Hilfe zum Outlook.com-Konto

Outlook.com

Mein Konto wurde gehackt

Wenn Ihr Konto gehackt wurde, bedeutet dies, dass jemand Ihr Kennwort gestohlen hat und möglicherweise Ihr Konto verwendet, um auf Ihre persönlichen Informationen zuzugreifen oder Junk-E-Mails zu versenden.

Wie ist der Hacker an mein Kennwort gelangt?

Hacker können mit verschiedenen Techniken an Ihr Kontokennwort gelangen.

  • Schadsoftware: Wenn Sie ein Programm aus dem Internet installieren, das nicht von einem vertrauenswürdigen Herausgeber stammt, kann darin Schadsoftware enthalten sein, die Ihre Tastatureingaben protokolliert oder Ihren PC nach gespeicherten Kennwörtern durchsucht.

  • Angriffe auf Internetwebsites: Wenn Hacker auf einer Internetwebsite Kontoinformationen ausspähen, können sie auf anderen Websites testen, ob Sie Ihr Kennwort mehrfach verwenden.

  • Phishing: Hacker täuschen ihre Opfer oft, sodass diese ihnen ihre Kontoinformationen zusenden.

Wie kann ich mein Konto wiederherstellen?

Führen Sie zum Wiederherstellen Ihres Kontos folgende Schritte aus.

1. Entfernen Sie Viren und Schadsoftware von Ihrem PC, bevor Sie Ihr Kennwort ändern.

Die meisten Hacker gelangen über Schadsoftware an Ihr Kennwort, die ohne Ihr Wissen (z. B. beim Herunterladen eines neuen Bildschirmschoners, einer Symbolleiste oder einer anderen Software von einer nicht vertrauenswürdigen Quelle) installiert wurde. Es ist daher wichtig, dass Sie sämtliche möglicherweise auf Ihrem PC vorhandenen Viren und Schadsoftware entfernen, bevor Sie Ihr Kennwort ändern. Sonst können Hacker auch das neue Kennwort ausspähen.

Wenn Sie ein gutes Antivirenprogramm installiert haben, sollten Sie es aktualisieren und dann eine vollständige Systemprüfung ausführen. Wenn Sie keine Antivirensoftware auf dem PC installiert haben, bietet Microsoft verschiedene kostenlose Lösungen an.

  • Unter Windows 7 können Sie Microsoft Security Essentials herunterladen und installieren.

  • Unter Windows 8.1 ist Windows Defender bereits installiert. Suchen Sie zum Aktivieren auf der Startseite oder über den Charm „Suche“ nach „Windows Defender“ und tippen bzw. klicken Sie auf Windows Defender. Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Unabhängig davon, welche Antivirensoftware Sie installieren, sollten Sie eine vollständige Systemprüfung auf Ihrem PC ausführen, bevor Sie das Kennwort ändern. Außerdem sollten Sie Ihre Antivirensoftware so konfigurieren, dass Updates automatisch installiert und Systemprüfungen regelmäßig durchgeführt werden.

2. Ändern oder Zurücksetzen des Kennworts

Melden Sie sich nach dem Ausführen des Antivirenprogramms an Ihrem Konto an und ändern Sie Ihr Kennwort. Wenn Sie sich nicht anmelden können, versuchen Sie, Ihr Kennwort zurückzusetzen.

Achten Sie darauf, ein sicheres Kennwort zu erstellen.

Keinesfalls

Empfohlen

Verwenden Sie für verschiedene Konten nicht das gleiche Kennwort.

Achten Sie darauf, dass sich Ihr neues Kennwort deutlich von vorherigen Kennwörtern unterscheidet.

Verwenden Sie ein Kennwort nicht mehrere Male.

Ändern Sie Ihr Kennwort regelmäßig.

Verwenden Sie kein einzelnes Wort als Kennwort.

Verwenden Sie eine Kennwortphrase (ohne Leerzeichen zwischen den Wörtern), die nicht leicht zu erraten ist.

Verwenden Sie keine persönlichen Informationen wie Ihren Namen, Namen von Familienmitgliedern, Ihre Adresse oder Telefonnummer.

Verwenden Sie einen Satz oder eine Phrase aus einer Zeichenfolge aus Buchstaben, Ziffern und Symbolen, die Sie sich leicht merken können.

Verwenden Sie nicht Kennwörter wie „Kennwort“, „Geld$$$“ oder „12345678“.

Überprüfen Sie Ihr neues Kennwort vor der Verwendung mit unserem Password Checker.

3. Zurücksetzen der Kontoeinstellungen

Da ein Unbefugter auf Ihr Konto zugegriffen hat, wurden automatisch die Kontoeinstellungen gelöscht und alle „Senden als“-Adressen, E-Mail-Weiterleitungen und automatischen Antworten entfernt. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Einstellungen zurücksetzen.

  1. Klicken Sie auf das Symbol „Optionen“ Symbol „Optionen“ und dann auf Optionen.

  2. Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Einstellungen aus.

    Konten zum Senden/Empfangen: Klicken Sie unter Konto verwalten auf Ihre E-Mail-Konten.

    Antwortadresse: Klicken Sie unter E-Mail schreiben auf Antwortadresse.

    E-Mail-Weiterleitung: Klicken Sie unter Konto verwalten auf E-Mail-Weiterleitung.

    Automatische Antworten: Klicken Sie unter Konto verwalten auf Automatisierte Abwesenheitsnotizen senden.

  3. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein und klicken Sie dann auf Speichern.

4. Wiederherstellen gelöschter E-Mails und Kontakte

Sobald ein möglicher Hackerangriff erkannt wird, werden die gelöschten Nachrichten an einem sicheren Ort gespeichert. Klicken Sie in Outlook.com auf den Ordner Gelöscht. Klicken Sie am unteren Rand des Fensters auf gelöschte Nachrichten wiederherstellen.

Es werden so viele Nachrichten wie möglich von Outlook.com wiederhergestellt und im Ordner Gelöscht abgelegt. Alle nicht wiederhergestellten Nachrichten wurden dauerhaft gelöscht.

Wenn Kontakte gelöscht wurden, können Sie diese möglicherweise wiederherstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen gelöschter Kontakte.

Hinweis:

  • Bei Kinderkonten können gelöschte E-Mails nicht wiederhergestellt werden. Auf diese Weise können Eltern sicher sein, dass Nachrichten, die sie in den Konten ihrer Kinder löschen, auch wirklich gelöscht bleiben.

5. Verhindern zukünftiger Angriffe

Rufen Sie weitere Informationen zum Schutz Ihres Kontos auf, um zu verhindern, dass Ihr Konto erneut gehackt wird.

Weitere Hilfe zur Onlinesicherheit erhalten Sie über den Kundensupport.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Holen Sie sich Hilfe für die Outlook-Desktop-App.

Haben Sie Vorschläge für Outlook.com? Teilen Sie sie uns mit.

Sie können Outlook.com nicht aufrufen? Möglicherweise liegt ein Problem auf unserer Seite vor.