Übertragen von Dateien und Einstellungen: Häufig gestellte Fragen


Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zum Übertragen von Dateien und Einstellungen.

Alle anzeigen

Was ist Windows-EasyTransfer?

Windows-EasyTransfer führt Sie durch den Prozess der Übertragung von Dateien und Einstellungen von einem Computer unter Windows auf einen anderen. Mithilfe von Windows-EasyTransfer können Sie auswählen, was auf den neuen Computer übertragen wird und wie die Übertragung erfolgt. Weitere Informationen finden Sie unter Übertragen von Dateien und Einstellungen von einem anderen Computer und Wie wird das Einrichten eines Computers mit Windows-EasyTransfer vereinfacht?.

Wenn Sie ein Administratorkonto verwenden, können Sie Windows-EasyTransfer öffnen:

  • Öffnen Sie Windows-EasyTransfer, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text EasyTransfer ein, und klicken Sie anschließend in der Ergebnisliste auf Windows-EasyTransfer. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Hinweis

  • Wenn Sie kein Administratorkonto verwenden, können Sie Windows-EasyTransfer nicht öffnen.

Was kann auf den neuen Computer übertragen werden?

Sie können die meisten Dateien und Programmeinstellungen übertragen. Insbesondere können Sie Folgendes übertragen:

  • Dateien und Ordner. Alles, was sich in den Ordnern Dokumente, Musik, Bilder und Gemeinsame Dokumente befindet. Mithilfe der erweiterten Optionen können Sie weitere Dateien und Ordner für die Übertragung aus anderen Speicherorten auswählen.

  • E-Mail-Einstellungen, Kontakte und Nachrichten.

  • Programmeinstellungen. Einstellungen, um die Programmkonfigurationen wie auf dem alten Computer beizubehalten. Von Windows-EasyTransfer werden die Programme selbst nicht übertragen. Es ist möglich, dass einige Programme unter dieser Windows-Version nicht funktionsfähig sind. Hierzu zählen Sicherheitsprogramme, Antivirenprogramme, Firewallprogramme (auf dem neuen Computer sollte bereits eine Firewall ausgeführt werden, um eine sichere Übertragung zu ermöglichen) und Programme mit Softwaretreibern.

  • Benutzerkonten und -einstellungen. Desktophintergrundbilder, Netzwerkverbindungen, Bildschirmschoner, Startmenüoptionen, Taskleistenoptionen, Ordner, bestimmte Dateien, Netzwerkdrucker und -laufwerke sowie Optionen für Barrierefreiheit.

  • Interneteinstellungen und Favoriten. Internetverbindungseinstellungen, Favoriten und Cookies.

  • Bilder und Videos. Bilder (hierzu zählen alle visuellen Dateiformate wie JPG, BMP und GIF) und persönliche Videos.

  • Musik. Elektronische Musikdateien, Wiedergabelisten und Albumcover.

    Hinweis

    • Mit Windows-EasyTransfer können Musik- und Videodateien, auch wenn sie durch die Verwaltung digitaler Rechte (DRM) geschützt sind, verschoben werden. Lizenzen für diesen Dateityp werden jedoch nicht verschoben. Sie müssen die Anbieter der Dateien kontaktieren, um die Rechte an den Dateien erneut zu erhalten. Einige Onlineshops bieten dies an, verwenden dafür aber unterschiedliche Bezeichnungen wie Computeraktiverung, Computerautorisierung, Bibliothekwiederherstellung oder Lizenzsynchronisierung. Das Verfahren zum Wiederherstellen Ihrer digitalen Rechte variiert von Shop zu Shop. Wie häufig Sie Rechte wiederherstellen und auf wievielen Computern Sie die erhaltenen Musiktitel oder Videos verwenden können, wird möglicherweise durch den Shop begrenzt. Einige Shops bieten keinerlei Wiederherstellung von Rechten an geschützten Dateien an. Detaillierte Informationen zu den Richtlinien des Shops erhalten Sie beim Kundendienst oder finden Sie in den Hilfeinformationen des Shops. Wenn Sie die Musik- oder Videodateien in einem Shop erworben haben, der inzwischen nicht mehr existiert, können Sie die Rechte an den Inhalten nicht wiederherstellen.

Kann ich Programme übertragen?

Von Windows-EasyTransfer werden nur Programmeinstellungen, nicht die Programme selbst übertragen. Wenn Sie Programme von Ihrem alten Computer verwenden möchten, müssen Sie sie auf dem neuen Computer installieren und anschließend die Dateien und Einstellungen für die Programme übertragen. Es ist möglich, dass einige Programmarten, z. B. Sicherheits- und Antivirenprogramme, mit dieser Windows-Version nicht mehr funktionsfähig sind.

Welche Übertragungsmethode soll ich verwenden?

Ihnen stehen mehrere Verfahren zur Verfügung. Stellen Sie sicher, dass Sie sich für eine Methode entscheiden, die auf beiden Computern funktionsfähig ist. Wenn beispielsweise Ihr Computer nicht mit dem Netzwerk verbunden ist, können Sie das Netzwerk nicht zum Übertragen von Dateien und Einstellungen auf den neuen Computer verwenden.

EasyTransfer-Kabel

Sie benötigen Folgendes: Ein EasyTransfer-Kabel und einen USB-Anschluss auf jedem Computer.

Das EasyTransfer-Kabel ist ein spezielles USB-Kabel, das an zwei Computern angeschlossen und zur Übertragung von Informationen zwischen den Computern mit Windows-EasyTransfer verwendet wird. Es ist eine der einfachsten Methoden, um Dateien und Einstellungen auf den neuen Computer zu übertragen. Sie sollten stets Windows-EasyTransfer auf dem neuen Computer starten und das EasyTransfer-Kabel nur dann anschließen, wenn Sie eine entsprechende Anweisung erhalten. Legen Sie unbedingt die mitgelieferte CD ein, um die Windows-EasyTransfer-Software zu installieren und den Übertragungsvorgang fortzusetzen, bevor das Kabel am alten Computer angeschlossen wird.

Bezug eines Kabels: Wenn Sie kein EasyTransfer-Kabel mit dem Computer erworben haben, können Sie es im Internet, beim Computerhersteller oder in einem Elektronikfachgeschäft kaufen.

Hinweis

  • Es ist nicht möglich, ein Standard-USB-Kabel für die Übertragung von Dateien und Einstellungen zwischen Computern zu verwenden.

Netzwerk

Sie benötigen Folgendes: Ein Netzwerk, mit dem beide Computer verbunden sind und in dem sie Zugriff auf dieselben Netzwerkordner und -pfade haben.

Vergewissern Sie sich, dass beide Computer mit demselben Netzwerk verbunden sind. Starten Sie Windows-EasyTransfer auf dem neuen Computer (dem Computer, auf den Sie Dateien und Einstellungen übertragen möchten), und folgen Sie dann den Anweisungen. Der Windows-EasyTransfer-Schlüssel funktioniert wie ein Kennwort und dient zum Schutz der Dateien und Einstellungen, während sie über das Netzwerk übertragen werden.

USB-Flashlaufwerk oder externe Festplatte

Sie benötigen Folgendes: Ein USB-Flashlaufwerk (hierfür ist ein USB-Anschluss auf jedem Computer erforderlich) oder eine externe Festplatte, die mit beiden Computern kompatibel ist.

Starten Sie Windows-EasyTransfer auf dem neuen Computer (dem Computer, auf den Sie Dateien und Einstellungen übertragen möchten), und folgen Sie dann den Anweisungen zur Verwendung eines USB-Flashlaufwerks oder einer externen Festplatte. Während der Übertragung wird durch Windows-EasyTransfer geschätzt, wie viel Speicherplatz benötigt wird, um die ausgewählten Dateien und Einstellungen zu übertragen. Wenn Sie ein USB-Flashlaufwerk verwenden, empfiehlt sich die Verwendung eines Laufwerks, das genug Speicherplatz für die gesamte Übertragung aufweist.

Wie lange dauert die Übertragung?

Wie lange die Übertragung der Dateien und Ordner dauert, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Menge und Größe der zu übertragenden Dateien und Einstellungen

  • Geschwindigkeit der Computer

  • Ausgewählte Übertragungsmethode: EasyTransfer-Kabel, USB-Flashlaufwerk, externe Festplatte oder Netzwerkverbindung

Allgemein lässt sich sagen, dass die Übertragungsdauer mit der Menge der zu übertragenden Daten zunimmt. Je schneller die Computer sind und je schneller die Übertragungsmethode ist (z. B. ein EasyTransfer-Kabel oder eine Netzwerkverbindung bei vielen Dateien, ein USB-Flashlaufwerk für wenige Dateien), um so weniger Zeit nimmt die Übertragung in Anspruch. Doch gleichgültig, ob die Übertragung eine halbe Stunde oder mehrere Stunden dauert – die Verwendung von Windows-EasyTransfer ist in der Regel effizienter als das manuelle Kopieren der Daten.

Ist es möglich, dass Spyware, Viren oder andere Schadsoftware übertragen werden?

Ja. Wenn Sie vom alten Computer Dateien übertragen, die Schadsoftware enthalten, kann diese schädliche Software auf den neuen Computer übertragen werden. Vor der Auswahl der zu übertragenden Dateien sollten stets Antiviren- und Spywareschutzprogramme ausgeführt werden, insbesondere auf dem alten Computer. Führen Sie diese Programme nach der Übertragung von Dateien auf dem neuen Computer aus, um sicherzustellen, dass keine Schadsoftware übertragen wurde.

Bei welchen Windows-Versionen kann Windows-EasyTransfer verwendet werden?

Mit Windows-EasyTransfer können Sie Dateien und Einstellungen von einem Computer unter Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 auf einen anderen Computer unter Windows 7 übertragen.

Hinweis

Artikel-ID: MSW700003