreifen. Nach Eingabe dieser Infos erhalten Sie eine Nachricht mit einem Sicherheitscode. Diesen Code müssen Sie dann eingeben, um zu bestätigen, dass Sie der Besitzer des Kontos sind.

Weiterverwenden eines lokalen Kontos

Windows 8.1 ist für die Nutzung mit einem Microsoft-Konto konzipiert. Daher empfiehlt es sich, es zumindest einmal auszuprobieren. Vereinfacht ausgedrückt fungiert ein Microsoft-Konto als Bindeglied zwischen einer Vielzahl praktischer Features der neuen Windows-Version. Ohne ein solches Konto stehen Ihnen einige Features nicht zur Verfügung – beispielsweise das Abrufen neuer Apps aus dem Windows Store, die automatische Synchronisierung Ihrer Einstellungen und Konten zwischen PCs, das Sichern von Fotos in der Cloud, sodass sie Ihnen überall zur Verfügung stehen, sowie die Möglichkeit zur Nutzung sämtlicher Kontakte aus verschiedenen E-Mail-Konten und sozialen Netzwerken in der Kontakte- und in der Mail-App.

Sollten Sie sich allerdings sicher sein, dass Sie trotzdem ein lokales Konto verwenden möchten, klicken Sie auf Neues Konto erstellen und anschließend auf der Seite für ein neues Konto auf die Option für die weitere Verwendung des vorhandenen Kontos.

OneDrive-Cloudspeicher

OneDrive-Bildschirm während des Setups
OneDrive-Bildschirm während des Setups

Falls Sie zum ersten Mal einen PC mit Windows 8.1 einrichten, werden die neuen OneDrive-Optionen angezeigt.

Wenn Sie auf diesem Bildschirm auf Weiter klicken, verwendet der PC standardmäßig die folgenden OneDrive-Einstellungen:

  • Mit diesem PC aufgenommene Fotos werden auf dem PC im Ordner "Eigene Aufnahmen" gespeichert. Eine kleinere Kopie des jeweiligen Fotos wird zudem automatisch auf OneDrive gesichert.

  • Der standardmäßige Speicherort für neu erstellte Dokumente ist OneDrive. Die einzelnen Dokumente können aber natürlich jederzeit lokal oder auf einem anderen Laufwerk gespeichert werden.

  • Windows speichert eine Sicherungskopie Ihrer PC-Einstellungen auf OneDrive. Sollten Sie Ihren PC einmal ersetzen müssen, sind Ihre Einstellungen in der Cloud gespeichert und lassen sich umgehend auf einen neuen PC übertragen.

Sie können jede dieser Einstellungen in den PC-Einstellungen ändern. Falls Sie diese Einstellungen lieber deaktivieren möchten, klicken Sie auf Diese OneDrive-Einstellungen deaktivieren (nicht empfohlen). Weitere Informationen finden Sie unter OneDrive: Häufig gestellte Fragen.

Hinweis

  • Weitere Informationen zum Aktualisieren eines PCs, auf dem die OneDrive-Desktop-App für Windows installiert ist, finden Sie unter Windows enthält nun OneDrive..

Installieren von Updates

Da Windows kontinuierlich aktualisiert wird, sind seit der Fertigstellung von Windows 8.1 unter Umständen neue wichtige Updates verfügbar geworden. Windows sucht nach diesen wichtigen Updates, wenn Sie die Einrichtung von Windows 8.1 erstmals abschließen, und lädt sie ggf. automatisch herunter. Das Herunterladen und Installieren dieser Updates kann zwischen einigen Minuten und einer Stunde dauern. Dies hängt davon ab, welche Updates erforderlich sind. Zum Abschließen des Vorgangs muss Ihr PC ggf. mindestens einmal neu gestartet werden.

Fertig!

Startseite
Startseite

Windows schließt die Updates ab, und dann wird die neue Startseite von Windows 8.1 angezeigt. Weitere Informationen zur Installation von Windows 8.1 finden Sie unter Update auf Windows 8.1: FAQ.