Windows Defender ist in Windows integriert und unterstützt Sie dabei, Ihren PC vor Malware (Schadsoftware) zu schützen. Malware ist ein Sammelbegriff für Viren, Sypware und andere potenziell unerwünschte Software. Schadsoftware kann ohne Ihr Wissen auf Ihren PC gelangen, indem sie sich selbsttätig installiert, z. B. aus einer E-Mail-Nachricht heraus, beim Herstellen einer Internetverbindung, oder wenn Sie mithilfe von USB-Speichersticks, CDs, DVDs oder anderen Wechselmedien bestimmte Apps installieren. Schadsoftware kann zudem so programmiert sein, dass sie zu unerwarteten Zeiten und nicht nur zum Zeitpunkt der Installation ausgeführt wird.

Windows Defender schützt Ihren PC auf zwei unterschiedliche Arten vor einer Infektion mit Schadsoftware:

  • Echtzeitschutz. Windows Defender benachrichtigt Sie und blockiert Schadsoftware, die versucht, sich auf dem PC zu installieren oder auszuführen. Sie werden auch benachrichtigt, wenn Apps versuchen, wichtige Einstellungen zu ändern.

  • Scanoptionen jederzeit verfügbar. Windows Defender überprüft automatisch und in regelmäßigen Abständen, ob auf dem PC Schadsoftware installiert ist. Sie können die Überprüfung aber auch zu einem anderen Zeitpunkt starten. Windows Defender entfernt automatisch alle Objekte, die bei einer Überprüfung erkannt werden, oder stellt sie unter Quarantäne. Weitere Informationen zum Scannen Ihres Computers mithilfe von Windows Defender erhalten Sie unter Wie finde und entferne ich einen Virus?.

Wenn Sie Windows Defender verwenden, sollten Sie stets über aktuelle Definitionen verfügen. Definitionen sind Dateien, die als eine ständig wachsende Enzyklopädie potenzieller Softwarebedrohungen verstanden werden können. Windows Defender verwendet Definitionen, um Schadsoftware zu ermitteln und Sie über potenzielle Risiken zu benachrichtigen.

Windows Defender hilft dabei, Definitionen aktuell zu halten, indem das Programm online nach aktualisierten Definitionen sucht, bevor es Ihren PC scannt. Sie können Windows Update nutzen, um neue Definitionen automatisch herunterladen und installieren zu lassen, sobald sie verfügbar sind. Weitere Informationen zum Einrichten automatischer Updates

So öffnen Sie Windows Defender

  • Öffnen Sie Windows Defender, indem Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen wischen und auf Suchen tippen (zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie anschließend auf Suchen), den Text defender im Suchfeld eingeben und dann auf Windows Defender tippen oder klicken.

Hinweis

  • Wenn Sie am Arbeitsplatz mit einem PC arbeiten, kann es passieren, dass Ihr IT-Administrator auf ein anderes Sicherheitsprogramm zurückgreift und Windows Defender deshalb deaktiviert.




Benötigen Sie weitere Hilfe?