Verwalten von Extras in Windows Media Center

Windows Media Center umfasst eine Reihe von Extras, die innerhalb von Media Center verwendet werden können. Normalerweise handelt es sich hierbei um Spiele oder Internetdienste, die von Microsoft-fremden Unternehmen hergestellt wurden. Sie können die Anzeige der Extras in Media Center steuern. Hierzu gehört auch, dass Sie regelmäßig verwendete Extras zum Windows Media Center-Startbildschirm hinzufügen können.

Alle anzeigen

So blenden Sie Extras ein oder aus

  1. Führen Sie auf dem Windows Media Center-Startbildschirm einen Bildlauf zu Extras durch, klicken Sie auf Extras-Bibliothek, und klicken Sie dann auf Extras verwalten.

  2. Klicken Sie auf Extras-Bibliothek, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

    • Zum Ausblenden eines Extras deaktivieren Sie das betreffende Kontrollkästchen.

    • Zum Einblenden eines Extras aktivieren Sie das betreffende Kontrollkästchen.

  3. Klicken Sie auf Speichern.

So legen Sie fest, dass Extras auf dem Startbildschirm angezeigt werden

  1. Führen Sie auf dem Windows Media Center-Startbildschirm einen Bildlauf zu Extras durch, und klicken Sie dann auf Extras-Bibliothek.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Extra, das angezeigt werden soll, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Zum Startmenü hinzufügen.

  3. Klicken Sie auf Ja. Das Extra wird nun auf dem Startbildschirm unterhalb von Extras angezeigt.

So entfernen Sie Extras vom Startbildschirm

  1. Führen Sie auf dem Windows Media Center-Startbildschirm einen Bildlauf zu Extras durch, und klicken Sie dann auf Extras-Bibliothek.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm, das Sie vom Startbildschirm entfernen möchten, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Vom Startmenü entfernen.

Hinweis

  • Sie können weitere Programme zur Extras-Bibliothek hinzufügen. Diese Programme müssen auf dem Computer installiert werden, bevor Sie in Media Center darauf zugreifen können. Vergewissern Sie sich vor dem Installieren eines Programms, dass Sie dem Herausgeber des Programms vertrauen können.