Verbinden Ihres Computers mit einer Domäne


Eine Domäne ist eine Gruppe von Computern in einem Netzwerk, die als Einheit mit gemeinsamen Regeln und Verfahren verwaltet werden. Jede Domäne hat einen eindeutigen Namen. Typischerweise werden Domänen für Arbeitsplatznetzwerke verwendet. Um Ihren Computer mit einer Domäne zu verbinden, müssen Sie den Namen der Domäne kennen und über ein gültiges Benutzerkonto für die Domäne verfügen.

  1. Öffnen Sie "System", indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, mit der rechten Maustaste auf Computer klicken und dann auf Eigenschaften klicken.

  2. Klicken Sie unter Einstellungen für Computernamen, Domäne und Arbeitsgruppe auf Einstellungen ändern. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Computername, und klicken Sie dann auf Ändern. Alternativ können Sie auf Netzwerk-ID klicken, um mit dem Assistenten zum Beitreten zu einer Domäne oder Arbeitsgruppe den Prozess zum Verbinden mit einer Domäne und zum Erstellen eines Benutzerkontos auf dem Computer zu automatisieren.

  4. Klicken Sie unter Mitglied von auf Domäne.

    Dialogfeld "Computernamen- bzw. -domänenänderungen"
    Computernamen- bzw. -domänenänderungen (Dialogfeld)
  5. Geben Sie den Namen der Domäne ein, der Sie beitreten möchten, und klicken Sie dann auf OK.

    Sie werden dann aufgefordert, Ihren Benutzernamen und das Kennwort für die Domäne einzugeben.

    Sobald Sie erfolgreich der Domäne beigetreten sind, werden Sie zum Neustart Ihres Computers aufgefordert. Sie müssen den Computer neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.

Hinweis

  • Wenn Ihr Computer vor dem Beitritt zur Domäne Mitglied einer Arbeitsgruppe war, wird er aus der Arbeitsgruppe entfernt.



Benötigen Sie weitere Hilfe?