Microsoft Edge und Datenschutz: FAQ

Alle anzeigen

Kann ich die Browserverlaufsdaten oder andere Informationen löschen, die Microsoft Edge auf meinem Gerät speichert?

Ja. Sie können Cookies und gespeicherte Websitedaten, Formulardaten und Kennwörter löschen, die für komfortables Surfen gespeichert wurden. So geht's:

  • Wechseln Sie unter Microsoft Edge zu Mehr Mehr > Einstellungen, wählen Sie unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen und aktivieren Sie dann die Kontrollkästchen für die Daten, die Sie löschen möchten.

Kann ich beim Verwenden von Microsoft Edge mit Cortana Browserdaten löschen, die an Microsoft gesendet werden? (Dies gilt nicht für Windows 10 Mobile)

Ja. Wenn Sie Cortana zur Unterstützung unter Microsoft Edge aktiviert haben, können Sie die Browserdaten löschen, die an Microsoft gesendet werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Wechseln Sie zu Cortana > Notizbuch > Einstellungen, wählen Sie Von Cortana in der Cloud gespeicherte Informationen verwalten und anschließend unter Weitere Cortana-Daten und personalisierte Sprach-, Freihand- und Tastatureingabe die Option Löschen aus.

  • Wechseln Sie zu Bing.com, dann zu Einstellungen > Personalisierung und wählen Sie anschließend unter Weitere Cortana-Daten und personalisierte Sprach-, Freihand- und Tastatureingabe die Option Löschen aus.

Ich möchte nicht, dass Microsoft Edge meine Kennwörter für die von mir aufgerufenen Websites speichert. Wie kann ich diese Option deaktivieren?

Die Einstellung Speichern des Kennworts anbieten ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie nicht möchten, dass Microsoft Edge Ihre Kennwörter für bestimmte Websites speichert, wechseln Sie zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Speichern des Kennworts anbieten oder wählen Sie Gespeicherte Kennwörter verwalten aus, um Ihre gespeicherten Kennwörter einzeln zu verwalten.
Das Ändern dieser Einstellung hat keine Auswirkung auf bereits gespeicherte Kennwörter. Wenn Sie diese Kennwörter löschen möchten, wechseln Sie unter Microsoft Edge zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen aus. Aktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Kennwörter.

Ich möchte nicht, dass Microsoft Edge die von mir in Formulare eingegebenen Informationen speichert. Wie kann ich diese Option deaktivieren?

Die Einstellung Formulareinträge speichern ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie nicht möchten, dass Microsoft Edge Ihre Formulareinträge speichert, wechseln Sie zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Formulareinträge speichern.

Wie kann ich Cookies unter Microsoft Edge löschen und verwalten?

Cookies sind kleine Dateien, die von Websites auf Ihrem PC abgelegt werden, um Informationen zu verschiedenen Zwecken zu speichern. Cookies können das Browsen komfortabler gestalten, indem sie Ihre bevorzugten Einstellungen speichern. So müssen Sie sich bei bestimmten Websites nicht jedes Mal erneut anmelden. Cookies können auch zum Sammeln von Informationen über Ihre Onlineaktivitäten zwecks personalisierter Werbung verwendet werden.

So gehen Sie vor, wenn Sie Cookies unter Microsoft Edge löschen und verwalten möchten:

  • Wechseln Sie zum Löschen von auf dem Gerät gespeicherten Cookies zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen aus. Aktivieren Sie anschließend das Kontrollkästchen Cookies und gespeicherte Websitedaten.
  • Wechseln Sie zum Verwalten von Cookies zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Wählen Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste > Cookies die gewünschte Option aus. (Mit der Option Alle Cookies blocken werden alle Cookies geblockt, die Websites auf Ihren Computer speichern möchten. Mit der Option Alle Cookies von Drittanbietern blockieren werden Cookies von Drittanbietern geblockt, die von externen Webdiensten gespeichert werden, wie z. B. auf von Ihnen aufgerufenen Webseiten eingebettete Werbung.)

Muss ich Cortana mit Microsoft Edge verwenden? Oder kann ich das Feature separat verwenden? (Dies gilt nicht für Windows 10 Mobile)

Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cortana mit Microsoft Edge verwenden möchten. Sie können Cortana auch ohne Microsoft Edge verwenden.

Wechseln Sie zum Aktivieren und Deaktivieren von Cortana unter Microsoft Edge zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Cortana soll mich bei Microsoft Edge unterstützen.

Was bedeutet die Einstellung „Websites das Speichern geschützter Medienlizenzen auf meinem Gerät erlauben“?

Die Einstellung Websites dürfen Lizenzen für geschützte Medien auf meinem Gerät speichern ist standardmäßig aktiviert. Einige Websites im Bereich Musik- oder Videostreaming verhindern mithilfe von Digital Rights Management (DRM) das Kopieren der gestreamten Inhalte. Hierfür ist es möglicherweise erforderlich, dass Daten lokal auf Ihrem Gerät gespeichert werden.

Da Sie diese Medientypen unter Microsoft Edge herunterladen oder auf andere Weise abrufen können, bietet die Einstellung Websites dürfen Lizenzen für geschützte Medien auf meinem Gerät speichern Websites die Möglichkeit, für diese geschützten Medientypen DRM-Daten auf Ihrem Gerät zu speichern. Dazu gehören ein eindeutiger Bezeichner (ID) sowie Medienlizenzen (die sicherstellen, dass Sie über Berechtigungen für den Zugriff auf diese Medien verfügen). Diese Informationen werden dann von den von Ihnen besuchten Websites abgerufen, die den geschützten Inhalt hosten, damit Sie diese Inhalte verwenden können.

Wechseln Sie zum Ändern dieser Einstellung zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Websites dürfen Lizenzen für geschützte Medien auf meinem Gerät speichern.

Hinweis:

  • Durch das Deaktivieren dieser Einstellung wird verhindert, dass neue Medienlizenzen auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Wenn Sie die Einstellung erneut aktivieren, wird Ihre eindeutige ID zurückgesetzt und Sie können geschützte Medien über Microsoft Edge herunterladen oder auf andere Weise abrufen.

Wechseln Sie zum Löschen der DRM-Daten einschließlich Ihrer eindeutigen ID und allen erworbenen Medienlizenzen zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Browserdaten löschen die Option Zu löschendes Element auswählen und anschließend Mehr anzeigen aus. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Medienlizenzen. Durch das Löschen dieser Daten wird Ihre eindeutige ID zurückgesetzt.

Was bedeutet die Einstellung „Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen“?

Die Einstellung Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen ist standardmäßig aktiviert. Bei aktivierter Einstellung wird der von Ihnen in das Suchfeld oder in die Adressleiste Ihres Browsers eingegebene Text an Bing gesendet. So erhalten Sie sofort Such- oder Websitevorschläge.

Wechseln Sie zum Ändern der Einstellung Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Aktivieren oder deaktivieren Sie dann unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Such- und Websitevorschläge während der Eingabe anzeigen.

Ich möchte nicht, dass mein Browserverlauf an Microsoft gesendet wird. Kann ich diese Einstellung deaktivieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Ihre Browserdaten zu Microsoft gesendet werden. Diese Möglichkeiten sowie Informationen zum Ändern dieser Einstellungen werden im Folgenden aufgeführt:

  • Gilt nur für Microsoft Edge auf Windows 10: Wenn Sie Cortana unter Microsoft Edge verwenden, wird Ihr Browserverlauf an Microsoft gesendet, um Cortana zu verbessern. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Browserverlauf für eine optimierte Erfahrung an Microsoft gesendet wird, können Sie die Einstellung Cortana soll mich bei Microsoft Edge unterstützen deaktivieren. Wechseln Sie zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Cortana soll mich bei Microsoft Edgeunterstützen.
  • Bei aktivierter Einstellung Seitenvorhersage verwenden wird Ihr Browserverlauf an Microsoft gesendet, um zu ermitteln, welche Webseiten Sie voraussichtlich als nächstes besuchen. Diese Webseiten werden dann im Hintergrund geladen, um so das Browsen beim Navigieren auf die „vorhergesagte“ Seite zu beschleunigen. Wechseln Sie zum Ändern dieser Einstellung zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung Mit Seitenvorhersage das Browsen optimieren.

Wie funktioniert der SmartScreen-Filter?

Unter Microsoft Edge werden durch SmartScreen-Filter bekannte schädliche Websites und Downloads automatisch blockiert. Sie erhalten von Microsoft Edge eine Benachrichtigung, wenn eine bekannte schädliche Webseite blockiert wurde. Dazu wird von Microsoft Edge in regelmäßigen Abständen eine Liste mit schädlichen URLs von Microsoft heruntergeladen. Wenn eine URL blockiert wird, werden Sie auf eine Microsoft-Webseite umgeleitet, die standardmäßige Geräteinformationen und die URL der Seite mit schädlichem Inhalt empfängt.

Wechseln Sie zum Ändern der Einstellungen für SmartScreen-Filter zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung SmartScreen-Filter zum Schutz vor unsicheren Websites und Downloads nutzen.

Was bedeutet die Einstellung „„Do Not Track“-Anforderungen (nicht nachverfolgen) senden“?

Bei aktivierter Einstellung „Do Not Track“-Anforderungen (nicht nachverfolgen) senden wird eine Anforderung an die von Ihnen besuchten Websites gesendet, Ihre Aktivitäten nicht zu verfolgen. Dazu gehören auch Websites von Dritten, deren Inhalt möglicherweise auf den von Ihnen aufgerufenen Websites gehostet wird.

Wechseln Sie zum Ändern dieser Einstellung zu Mehr Mehr > Einstellungen und wählen Sie unter Erweiterte Einstellungen die Option Erweiterte Einstellungen anzeigen aus. Aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend unter Datenschutz und Dienste die Einstellung „Do Not Track“-Anforderungen (nicht nachverfolgen) senden.

Hinweis:

  • Websites führen möglicherweise weiterhin die von Ihnen als Tracking eingestuften Aktivitäten aus, obwohl die Einstellung „Do Not Track“-Anforderungen (nicht nachverfolgen) senden aktiviert ist. Websites können Sie auch auffordern, eine Ausnahme zu den „Do Not Track“-Anforderungen hinzuzufügen. Sie können die Websites, die Sie als Ausnahme hinzugefügt haben, jederzeit löschen.

Kann ich unter Microsoft Edge den InPrivate-Modus verwenden?

Ja. Sie können unter Microsoft Edge den InPrivate-Modus zum Surfen verwenden. Wenn Sie unter Microsoft Edge den InPrivate-Modus verwenden, werden Ihre Browserinformationen, z. B. Cookies, Verlauf oder temporäre Dateien, nach dem Ende Ihrer Browsersitzung nicht auf dem Gerät gespeichert. Microsoft Edge löscht alle temporären Daten von Ihrem Gerät.

  • Für Windows 10: Wechseln Sie zum Starten einer neuen InPrivate-Browsersitzung zu Mehr Symbol „Mehr“ > Neues InPrivate-Fenster.
  • Für Windows 10 Mobile: Wählen Sie zum Starten einer neuen InPrivate-Browsersitzung die Schaltfläche „Registerkarten“ Schaltfläche „Registerkarten“ , Mehr Symbol „Mehr“ > Neues InPrivate-Fenster aus.

Weitere Informationen zu Windows und Datenschutz

Cortana ist nur in bestimmten Ländern/Regionen verfügbar. Verschiedene Funktionen von Cortana sind möglicherweise nicht in allen Ländern/Regionen verfügbar. Wenn Cortana nicht verfügbar oder deaktiviert ist, können Sie weiterhin die normale Suche verwenden.