Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Codecs.

Alle anzeigen

Was ist ein Codec?

Ein Codec ist Software, die zum Komprimieren oder Dekomprimieren digitaler Mediendateien wie Musiktitel oder Videos verwendet wird. Windows Media Player und andere Programme verwenden Codecs, um digitale Mediendateien wiederzugeben und zu erstellen.

Ein Codec kann aus zwei Komponenten bestehen: einem Encoder und einem Decoder. Der Encoder führt die Komprimierungsfunktion (Codierung) aus, und der Decoder führt die Dekomprimierungsfunktion (Decodierung) aus. Einige Codecs enthalten beide Komponenten, andere Codecs nur eine.

Wenn Sie beispielsweise einen Musiktitel von einer Audio-CD auf Ihren Computer kopieren, verwendet der Player standardmäßig den Windows Media Audio-Codec, um den Titel in eine kompakte WMA-Datei zu komprimieren. Wenn Sie diese WMA-Datei (oder eine andere WMA-Datei, die beispielsweise von einer Website gestreamt wird) wiedergeben, verwendet der Player den Windows Media Audio-Codec, um die Datei so zu dekomprimieren, dass die Musik über Ihre Lautsprecher wiedergegeben werden kann.

Welche Codecs sind im Player enthalten?

Heutzutage werden Hunderte von Audio- und Videocodecs verwendet. Einige Codecs wurden von Microsoft, die große Mehrheit wurde jedoch von anderen Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen erstellt. Standardmäßig beinhalten das Windows-Betriebssystem und der Player eine Reihe der gebräuchlichsten Codecs, z. B. Windows Media Audio, Windows Media Video und MP3.

Möglicherweise möchten Sie bisweilen Inhalt wiedergeben, der mit einem Codec komprimiert wurde, der in Windows oder dem Player nicht standardmäßig enthalten ist. Häufig können Sie den erforderlichen Code kostenlos oder gegen eine Gebühr aus dem Internet herunterladen. In manchen Fällen kann der Player automatisch die Codecs verwenden, die von anderen Programmen für die Wiedergabe und Erstellung digitaler Medien auf Ihrem Computer installiert wurden.

Warum wird die Meldung angezeigt, dass auf meinem Computer ein Codec fehlt?

Wenn Sie eine Meldung erhalten, die besagt, dass auf Ihrem Computer ein Codec fehlt, versuchen Sie wahrscheinlich, eine Datei wiederzugeben, zu brennen oder zu synchronisieren, die mit einem Codec komprimiert wurde, der in Windows oder dem Player nicht standardmäßig enthalten ist.

Wie finde ich einen Codec?

Wenn Sie den Namen des Codecs oder seine ID kennen (die sogenannte FourCC-ID bei Videocodecs oder eine WAVE-Format-ID bei Audiocodecs), können Sie im Internet nach dem Codec suchen. Häufig können Sie die neuste Version eines Codecs von der Website des jeweiligen Herstellers herunterladen.

Warnung

  • Gehen Sie bei der Installation von Codecs aus dem Internet mit Vorsicht vor, insbesondere dann, wenn es sich um kostenlose Codecpakete handelt, die Codecs zahlreicher Unternehmen oder Organisationen beinhalten. Aufgrund von Inkompatibilitäten mit einigen Komponenten in diesen Codecpaketen entstehen unter Umständen erhebliche Probleme bei der Wiedergabe über den Player oder andere Abspielgeräte. Zudem wird möglicherweise das System beschädigt, und Microsoft Support kann Wiedergabeprobleme nur mit Schwierigkeiten diagnostizieren und beheben. Aus diesem Grund wird dringend davon abgeraten, diese Art von Codecpaketen zu installieren. Wenn Sie die Pakete installiert haben und nach der Installation Probleme mit dem Player auftreten, sollten Sie die Pakete deinstallieren. Installieren Sie nur Codecs, Filter oder Plug-Ins von vertrauenswürdigen, autorisierten Quellen, z. B. von der Website des offiziellen Anbieters. Seien Sie jedoch auch dann vorsichtig: Einige Codecanbieter stellen nur einen eingeschränkten Kundendienst zur Verfügung. Legen Sie außerdem einen Systemwiederherstellungspunkt fest, bevor Sie digitale Medienkomponenten installieren. Über den Systemwiederherstellungspunkt können Sie, falls erforderlich, die ursprüngliche Systemkonfiguration wiederherstellen.

Was ist ein DVD-Decoder?

DVD-Decoder ist ein anderer Name für einen MPEG-2-Decoder. Der Inhalt auf DVD-Videodiscs ist im MPEG-2-Format codiert. Dies gilt auch für den Inhalt in DVR-MS-Dateien (durch Microsoft aufgezeichnetes TV-Programm) und einigen AVI-Dateien. Für die Wiedergabe dieser Elemente im Player muss auf Ihrem Computer ein kompatibler DVD-Decoder installiert sein.

Wenn Ihr Computer über ein DVD-Laufwerk verfügt, wurde vermutlich bereits ein DVD-Decoder auf dem Computer installiert. Sollte jedoch eine Fehlermeldung bezüglich eines fehlenden kompatiblen DVD-Decoders angezeigt werden, klicken Sie im Dialogfeld mit der Fehlermeldung auf Webhilfe, um zu erfahren, wie Sie einen Decoder erhalten.

Warum kann ich eine Datei zu Hause wiedergeben, jedoch nicht am Arbeitsplatz?

Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass auf Ihrem Computer am Arbeitsplatz nicht dieselben Codecs wie auf Ihrem Computer zu Hause installiert sind.

Wenn Sie beispielsweise versuchen, einen DVD-Videodatenträger oder eine DVR-MS-Datei auf Ihrem Computer am Arbeitsplatz wiederzugeben, ohne dass ein DVD-Decoder installiert ist, können Sie diese Medien nicht wiedergeben. Sie müssen zuerst einen kompatiblen DVD-Decoder auf Ihrem Arbeitscomputer installieren.

Beachten Sie, dass Ihr Systemadministrator am Arbeitsplatz unter Umständen Gruppenrichtlinien verwendet, um die Installation neuer Codecs zu verhindern.

Ich habe einen fehlenden Codec installiert, kann die Datei jedoch immer noch nicht wiedergeben. Weshalb?

Codecs können für 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssysteme geschrieben werden. Wenn Sie eine 64-Bit-Version von Windows ausführen, müssen Sie 64-Bit-Codecs installieren. Wenn Sie z. B. einen 32-Bit-Codec auf einem 64-Bit-Betriebssystem installieren, kann der Player unter Umständen keine Dateien wiedergeben, die diesen Codec erfordern.

Beachten Sie, dass zahlreiche ältere Codecs nur in 32-Bit-Versionen verfügbar sind. Falls der Codecanbieter nicht angibt, ob der Codec ein 32-Bit- oder 64-Bit-Codec ist, handelt es sich wahrscheinlich um eine 32-Bit-Version. Weitere Informationen erhalten Sie vom entsprechenden Codecanbieter.

Wie kann ich feststellen, welche Codecs auf meinem Computer installiert sind?

Wenn Sie eine Liste der auf Ihrem Computer installierten Windows Media Player-Komponenten und Codecs anzeigen möchten, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Klicken Sie im Menü Hilfe auf Info.

    Wenn das Menü Hilfe nicht sichtbar ist, klicken Sie auf Organisieren, zeigen Sie auf Layout, und wählen Sie dann die Option Menüleiste anzeigen aus.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Info auf Technische Unterstützung.

    In Ihrem Webbrowser wird eine Seite mit Informationen zu den zugehörigen Binärdateien, Codecs, Filtern, Plug-Ins und Diensten angezeigt, die auf Ihrem Computer installiert sind. Mitarbeiter des technischen Supports können Ihnen anhand dieser detaillierten Informationen bei der Lösung von Problemen auf Ihrem Computer helfen.

Wie kann ich feststellen, welcher Codec zum Komprimieren einer Datei verwendet wurde und welches Format eine Datei aufweist?

Es gibt keine Möglichkeit, mit absoluter Sicherheit festzustellen, welcher Codec zum Komprimieren einer Datei verwendet wurde. Hier sind jedoch einige empfehlenswerte Optionen:

  • Wenn Sie feststellen möchten, welcher Codec für eine bestimmte Datei verwendet wurde, geben Sie die Datei nach Möglichkeit im Player wieder. Klicken Sie während der Wiedergabe der Datei mit der rechten Maustaste in der Bibliothek auf die Datei, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Werfen Sie auf der Registerkarte Datei einen Blick auf die Abschnitte Audiocodec und Videocodec.

  • Verwenden Sie ein Tool zur Ermittlung von Codecs, die nicht von Microsoft stammen. Einige davon sind im Internet verfügbar.

Unter Umständen können Sie das Format einer Datei anhand der Dateinamenerweiterung (wie WMA, WMV, MP3 oder AVI) erkennen. Dies ist jedoch nur eingeschränkt möglich. Zahlreiche Programme erstellen Dateien mit benutzerdefinierten Dateierweiterungen. Solche Dateien können von jedermann umbenannt werden, ohne dass dabei das Dateiformat geändert wird. Eine Datei mit der Erweiterung MPG oder DVR-MS ist beispielsweise in der Regel einfach eine AVI-Datei, die mit einer Version eines MPEG-Videocodecs komprimiert wurde.

Sind Codecs und Dateiformate dasselbe?

Nein, obwohl dies verwirrend sein kann, da sie gelegentlich denselben Namen haben. Ein Dateiformat ist eine Art von Container. Der Container enthält Daten, die mit einem bestimmten Codec komprimiert wurden. So enthält beispielsweise ein Dateiformat wie Windows Media Audio Daten, die mithilfe des Windows Media Audio-Codecs komprimiert wurden. Ein Dateiformat wie Audio Video Interleaved (AVI) jedoch kann Daten enthalten, die mit einem beliebigen anderen Codec, einschließlich MPEG-2-, DivX- oder XviD-Codec, komprimiert wurden. AVI-Dateien können auch Daten enthalten, die von keinem Codec komprimiert wurden. Infolgedessen können Sie womöglich manche AVI-Dateien wiedergeben und andere nicht, je nachdem, welche Codecs zur Komprimierung der Datei verwendet wurden und welche Codecs auf Ihrem Computer installiert sind. Aus demselben Grund können Sie möglicherweise den Audioteil einer AVI-Datei, nicht jedoch den Videoteil wiedergeben.