Behandeln von Problemen mit Windows Aero

Windows Aero ist die Bezeichnung für die besondere visuelle Darstellung in Windows Vista. Es umfasst ein transparentes Glasdesign mit raffinierten Fensteranimationen und neuen Fensterfarben.

Transparentes Fenster
Transparentes Fenster

Sie können versuchen, eine Problembehandlung auszuführen, durch die Probleme mit Aero-Effekten in Windows Vista automatisch diagnostiziert und behoben werden. Rufen Sie hierfür Windows Aero-Glas-Effekte funktionieren nicht unter Windows VistaSchaltfläche "Fix it" auf der Microsoft-Website auf, und klicken Sie dann auf Jetzt ausführen.

Im Folgenden finden Sie einige weitere Lösungen für gängige Probleme bei der Ausführung von Windows Aero.

Alle anzeigen

In welchen Editionen von Windows Vista ist Aero enthalten?

Aero ist in folgenden Editionen enthalten:

Windows Vista Business, Windows Vista Enterprise, Windows Vista Home Premium und Windows Vista Ultimate. Aero ist nicht in Windows XP oder früheren Versionen von Windows enthalten.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie feststellen möchten, welche Edition von Windows Vista auf einem Computer installiert ist:

Öffnen Sie das Begrüßungscenter, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Begrüßungscenter klicken.

Die von Ihnen ausgeführte Edition von Windows Vista wird zusammen mit den Computerdetails im oberen Bereich des Fensters angezeigt.

Ich verwende die richtige Edition von Windows Vista, kann Aero aber noch immer nicht ausführen. Was ist zu tun?

Überprüfen Sie, ob der Computer die Mindesthardwareanforderungen zum Ausführen von Aero erfüllt:

  • 1-GHz-Prozessor mit 32 Bit (x86) oder 64 Bit (x64)

  • 1 GB Arbeitsspeicher (RAM)

  • 128-MB-Grafikkarte

Für Aero ist außerdem ein Grafikprozessor der DirectX 9-Klasse erforderlich, der einen WDDM-Treiber (Windows Display Driver Model), Pixel Shader 2.0 sowie 32 Bits pro Pixel unterstützt.

Optimale Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie sich an die folgenden Empfehlungen für den Grafikprozessor halten:

  • 64 MB Grafikspeicher zur Unterstützung eines einzelnen Monitors mit einer Auflösung von weniger als 1.310.720 Pixeln (z. B. ein 17-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von 1280 × 1024)

  • 128 MB Grafikspeicher zur Unterstützung eines einzelnen Monitors mit einer Auflösung von 1.310.720 bis 2.304.000 Pixeln (z. B. ein 21,1-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von maximal 1600 × 1200)

  • 256 MB Grafikspeicher zur Unterstützung eines einzelnen Monitors mit einer Auflösung von mehr als 2.304.000 Pixeln (z. B. ein 30-Zoll-LCD-Flachbildschirm mit einer Auflösung von maximal 2560 × 1600)

Mein Computer erfüllt die Mindestanforderungen, aber ich kann Windows Aero immer noch nicht ausführen. Kann ich sonst noch etwas tun?

Ja. Stellen Sie sicher, dass die Farbe auf 32 Bit festgelegt, die Bildschirmaktualisierungsrate höher als 10 Hertz, das Design auf Windows Vista festgelegt und das Farbschema auf Windows Aero festgelegt ist. Achten Sie außerdem darauf, dass die Fensterrahmentransparenz aktiviert ist.

So legen Sie die Farbe auf 32 Bit fest

  1. Öffnen Sie die Anzeigeeinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung und dann auf Anzeigeeinstellungen klicken.

  2. Klicken Sie unter Farben auf die Option Höchste (32 Bit), und klicken Sie dann auf OK. (Wenn Sie 32 Bit nicht auswählen können, sollten Sie sicherstellen, dass die größtmögliche Auflösung festgelegt ist, und es dann erneut versuchen.)

So legen Sie die Bildschirmaktualisierungsrate fest

Viele Monitore weisen bereits eine Mindestaktualisierungsrate (z. B. 60 Hz) auf, die für die Ausführung von Aero ausreicht. Wenn Ihr Monitor auf einen niedrigeren Wert eingestellt werden kann, verwenden Sie in jedem Fall einen Wert von mehr als 10 Hz.

  1. Öffnen Sie die Anzeigeeinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung und dann auf Anzeigeeinstellungen klicken.

  2. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Monitor, und klicken Sie dann auf eine Aktualisierungsrate, die höher ist als 10 Hz.

  4. Klicken Sie auf Übernehmen. Die Anpassung des Monitors kann eine Weile dauern. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie die Änderungen beibehalten möchten. Wenn diese Meldung angezeigt wird und Sie die Änderungen nicht innerhalb von fünfzehn Sekunden übernehmen, wird die ursprüngliche Einstellung der Aktualisierungsrate wiederhergestellt.

  5. Klicken Sie auf OK.

Hinweis

  • Änderungen an der Aktualisierungsrate gelten für alle Benutzer, die sich am Computer anmelden.

So ändern Sie das Desktopdesign in "Windows Vista"

  1. Öffnen Sie die Designeinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung klicken und dann auf Design klicken.

  2. Klicken Sie in der Liste Design auf Windows Vista, und klicken Sie dann auf OK.

So ändern Sie das Farbschema in "Windows Aero"

  1. Öffnen Sie Darstellungseinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken Schaltfläche "Start", auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung klicken und dann auf Fensterfarbe und -darstellung klicken. Wird das Dialogfeld Darstellungseinstellungen nicht angezeigt, klicken Sie unten auf der Seite auf Eigenschaften für klassische Darstellung ändern.

  2. Klicken Sie in der Liste Farbschema auf Windows Aero, und klicken Sie dann auf OK.

So aktivieren Sie die Transparenz der Fensterrahmen

Um die Fensterrahmentransparenz zu aktivieren, muss das Farbschema zunächst auf Windows Aero festgelegt werden.

  1. Öffnen Sie die Anpassung, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken und dann auf Anpassung klicken.

  2. Klicken Sie auf Fensterfarbe und -darstellung.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Transparenz aktivieren.

Hinweis

  • Wenn das Dialogfeld "Darstellungseinstellungen" anstelle des Fensters "Fensterfarbe und -darstellung" angezeigt wird, ist möglicherweise das Design nicht auf Windows Vista oder das Farbschema nicht auf Windows Aero festgelegt, oder der Computer erfüllt nicht die Mindesthardwareanforderungen für Windows Aero.

Ich habe eine neue Grafikkarte installiert, die die Anforderungen für Aero erfüllt, kann Aero aber noch immer nicht ausführen. Kann ich irgendetwas tun?

Ja. Wenn die Grafikkarte und der Treiber nach der Erstkonfiguration von Windows Vista installiert wurden, müssen Sie je nach Hersteller ggf. die Leistungsbewertung des Computers aktualisieren. Dadurch wird Aero automatisch aktiviert.

So aktualisieren Sie die Leistungsbewertung des Computers

  1. Öffnen Sie Leistungsbewertung und -tools, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Leistungsbewertung und -tools klicken.

  2. Klicken Sie auf Bewertung aktualisieren. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Muss ich den Grafikkartentreiber aktualisieren, um Aero ausführen zu können?

Vielleicht. Hersteller von Grafikkarten veröffentlichen oft Updates ihrer Treiber, um die Leistung zu steigern oder Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Suchen Sie auf der Website des Grafikkartenherstellers im Supportbereich nach aktuellen Treibern. Weitere Informationen finden Sie unter Reparieren oder Aktualisieren eines Treibers.

Ich verwende Aero auf einem Laptop und kann Aero-Glas nicht dauerhaft ausführen. Kann ich irgendetwas tun?

Ja. Bei Verwendung des Energiesparplans "Energiesparmodus" wird die Transparenz manchmal automatisch von Windows deaktiviert. Wechseln Sie bei Bedarf zum Energiesparplan "Ausbalanciert".

So ändern Sie einen vorhandenen Energiesparplan

  1. Öffnen Sie die Energieoptionen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Energieoptionen klicken.

  2. Klicken Sie auf der Seite Wählen Sie einen Energiesparplan aus auf Ausbalanciert.

Warum funktioniert Aero zeitweilig nicht?

Einige ältere Programme sind möglicherweise nicht mit Aero kompatibel. Wenn Sie das Programm ausführen, funktioniert Aero möglicherweise nicht mehr, solange das Programm ausgeführt wird. Nach dem Schließen des Programms sollte Aero wieder funktionieren. Fragen Sie den Programmhersteller, ob eine Version verfügbar ist, die mit Windows Vista kompatibel ist, um das Problem zu vermeiden.

Kann ich Aero deaktivieren?

Ja. Wenn die Anzeigequalität bei Verwendung des Aero-Farbschemas unzureichend ist, versuchen Sie, zu einem anderen Farbschema zu wechseln, beispielsweise zu Windows Vista-Basis. Prüfen Sie, ob sich die Leistung dadurch verbessert.

  1. Öffnen Sie Darstellungseinstellungen, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken Schaltfläche "Start", auf Systemsteuerung klicken, auf Darstellung und Anpassung klicken, auf Anpassung klicken und dann auf Fensterfarbe und -darstellung klicken. Wird das Dialogfeld Darstellungseinstellungen nicht angezeigt, klicken Sie unten auf der Seite auf Eigenschaften für klassische Darstellung ändern.

  2. Wählen Sie in der Liste Farbschema ein anderes Farbschema aus, und klicken Sie dann auf OK.

Wie erhalte ich Aero, wenn ich Windows Server 2008 verwende?

Wenn Sie das Aero-Farbschema in Windows Server 2008 aktivieren möchten, installieren Sie die Funktion "Desktopdarstellung", aktivieren Sie den Design-Dienst, wählen Sie das Design "Windows Vista" und dann das Farbschema "Windows Aero" aus.

Hinweis

  • Möglicherweise müssen Sie den Grafikkartentreiber aktualisieren, um Aero ausführen zu können. Unterstützt Ihre Hardware Aero nicht, können Sie das Farbschema "Windows Vista-Basis" auswählen. Dieses Schema enthält keine Transparenz oder andere Aero-Effekte.

So installieren Sie "Desktopdarstellung" in Windows Server 2008

  1. Klicken Sie auf Start, dann auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie dann auf Programme und Funktionen.

  2. Klicken Sie auf Windows-Funktionen ein- oder ausschalten. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  3. Klicken Sie im Bereich Featureübersicht auf Features hinzufügen.

  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Desktopdarstellung aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Klicken Sie auf Installieren. Sie werden eventuell aufgefordert, den Computer neu zu starten.

So aktivieren Sie den Design-Dienst in Windows Server 2008

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Verwaltung, und klicken Sie auf Dienste. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Doppelklicken Sie auf Designs.

  3. Wählen Sie in der Liste Starttyp die Option Automatisch aus, und klicken Sie dann auf Übernehmen.

  4. Klicken Sie unter Dienststatus auf Starten und dann auf OK.

So wählen Sie das Design "Windows Vista" aus

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich des Desktops, und klicken Sie dann auf Anpassen.

  2. Klicken Sie auf Designs.

  3. Klicken Sie in der Liste Design auf Windows Vista, und klicken Sie dann auf OK.

So wählen Sie das Aero-Farbschema aus

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich des Desktops, und klicken Sie dann auf Anpassen.

  2. Klicken Sie auf Fensterfarbe und -darstellung.

  3. Klicken Sie in der Liste Farbschema auf Windows Aero, und klicken Sie dann auf OK. Wird "Windows Aero" nicht als Option aufgeführt, stellen Sie sicher, dass die verwendete Hardware Aero unterstützt und dass die neuesten Grafikkartentreiber installiert sind.