War Ihr Akku jemals mitten in einer wichtigen Besprechung oder auf einem langen Flug leer? Selbst angesichts der jüngsten Fortschritte in der Akkutechnik reicht eine Akkuladung auch weiterhin nur für einen begrenzten Zeitraum. Der Trick besteht darin, die verfügbare Energie optimal zu nutzen.

Möglicherweise verfügen Sie bereits über eine Strategie, die sicherstellt, dass Ihr Laptop immer über Strom verfügt. Vielleicht führen Sie einen zusätzliche Akku mit sich, oder das Netzteil, damit Sie den Laptop aufladen können, wenn eine Steckdose verfügbar ist. (Lesen Sie unbedingt in den Anweisungen des Herstellers die optimale Methode zum Aufladen des Akkus nach.)

Wenn diese Strategien fehlschlagen, gibt es die folgenden zusätzlichen Möglichkeiten, um die Akkulaufzeit des Computers zu verlängern.

Schaltfläche "Wiedergabe" Video ansehen: Video: Saving power on the go (3:48)

Auswählen eines Energiesparplans, der in besonderem Maße Energie spart

Ein Energiesparplan ist eine Sammlung von Hardware- und Systemeinstellungen, mit denen der Energieverbrauch des Laptops verwaltet wird. In Windows 7 gibt es zwei Standardpläne:

  • Ausbalanciert. Bietet volle Leistung und Bildschirmhelligkeit, wenn sie benötigt wird, spart aber Energie, wenn sich der Computer im Leerlauf befindet.

  • Energiesparmodus. Die optimale Wahl, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Die Nachteile? Geringere Leistung und geringere Bildschirmhelligkeit.

Möglicherweise werden von Ihrem Computerhersteller weitere Energiesparpläne bereitgestellt.

Alle anzeigen

So ändern Sie Ihren Energiesparplan

  1. Klicken Sie auf das Symbol für die Akkumessanzeige im Infobereich der Windows-Taskleiste.

    Akkumessanzeige mit Energiesparplänen
    Akkumessanzeige mit Energiesparplänen
  2. Wählen Sie einen der standardmäßigen Energiesparpläne aus: Ausbalanciert oder Energiesparmodus.

Sie können auch Ihre eigenen benutzerdefinierten Energiesparpläne erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen, Ändern oder Löschen eines Energiesparplans (Schema).

Verringern der Bildschirmhelligkeit

Der Bildschirm kann mehr Energie verbrauchen als jede andere Computerkomponente, sogar mehr als die Festplatte und die CPU. Einige Laptops weisen eine Taste oder einen Schalter zum Ändern der Bildschirmhelligkeit auf. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Begleitdokumentation zu Ihrem Computer oder auf der Website des Herstellers. Die Bildschirmhelligkeit können Sie auch über Energieoptionen in der Systemsteuerung anpassen.

Verkürzen des Zeitraums, bevor der Bildschirm von Windows verdunkelt und ausgeschaltet wird

Wenn Sie den Laptop, auch für einen kürzeren Zeitraum, nicht verwenden, können Sie Energie sparen, indem Sie Windows so konfigurieren, dass der Bildschirm nach einem bestimmten Zeitraum der Inaktivität verdunkelt und ausgeschaltet wird.

So wählen Sie aus, wann der Bildschirm von Windows verdunkelt und ausgeschaltet werden soll

  1. Öffnen Sie die Energieoptionen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Sicherheit klicken und dann auf Energieoptionen klicken.

  2. Klicken Sie auf der Seite Wählen Sie einen Energiesparplan aus auf der linken Seite auf Zeitpunkt für das Ausschalten des Bildschirms auswählen.

    Hinweis

    • Hiermit werden nur Einstellungen für den aktuell verwendeten Energiesparplan angepasst. Um Einstellungen für einen anderen Energiesparplan zu ändern, klicken Sie neben dem zu ändernden Plan auf Energiesparplaneinstellungen ändern.

  3. Wählen Sie auf der Seite Einstellungen für Energiesparplan ändern die Anzeigeeinstellungen aus, die der Laptop verwenden soll, wenn er mit Akkustrom betrieben wird bzw. wenn er am Stromnetz angeschlossen ist.

  4. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Ausschalten oder Entfernen nicht verwendeter Geräte

Viele USB-Geräte (Universal Serial Bus) verbrauchen schon Strom, wenn sie nur angeschlossen sind. Wenn Sie eine USB-Maus verwenden, können Sie Strom sparen, indem Sie die Maus ausstecken und entweder ein Touchpad oder einen Tablettstift verwenden. Falls Sie ein USB-Flashlaufwerk verwenden, stecken Sie es aus, wenn es nicht verwendet wird.

Ausschalten von PC-Karten und integrierten Funkgeräten

Diese Geräte verbrauchen ebenfalls Strom. Schalten Sie sie aus, wenn sie nicht benötigt werden.



Benötigen Sie weitere Hilfe?